Wieso gibt es Frauenparkplätze?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frauen werden oft überfallen, deswegen die Frauenparkplätze immer gleich beim Licht;-) aber in Wahrheit weil wir immer so viel einkaufen und es nicht weit tragen können;-)

.... damit die Männer besser sehen können, wen sie überfallen?

1

weils ja auch keine einkaufswagen gibt...

0

Frauen werden häufig in Tiefgaragen überfallen und sogar vergewaltigt. Und Frauen sind schwächer als Männer (das ist biologisch einfach so). Eine Frau hätte also keine Chance, sich zu wehren. Frauenparkplätze sind oft nah beim Eingang, sodass die Frauen nicht weit laufen müssen und gegebenfalls weit hinten im Parkhaus überfallen werden, wo sie dann auch keiner schreiend hört, weniger Leute sind, es dunkler ist usw. Und es gibt deshalb keine Männerparkplätze, weil Männer 1) nicht mal ansatzweise so oft überfallen/vergewaltigt werden wie Frauen und 2) ein Mann gegen einen Mann eine viel höhere Chance hätte (und gegen eine Frau sowieso).

frauenparkplätze sind so angebracht, dass sie in, zb. tiefgaragen, keine weiten wege haben.. vergewaltigung usw...

aber es gibt doch kameras überall in der tiefgarage, oder (dachte ich)?

0

Wieso werden Frauen bevorteilt(?)?

Die Frage ist etwas merkwürdig ausgedrückt, aber egal. Ich wollte mal fragen warum Frauen zB extra eigene Parkplätze haben oder warum in 99,9% der Fälle die Mutter das Sorgerecht für das gemeinsame Kind kriegt oder (und nein ich hab es nicht vor oder so) warum es verwerflich ist Frauen zu schlagen? Also einfach so eine Frau oder einen Mann zu schlagen ist in beiden Fällen dumm und unnötig, aber wenn 1 Kerl einen anderen schlägt, ist es gesellschaftlich ja schon etwas anderes.Diese 3 fragen interessieren mich da ich es 1.Auf eine gewisse Art ungerecht finde und 2. Da heutzutage jeder/jede sagt dass Frauen gleichberechtigt werden sollen und gleichgestellt mit Männern werden.
Bedanke mich schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Ich finde, dass Männer in unserer Gesellschaft oft diskriminiert werden. Darüber wird nur nicht gesprochen weil es ein "Tabuthema" ist. Was sagt ihr dazu?

Hier möchte ich euch ein Paar Denkanstöße geben. Ich weiß das Diskriminierung gegen beide Geschlechter existiert aber sie wird meistens einseitig dargestellt.

-Frauenparkplätze oder Mutter-Kind Parkplätze. "Weil es ja keine aleinerziehenden Väter gibt.

-Frauenquote es sollte eine Quote für alle geben

-es gibt 100te Frauenhäuser. Welche staatlich gefördert werden. Laut meinem stand gibt es 3 Männerhäuser, welche privat bezahlt werden. Dabei muss man beachten, dass ca. genausoviele Männer Opfer von häusslicher Gewalt sind wie Frauen.

-Frauen bekommen leichter das Sorgerecht für Kinder

-Frauen kommen kostenlos in viele Klubs und Männer "sollen" dann auch noch die Getränke zahlen.

-Es wird ungern gesehen, wenn Männer Frauen-Klamotten anhaben, aber es ist andersherum nicht so schlimm

Ich habe leider auf die schnelle keine Quellen. Aber man sollte leicht belege selbst finden nach kurzem recherchieren.

Schreibt mal eure Meinung.

...zur Frage

Ist das mit den Frauenparkplätzen vergleichbar?

Ich habe mich letztens über die Frauenparkplätze informiert und erfahren, dass sie im Grunde rechtlich gesehen nicht vorhanden sind, jedoch hat jeder Privatbesitzer das Recht zu entscheiden wer auf seinem Parkplätzen parken darf, sonst wenn die Hausordnung nicht befolgt wird kann man Hausverbot bekommen.

Diese Parkplätze werden gerechtfertigt, weil Frauen angeblich ein größeres Opferpotenzial haben als Männer, und sich so dann sicherer fühlen. Ich weiß jetzt nicht wie wahr das ist, denn ich habe auch gelesen das ungefähr ein Drittel aller Gewaltopfer Männer sind, aber nehmen wir mal an das Erste stimmt.

Gedankenexperiment:

Könnte dann irgendein Privatbesitzer Nichtschwarzenparkplätze einrichten, weil statistisch gesehen, haben sie eine größere Wahrscheinlichkeiten bei Kriminaldelikten verwickelt zu sein als andere 'Rassen'? Dass Dunkelhäutige kriminäler sind als andere 'Rassen' ist zwar nur in den USA so, wenn ich mich recht entsinne (korrigiert mich wenn ich falsch liege), aber nehmen wir mal an es stimmt und es wäre auch so in Deutschland. Er kann ja das rechtfertigen indem er sagt, dass sich die Bevölkerung dann sicherer fühlt.

Oder ein anderes Beispiel. Sowas wie Reichenparkplätze, den es gibt für Reiche ein größeres Potential ausgeraubt zu werden. Und so kann er es garantieren dass sie sich sicherer fühlen.

Könnte man damit durchkommen, rechtlich gesehen? Ich bin mir sicher das soetwas niemand machen würde weil es sehr unpopulär wäre (vorallem das mit den Dunkelhäutigen), aber lassen wir es mal für diesen Gedankenexperiment gelten. Und wenn nicht wo liegt der Unterschied von Frauenparkplätzen, immerhin kann der Besitzer ja entscheiden?

PS: Ich, persönlich, finde sie jetzt überflüßig, denn jetzt sind die meisten Parkhäuser eh gut beleuchtet und Videoüberwacht und meiner Meinung muss der Räuber/Vergewaltiger oder wer auch immer sehr dumm sein um dort eine Straftat zu begehen, jedoch kann ich's auch irgendwie verstehen (ich würde auch eher die körperlich Schwächeren anzielen als stärkereren). Trozdem auch Männer können klein und schwächlich sein.

...zur Frage

Ich bin eine hilflose Frau, sollte da nicht der Mann das Auto waschen?

Immer wieder ertappe ich mich dabei, das ich das Auto waschen möchte. Jedoch, es ist doch die Sache des Mannes. Dann spreche ich meinen Gleichnamigen darauf an. Er wirkt dabei nicht sonderlich interessiert.

Wie kann ich ihm klarmachen, das ich eine arme hilflose Frau bin, die sein Spielzeug nicht waschen möchte. Außerdem ist das eine relativ schmutzige Arbeit. Sollte der Mann da nicht so fair sein, da er ja auch mehr Schmutz macht, und das Auto einfach waschen und reinigen?

Es sollte ja auch noch poliert werden, dann sieht es viel schöner aus, und die Fenster kann Mann doch eigentlich auch immer in einer Richtung trocken reiben. Weiß noch jemand Tipps, was ich ihm noch alles dazu auftragen muss?

Ich fühle mich da etwas hilflos, denn das artet ja in harter körperlicher Arbeit aus. Natürlich weiß ich auch, wenn ich einmal nachgebe habe ich verloren.

Ist es also normal, wenn die Frau solche Arbeiten ablehnt?

...zur Frage

warum sind die "aufgaben" zwischen mann und frau so ungerecht verteilt?

bis ein kind entsteht bzw. aufwächst braucht es einen mann und eine frau. aber wieso muss die frau einen vieeeeeeeeeeeel größeren beitrag zur enstehung eines kindes leisten? in der pubertät kriegt da mädchen ihre tage und ihre brüste wachsen. beides ist notwendig für das kind. ein junge kriegt in der zeit nur i-wann seinen ersten samenerguss. das tut weder weh noch sonst was im gegensatz zu der periode. also schonmal sehr ungerecht. dann beim sex; dem mann macht es keinerlei schmerzen, der frau vlt. schon. außerdem kann eine frau vergewaltigt werden. diese gefahr sind die männer im normalfall nicht ausgesetzt. und der rest muss alles die frau machen. sie wird schwanger, geburt, stillen. meine frage: was hat das für einen sinn wenn das so ungerecht verteilt ist? der mann muss nur beim sex etwas für das kind tun, den rest muss alles die frau macghen.

...zur Frage

Ich habe falsch geparkt. Was nun?

ich war beim arzt und prakte das auto auf einen behindertenparkplatz. als ich ankam war ordnungsamt da und dazu noch der abschleppwagen. die frau sagte mir die strafe wären ungefähr 70 euro. dann noch 40 für das abschleppen. da wäre ich bei ca.110 euro jedoch finde ich hier im i-.net nur 35 euro strafe für parken auf behindertenparkplätzen. hat sich i-was im laufe der jahre geändert oder werde ich gerade als unwissende über den tisch gezogen? und ein freund von mir meinte ich könnte sie anklagen weil die schilder nicht sonderlich sichtbar waren und weil das rufen vom abschleppdienst nicht nötig war weil ich keinen behinderten daran hinderte dort zu parken ( waren mehrere parkplätze noch frei) danke lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?