Wieso findet man seine eigene Stimme schrecklich?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist einfach die Ungewohntheit in der eigenen Stimme. In deinem eigenen Kopf wird die Stimme durch den verkleinerten Raum mit vielen Wänden, Hall und so weiter, verändert - meist tiefer - dargestellt, wie die Stimme gar nicht ist. Du hörst also einfach nur eine Stimme, die dir fremd ist. Ob sie schlecht klingt, kann man nicht sagen, sie klingt UNGEWOHNT ...

sehr gute antwort (:

0

Du hörst deine eigene Stimme beim Reden selbst ganz anders wie bei Aufnahmen (du hörst sie von "drinnen"). Und da du es gewöhnt bist, dich selbst beim Sprechen zu hören, ist es für dich halt ungewohnt zu hören, wie man bei Aufnahmen klingt (Stimme von "draussen"). Eben weil man die beiden Stimmen nicht miteinander vergleichen kann.

Ja, ich mag meine Stimme. Zumal ich schon öfter gehört habe, dass sie sehr angenehm ist. Bin enttäuscht, wenn das nicht kommt lach

Dann geht es dir genau wie mir!

0

Was möchtest Du wissen?