Wieso fallen Männern im Alter die Haare aus, Frauen aber nicht?

4 Antworten

Das liegt an dern Genen, deshalb fallen sie auch nicht bei allen Männern aus. Mit der Zeit schwächelt beim Männern aufgrund von Hormonenumstellungen im Körper während des Älterwerdens ein Gen das für das Haarwachstum zuständig ist (vereinfacht ausgedrückt). Das passiert zwar auch bei Frauen, aber von Natur aus meist nie so stark, sondern nur geringfügig. Da es von den Genen (ob jemend für die Hormonumschwünge anfällig ist oder nicht) kommt ist Haarausfall auch vererbbar: Hatte der Vater eine Glatze ist es sehr wahrscheinlich, das auch der Sohn eine bekommt, hatte der Vater keine wird der Sohn mit grosser Wahrscheinlichkeit auch keine bekommen.

Frauen verlieren auch Haare aber nicht so brutal wie manche Männer

Es liegt an den Hormonen. Man kann jedoch nicht generell sagen, dass Frauen nicht unter Haarausfall leiden - nur seltener. Ich habe schon häufig gehört, dass auch Frauen unter wenigen Haaren leiden. Viele fühlen sich jedoch gar nicht wohl damit und lassen eine Haartransplantation durchführen oder beginnen Perücken zu tragen. So bemerkt man es häufig gar nicht.

Was möchtest Du wissen?