Wieso darf sich der Draht bei einer Spule berühren?

8 Antworten

Das schaut zwar so aus, ist es aber nicht. Dieser Kupferdraht ist ein besonderer "Kupferlackdraht". Da ist eine dünne Schicht isolierender Lack drauf. Daher fließt der Strom nicht einfach gerade durch sondern durch jede einzelne Windung. Wenn du jedoch zu viel Spannung anlegst und die Spule durch den erhöhten Strom zu heiß wird, schmilzt der Lack und dann kommt es zum Kurzschluss. Dann ist auf der Spule so weißes Zeug drauf. 

darf er garnicht. du gehst hier von falschen vorrasetzungen aus. der draht der hier verwendet wird, ist lackisoliert. das heißt die drähte sind recht dicht beienander, berühren sich aber nicht wirklich.

lg, Anna

Wenn Du einen blanken Draht aufwickelst, dann hast Du natürlich keine Spule, weil der Stromfluss dann nicht dem Wicklungsverlauf folgt. Spulendrähte sind gewöhnlich mit Klarlack isoliert.

In einer Spule hast du Kuperlackdraht. Der Draht ist lackiert. Es gibt also keinen Kontakt untereinander.

Der Draht auf einer Spule ist isoliert - meist mit einem Lack.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lehre und 40 Jahre Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?