Wieso darf die Frau im Islam keine Scheidung aussprechen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Praktisch wird in einem solchen Fall die Frau die Scheidung vom Mann verlangen. In der Regel unterstützt von ihrer Familie. Sollte der Mann sich weigern, kann die Frau die Scheidung einklagen. Dass nennt sich dann Khula und hat andere Konsequenzen als die normale Scheidung. Sie ist z.B. unwiderruflich. Weshalb viele Männer lieber selber die Scheidung aussprechen, als das ganze vor Gericht zu bringen.

Scheiden lassen darf sich die Frau übrigens auch dann, wenn sie ihren Mann nicht mehr mag. Dazu muss der Mann gar nichts falsch gemacht zu haben. Dann muss die Frau allerdings das Brautgeschenk zurückgeben, was ihr der Mann bei der Hochzeit geschenkt hat.

Vielen Dank für deine Antwort. Dann gibt es also zwei Arten von Scheidungen, einmal Talak und einmal Khula, oder?

0

Kann eine muslimische Frau sich scheiden lassen?

Die Scheidung ist das Verabscheuenswerteste unter den von Gott erlaubten Dingen und nur als letzter Ausweg zu betrachten. Eine Scheidung zu verhindern und eine Versöhnung der Ehepartner herbeizuführen, steht immer im Vordergrund. Deshalb wird im Falle eines Ehestreites aus der Familie des Mannes sowie aus der Familie der Frau jeweils ein Vermittler bestimmt, die versuchen sollten, zwischen den Ehepartnern zu schlichten (Koran 4:35). Grundsätzlich sieht der Islam die Möglichkeit der Scheidung für Mann und Frau vor. Im Koran wird ausführlichst dargelegt, wie die Scheidung im einzelnen erfolgt und wie die Zahlung des Unterhalts geregelt ist (2:226ff; 65:1ff).

Die Scheidungsprozedur kann sowohl durch den Mann als auch durch die Frau eingeleitet werden. Die nachfolgenden Mechanismen, die schließlich zur Scheidung führen, sind jedoch unterschiedlich. Bis zur endgültigen Scheidung leben die Ehepartner im gemeinsamen Haushalt zusammen. Diese Zeit soll dafür genutzt werden, zu einer Versöhnung zu finden und eine eventuelle Schwangerschaft bei der Frau festzustellen. Kommt es auch nach Ablauf dieses Zeitraumes zu keiner Einigung der Ehepartner, wird die Scheidung rechtskräftig.

Was geschieht im Falle einer Scheidung mit den Kindern?

Diesbezüglich trifft der Koran nur Regelungen für Säuglinge. Diese sollen höchstens zwei Jahre lang von der Mutter gestillt werden. Für die anderen Kinder gilt nach der traditionellen Rechtswissenschaft: Die Mutter hat die Sorge bei Mädchen bis zur Pubertät oder bis zur Heirat, bei Jungen bis zum Alter von sieben Jahren oder bis zur Pubertät. Die gesetzliche Vertretung liegt jedoch beim Vater. Üblicherweise geht die Frau nach der Scheidung ohne die Kinder in ihr Elternhaus zurück. Damit wird ihr eine Wiederverheiratung leichter gemacht.

http://www.islamisches-zentrum-muenchen.de/html/islam_-_frau_und_familie.html#11

Aufgrund der restrektiven Vorschriften für die Frau, sowie die Befürchtung zum Verlust von Kindern, schrecken viele Frauen davor zurück. Aus diesem Grund ist die in Deutschland bestehende rechtliche Regelung im Fall der Eheschließung zu empfehlen, da hier Scheidung, Unterhaltsregelung und der Umgang zu den Kindern geregelt ist.

Meine Eltern sind geschieden und bei den beiden war es meine Mutter, die die Scheidung ausgesprochen hat. Bis jetzt wusste ich nicht einmal, dass sie dies nicht darf. Vielleicht liegt das auch daran das ich nicht so streng erzogen wurde.

Ob sie das darf oder nicht, das ist ja gerade meine Frage. Darüber habe ich mich auch schon gewundert.

0
@sockenfischle

Auch wenn ich nicht streng erzogen wurde, wurde es meine Mutter doch und ich denke wenn sie es nicht gedurft hätte, hätte sie es nicht gemacht. Also denke ich, dass die Islamische Frau die Scheidung aussprechen darf. Ich hoffe ich gebe dir hier keine falsche Antwort, hast du es mit Google versucht?

0

Selam...du als frau darfst sicher auch die scheidung einreichen wenn du dir wircklich sicher bist dass du nicht so weiter machen kannst... Alles gute wünsch ich dir

So weit ich weis kann unter bestimmten (recht engen) Voraussetzungen der ehemalige Vormund der Frau (Meist der Vater) stellvertretend für ihren Ehemann die Scheidung aussprechen. Am leichtesten geht es wohl wenn das Braudgelt nicht bezahlt wurde, oder natürlich wenn der Ehemann vom Glauben abfällt. (Dann ist die Ehe nach drei Tagen hinfällig)

Du musst schon die Dinge klar trennen.

  • In Deutschland kann jeder der Ehepartner die Scheidung beantragen.
  • Im islamischen Recht ist es nur dem Mann möglich, eine Scheidung auszusprechen. Das ist deshalb so, weil das islamische Recht prinzipiell frauenunterdrückend ist.

Schön wie Du Deine Unwissenheit zur Schau stellst. Glückwunsch!!!!

Maity führte ja schon einige Möglichkeiten aus. Darüber hinaus gibt es in einigen Staaten noch die Möglichkeit der Zeitehe. Hier macht eine Scheidung nur dann Sinn wenn eine zu lange Zeit vereinbart wurde.

Was im Islam vollkommen undenkbar ist ist die in D für das letzte Jahr vorliegende Tatsache dass Frauen in diesem Land, hier in D, durchschnittlich 23% weniger verdienen bei oft mehr Leistung im gleichen Beruf und höherer Qualifikation als ihre männlichen Kollegen. Ebenso würde sich ein Moslem in Grund und Boden schämen würde er die Worte des Mangagements formulieren welche führende deutsche Manager nutzen zur Zeit um sich gegen die Frauenquote als Gesetz zu stellen. - Um nur zwei Beispiele zu Frauenunterdrückung zu nennen.

Es macht schon Sinn sich erst mal um den Dreck im eigenen Haus zu kümmern.

0
@hertajess
Maity führte ja schon einige Möglichkeiten aus.

Natürlich kann im Islam die Frau eine Scheidung vom Mann verlangen, aber eben nicht aussprechen. Sie kann auch die Scheidung einklagen, aber eben nicht aussprechen.

Bevor du einen Beitrag kritisierst, solltest du ihn schon genau lesen, oder schimmern hier mangelnde Deutschkenntnisse durch?

Darüber hinaus gibt es in einigen Staaten noch die Möglichkeit der Zeitehe.

So eine Zeitehe ist das wirkliche Verbrechen des Islam an einer Frau. Praktisch wird sie damit zur Prostituierten degradiert.

0

zudem muss ich hinzufügen das meine mutter kopftuch trägt und dennoch sich von meinem vater scheiden lassen lies. ich würd zu gene wissen wo das im koran steht das frauen sich nicht scheiden dürfen vorallem wenn man sich in einer unangenehmen Situation befindet. das ist so ein weiteres gerücht um den islam schlecht darzustellen.

Deine in der Frage ausgedrückte Meinung stimmt nicht ganz. - Auch die Frau kann sich im Islam auf Umwegen von ihrem Mann scheiden lassen. Da islamisches Recht in einer Männer- Religion wie dem Islam naturgemäß relativ einseitig ausgelegt ist, hat sie es nur ungleich schwerer als der Mann. Sie muss viele Instanzen durchlaufen, um an ihr Ziel zu kommen.

Genaueres findest du unter folgendem Link: http://www.enfal.de/fiqh01.htm

Auch unter dem zusätzlichen Link von "JZG220..." findest du noch Informationen.

Hier in Deutschland ist die Scheidung ein einfacher Verwaltungsakt, den die Frau ebenso veranlassen kann, wie der Mann.

Ich glaube, du hast da etwas falsch verstanden.

Mir geht es nicht um die rechtliche Scheidung, oder wie auch immer man das nennen mag, sondern um die Scheidung im Islam, die dann doch etwas komplexer ausfällt.

0

Das ist aufjedenfall falsch! Die frau kann auch die scheidubg aussprechen. Das ist doch schwachsinn ich bin auch muslimin. Zwar weiss ich nicht sehr viel aber des weiss ich schon das die frau auch die schreidung machen kan!:)

Wie gesagt, ich bin kein Experte, ich habe mich nur nach einem Buch orientiert und habe mich gewundert, wieso das Recht auf die Ehescheidungen der Frau untersagt wurde. (:

0

Das ist okej :) Also ich bin darin such kein experte :)

0

Nein, die Frau kann die Scheidung nicht aussprechen. Sie kann eine Scheidung von ihrem Mann verlangen, oder eine Scheidung einklagen, aber nicht selber aussprechen. Das solltest du als Muslime wissen. Oder möchtest du bewusst die Tatsachen verdrehen ? Eine Scheidung kann  n u r  der Mann aussprechen !

0

Was möchtest Du wissen?