Wie wichtig ist der Valentinstag wirklich?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich denke, dass der Tag an sich nicht wirklich wichtig ist und ich schenk und bekomme eigentlich nicht mehr als eine Karte, aber ich finde es schon schön, wenn man den Tag dann mit dem Liebsten verbringt und vielleicht schick essen geht :)

Und zu deiner Freundin: vielleicht kannst du dich dann ja da auch einklinken und so wenigstens ein bisschen Zeit mit ihr verbringen und dafür wann anders mit ihr essen gehen :)

An sich ist der Valentinstag nicht so wichtig als Datum gesehen. Ich finde es allerdings etwas seltsam, dass Deine Freundin genau an dem Tag was mit jemandem anderen ausgemacht hat. Zumal Du ja anscheinend den Valentinstag einigermaßen wichtig findest.

Ich würde in dem Fall nochmal mit ihr reden und ihr erklären wieso Du da gerne was mit Ihr unternehmen würdest. Vielleicht ist ihr gar nicht so bewußt, dass Du den Tag wichtig findest. An sich ist der Tag für Verliebte und Liebende gedacht.

Wenn sie das nicht so wichtig findet, solltest Du das natürlich auch nicht überbewerten. Es kommt halt darauf an, wie Du das empfindest.

Valentinstag ist ein kommerzieller Tag an dem es nur darum geht zu machen.
Deine Freundin liebst du jeden Tag und zeigt es ihr jeden Tag.
Triff dich halt am Mittwoch mit ihr.

Geld zu machen*

0

Dass das ne Erfindung der Blumenverkäufer sein soll ist mir klar. Ich finde trotzdem, dass man sich den einen Tag freihalten sollte,  um Dinge zu tun, die man sonst weniger tut? Beispielsweise in die Therme.. Einfach Zeit zu zweit verbringen?

0
@Alexderschwabe

Guck mal: 
Wenn du willst dass deine Freundin dir eine Freude macht, willst du es an einem Tag wo du es sowieso erwartest und du sowieso nicht überrascht bist oder würdest du es lieber wollen, dass es was spontanes ist? 

Liebe ist nicht nur an Tagen für die es bestimmt ist wie an dem 1 Monatigen, 1 Jähriges oder der Hochzeitstag. 
Es geht darum dass du andauernd Liebe zeigst, ob es spontan oder geplant ist.

Und genau deine Denkweise ist der Grund wieso dieser komerzielle noch besteht, weil keiner sich dagegen setzt sondern jeder sagt "Aber ICH finde der Tag sollte trotzdem gefeiert werden und man SOLLTE was zusammen unternehmen". 

1

Der Valentinstag ist genau wie alle anderen "besonderen" Tage auch nur dazu da, die Wirtschaft am laufen zu halten.

Wenn ich meinen Partner liebe, dann zeige ich ihm das jeden Tag und nicht nur an diesem einen besonderen wo es alles machen, mehr oder minder freiwillig.

Grundsätzlich finde ich die Idee schon gut, dass man was romantisches unternimmt, aber an sich ist es mehr ein gesellschaftlicher Zwang als ein romantischer Tag.

Das war meine Meinung dazu. Sprich doch einfach mal mit deiner Freundin, warum sie den Tag nicht mit verbringen will.

Gruß

REK

Ansich muss das jeder für sich selbst entscheiden. In einer Beziehung sollte es aber nur "ich ich ich" heißen sondern sollte auf den anderen eingehen können. Wenn mir meine Partnerin sagt ich solle mir den Tag freihalten dann hätte der Tag mit meiner Partnerin sicher eine höhere Priorität als der beste Kumpel, ich finde das etwas taktlos. Kommt sich drauf an wie alt man ist aber in meinem Alter würde ich so ein Verhalten nicht mehr dulden.

Was möchtest Du wissen?