Wie werde ich zum Badass/ ich weiblich?

5 Antworten

Erster Schritt: Nein sagen lernen.

Mal ehrlich, du musst nicht kalt sein und dich verstellen, um mal deine Ruhe zu haben. Sei einfach du selbst. Wenn du mal was nicht machen willst oder kannst, sag einfach: "Nein, tut mir leid, keine Zeit.","Nein, ich habe schon was vor." oder ähnliches. Dazu musst du nicht mal unhöflich sein.

Kurz halten, nicht lange entschuldigen oder argumentieren, warum du es tust, einfach nein sagen. Das ist das wichtigste, sonst fangen die Leute mit dir diskutieren an, weil sie glauben, du hättest an einem anderen Zeitpunkt vielleicht doch noch Zeit oder Möglichkeiten etwas zu machen.

Du brauchst deswegen auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du mal deine Prioritäten auf deine Bedürfnisse setzt. Je ehrlicher du damit bist, was du willst und was nicht, desto leichter ist es für andere dich einzuschätzen und irgendwann hört das ständige Fragen auch auf ;)

@ ravenblye

Die Idee ist nicht deine beste.

Du brauchst dir nur die Menschen heraussuchen, die dich nicht ausnützen, bis geht nicht mehr.

Bleibe so wie du bist und lerne einfach auch man NEIN zu sagen, dann wirst du nicht ausgenützt und musst dich nicht ärgern. Andere tun nur das, was du ihnen erlaubst, das sie machen dürfen.

Dazu muss man kein kalter Fisch werden, solche Menschen will keiner um sich haben.

Wenn das Helfen auf Gegenseitigkeit beruht ist doch alles prima. Sollte das nicht so sein und du guckst immer in die Röhre, wenn du mal ein Problem hast, dann sage einfach "nein" und benutze die selben ausreden wie deine Freunde ;)

Sollten die irgendwann mal fragen, warum du nicht mehr hilfst, kannst du denen ja erklären, warum ;) Lass die erst mal ins Messer laufen, wie das bei Dir vermutlich immer war.

Was möchtest Du wissen?