Wie werde ich meine aufdringliche Nachbarin wieder los?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Über coole Lösungsvorschläge freu ich mich

Der coolste Lösungsansatz wäre dir nicht bei GF selbst leid zu tun sondern das direkte Gespräch mit ihr zu suchen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Miesepetra 05.03.2016, 22:03

Das klingt gut, aber das tut sich voll schwer, hmmmpfff. Dann hab ich genau das rumgeheule das ich vermeiden will.

0
Ostsee1982 05.03.2016, 22:32
@Miesepetra

Wenn du dich bedrängt fühlst dann musst du ihr offen sagen, dass du keine Besuche möchtest, nicht ihre beste Freundin bist sondern "nur" die Nachbarin. Mittels nonverbaler Rauchzeichen wird das nicht funktionieren.

0

Hallo :)

Vllt. ist sie psychisch erkrankt, weil sie sich so "klammernd" verhält.. und da ist es sehr schwer dagegen anzukommen weil sie es a) nicht kapiert bzw. missversteht wenn du sie drauf ansprichst oder sie b) die Kontakte zu dir schlicht braucht, erst recht wenn sie wie du schreibst sonst echt niemanden hat! Zumindest klingt es für mich stark danach..!

Klar muss man in erster Linie an sich selbst denken, aber ich würde den Kontakt nicht ganz abbrechen. Einfach aus "Nächstenliebe". Was man aber machen kann - so mache ich das auch bei 'nem Bekannten der als recht aufdringlich & "einnehmend" ist - dass man sagt einfach keine Zeit zu haben, zu 'nem Termin zu müssen usw., was im Haushalt zu machen hat etc. --------> lass' dir was einfallen, Notlügen sind diesbezüglich absolut okay & durchaus legitim! Man kann den Kontakt dahingehend minimieren bzw. auf 'nen Minimum runterschrauben OHNE dass man verletzend wirkt oder die Frau irgendwie verunsichert.. der Ton macht die Musik^^ ich würde es wohl so in etwa regeln, mache das bei diesem Bekannten genauso. 

Von Zeit zu Zeit könnt ihr euch vllt. treffen, aber sehe es einfach lockerer denn viel liegt auch an der Haltung ... Probleme macht man sich oft schlicht selber ;) Insofern versuche die Nachbarin etwas auf Distanz zu halten, das sollte sie verstehen ohne dass du sie verletzt!

Hoffe, dass ich dir helfen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine Nachbarin hatte ich auch. Schrecklich...

Wir hatten einen gemeinsamen Balkon, der während einer Renovierung offen war und sie stand mehrfach auf einmal in meiner Küche. Einmal hat sie auch ins Bad gelinst, als ich gerade in der Wanne lag...Als dann die Trennwand drin war, hat sie ständig geklingelt oder rüber gebrüllt. Sie saß auch öfters in Dessous (die Frau war 68) auf dem Balkon, auch wenn ich Besuch hatte. Wenn sie mich mal einen Tag nicht gesehen hatte, hat sie sturm geklingelt, auch nachts (Meine Tochter war damals U3 und ist davon immer aufgewacht)

Ich war heilfroh, als wir ausgezogen sind Sie wollte unsere neue Adresse, hab sie immer vertröstet und hab mich nach dem Auszug nicht mehr gemeldet. Dann hat sie böse über mich hergezogen und die dollsten Geschichten erfunden... Blöderweise auch bei meiner Tante, hehe und die hat ihr dann den Marsch geblasen. Was ich selbst aus falscher Rücksicht nie tun wollte.

Sei nicht so doof wie ich und sag ihr Deine Meinung.

Sag ihr , dass Du sie zwar als Nachbarin schätzt aber mehr Privatsphäre haben möchtest. Du kannst ihr ja anbieten, dass ihr Euch mal ab und zu trefft, mehr aber auch nicht. Versuche ruhig und diplomatisch zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es nur eines: Haltung zeigen und Position beziehen.

Ich würde konsequent die Botschaft rüberbringen, dass ich "leider" im Moment keine Zeit habe.

Wenn Du das einige male konsequent durchziehst, wird Sie es merken und sich zurückziehen.

Wenn Sie es nicht merkt, dann würde ich deutlicher werden mit einer freundlichen aber klaren Aussage: Hör mal, ich bin an einer friedlichen Nachbarschaft interessiert aber ansonsten möchte ich bitte, dass mein Privatleben respektiert wird.

Wenn sie es dann immer noch nicht schnallt, dann  "Lass mich bitte in Ruhe!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst sie nicht traurig machen? Sie ist eine waschechte Stalkerin! Sag ihr einmal ganz deutlich, dass du keinerlei Kontakt mehr wünschst. Wenn sie das nicht versteht musst du sie anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es nichts anderes als ihr auf eine freundliche Art und Weise zu sagen dass sie nicht mehr Lust und Zeit haben sich mit ihr zu treffen, aber für jemanden der nicht Nein sagen kann ist dass wohl die schwirigste Aufgabe überhaupt und falls dass nicht geht, könnten sie umziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Miesepetra 05.03.2016, 22:01

Umziehen??? Das geht zu weit.

0

Was möchtest Du wissen?