Wie werde ich die Trichotillomanie und Ticks endlich für immer los?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Tricho geht es wirklich immer nur mit Disziplin. Mach immer einen Zopf, Setz dir ein Kopftuch/eine Mütze auf, mach dir ein Gummiband o.Ä. ums Handgelenk und zupfe daran, nimm Knete oder einen Knautschball oder sowas und beschäftige dich damit, zieh dir Handschuhe an, beschäftige deine Hände einfach mit irgendwas anderem. Un außerdem: mach dir keine Vorwürfe und habe keine Gedanken von wegen "morgen lasse ich es bleiben". Das funktioniert sowieso nicht. Am besten immer nur in kleinen Schritten. Ich bin immer sehr nervös und aufgedreht, muss mich dauernd irgendwie hibbelig bewegen. Vielleicht hilft Yoga, Meditation oder Autogenes Training. Auf jeden Fall such dir einen Therapeuten/Therapeutin. Z.B. einfach eine Sprachtherapie. Alles andere wird dein Psychologe dann schon regeln. Es gibt übrigens eine nette Seite zu Tricho, wo es Tipps dazu gibt: www.trichotillomanie.de Dort steht alles vom Aufbau des Haares, bis zu Shampoos und selbstgemachten Spülungen, die u.A. Haarwachsttumsfördernd sein sollen. Kannst dir ja mal alles ganz in Ruhe durchlesen. So, ich hoffe, ich konnte dir helfen. LG, jokerfreak:)

Danke vielmals für deine ausführliche Antwort =)

DH

0
@FallingDown

Oh, bitte bitte! Hab ich doch gerne gemacht! Ich weiß schließlich, wie fies Tricho ist... Ich hoffe, es geht dir damit bald besser!

0

Ich habe auch Trichotillomanie und meine Mutter hat mich zu einem Psychologen geschickt ich war bis jetzt nur einmal dort aber werde es weiter versuchen.

ich hatte trich auch und wurde auch von meinen eltern zum psychologen geschickt, musste dort aber nicht mehr hin, weil ich danach aufgehört habe mir die haare auzureißen. der grund: ich fühlte mich mega unwohl dort und wollte nicht mehr zum psychologen, sodass meine angst über die krankheit siegte. allerdings habe ich jetzt einen neuen tick und zwar mir meine ganzen arme und beine zu zerkratzen, schlimm :( erst hab ich fingernägel kauen gehabt, dass löste ich dann mit trich ab, dieses wiederrum mit dem zerkratzen und jetzt fange ich langsam an mich verrückt zu machen ich muss weiter abnehmen... ich werde meine ticks zwar immer los, aber nur wenn ich sie mit etwas anderem ersetze...

0

Bist du schon in Therapie? Wenn nicht solltest du es versuchen und dann mit deinem Therapeuten darüber sprechen.

Was tun gegen Trichotillomanie

Ja frage steht oben und habt ihr vlt ein paar Tipps wie man lange ohne Reißen auskommt

...zur Frage

Ticks! Zunge rausstrecken! (Zwang)

Ich habe manchmal unterscheidliche Ticks die allerdings nach einer Weile alle wieder wegegangen sind. Diesesmal habe ich allerdings einen "Zunge zu Hälfte herausstrecken" Tick und werde ihn einfach nicht mehr los (seit 2 Wochen)!! Was kann ich dagegen tun??ß

...zur Frage

Wohin bei Depressionen?

Hallo,

seit einigen Wochen habe ich Depressionen und einer anderen, weitgehend unbekannt psychischen Krankheit, die umgangssprachlich als "Trich" oder "Tricho" bezeichnet wird... Allmählich kann ich nicht mehr und musste mir eingestehen, dass ich es allein nicht schaffen kann da wieder heraus zu kommen. Ich habe gegoogelt ob ich mich an einen psychiater, psychologen oder an einen psychotherapeuten wenden müsste, habe aber unterschiedliche Meinungen und Definitionen der jeweiligen "Richtung" gelesen und wende mich jetzt an euch. Wohin sollte ich gehen? Wie teuer ist eine Sitzung ungefähr? Gibt es Möglichkeiten dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Licht geht an, obwohl der Schalter aus ist (Auto)

Hallo, ich habe einen Toyota Avensis Bj. 1998. Seit kurzem läßt sich das Licht nicht immer ausschalten. Wenn das Auto dann 1-2Std. steht, Motor neu starten, dann war wieder für ca. 1 Woche Ruhe. Gestern ließ es sich aber nur noch durch Batterie abklemmen ausschalten. Außerdem geht es, nachdem man es ausmacht innerhalb von ein paar Sekunden wieder an (allerdings nur auf Standlicht). Am Relief liegt´s nicht und am Schalter dürfte es auch nicht liegen. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann? Die Werkstatt meint, das sie für die Fehlersuche schon 1-2 Tage brauchen können und bei dem "alten Karren" ist mir das fast zu kostspielig. Schon mal Danke für Eure Antworten. Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?