Wie Welpen zur ruhe kommen lassen?

4 Antworten

Hallo,

gar nicht groß spazieren gehen, raus gehen, immer an die selbe Lösestelle und abwarten bis er sich löst. Nach jedem aufwachen, fressen, trinken, spielen... Mit dem Hund raus.

Wenn er den Laufstall akzeptiert wenn er eingeschlafen ist, würde ich mich einfach so lange danebensetzen bis er eingeschlafen ist. Mit 8 Wochen dürfen die Kleenen noch kleben wie Klettern.

bcdieobchro, erst einmal sollte ein Hund nicht im Flur sein Ruheplatz erhalten, da es ein Rückzugsort ist mit Durchgangsgewusel und da hätte euer Welpe keinerlei Ruhe! Die Liegestelle soll ein ruhiger Rückzugsort sein, an dem niemand den Welpen stört. Nachts darf der Welpe mit im Schlafzimmer auf einer Decke oder in einem Körbchen neben dem Bett schlafen.Bei Welpen bietet sich, damit der Kleine nicht nachts im Schlafzimmer herumwandert und Urin oder Kot absetzt, eine Box an, die er vorher in kleinen Schritten kennengelernt hat und ihm Sicherheit bietet. Tolle Tipps kannst du dir auch in einer Welpen/Hundeschule holen oder aus Büchern von Martin Rütter. Es gibt auch einige Videos von ihm, bei Interesse kannst du dir mal von Martin Rütter, für deinen Welpen Anregung holen, falls eine Welpen / Hundeschule nicht in Frage kommen sollte. LG und viel Freude mit euren vierbeinigen Liebling! 

Hier hast du mal einen Link über Martin Rütters Videos zur Anregung!

https://www.google.de/search?q=martin+r%C3%BCtter+welpen+zur+ruhe+bringen&source=lnms&tbm=vid&sa=X&ved=2ahUKEwi_iN_cm97mAhVI4aQKHRo-A50Q_AUoBHoECAwQBg&biw=1455&bih=684#spf=1577738744484

Hier sind Bücher von Martin Rütter:

https://www.google.de/search?biw=1455&bih=684&ei=P2QKXrCVKNGAi-gPrOSLsAg&q=martin+r%C3%BCtter+b%C3%BCcher&oq=martin+r%C3%BCtter+b%C3%BCcher&gs_l=psy-ab.1.0.0l4j0i22i30l2.14522.19394..26150...0.0..1.653.4291.5j10j1j5-4......0....1..gws-wiz.......33i160.OymgiQWyqGI#spf=1577739356567

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ehemalige Hundebesitzerin

Danke für die Infos. der Laufstall steht bei uns im Wohnzimmer. da sind wir am meisten, sodass er uns eigentlich immer sehen kann. Er geht da halt einfach super interne rein, liegt aber im Flur alleine für sich teilweise auch total gerne. Natürlich ist er auch sehr oft bei uns 😊

Die Welpenschule hat noch 2-3 Tage Ferien, aber sobald sie wieder geöffnet ist gehen wir auf jeden Fall 👍

0
@bcdieobchro

Bitte nicht mit einem so kleinen Welpen in irgendwelche Hundeschulen gehen. Der Impfschutz ist noch nicht vorhanden und es wäre zuviel Streß für den Zwerg. Warte bis er mindestens 12 Wochen alt ist und die zweite Impfung hat.

1

Ok Danke, dann machen wir das so

0

Zuerst wären eine Angabe der Rasse und was ihr unter genug Bewegung versteht hilfreich? Ein 8 Wochen alter Welpe braucht nämlich eigentlich überhaupt keine Bewegung, also zumindest nicht in Form von Gassi gehen. Wenn ihr richtig Gassi geht kann das zB das Problem sein, auch bei Welpen gilt "nach müde kommt blöd". Kurz lösen und je nachdem wie man wohnt noch ein neues Ding (zB Mülltonnen) erkunden die eh auf dem Weg von der Pipistelle zurück liegen reicht vollkommen aus. Ein 8 Wochen alter Welpe würde bei mir erstmal eine Woche nur den Garten kennen lernen und maximal mal kurz bis an die Straße vor laufen um ihm Mülltonnen oder Autos zu zeigen.

Grundsätzlich hilft es am meisten wenn einfach alles ruhig ist. Ihr seid entspannt, ihr macht nichts spannendes usw (außer natürlich in den Zeiten in denen Action sein soll), dann ist der Welpe das auch. Auch hilft es wenn es klare Hundezeiten gibt und man den Welpen dazwischen auch wirklich komplett in Ruhe lässt (außer er macht Dummheiten o.ä.), damit er auch nicht in andauernder Erwartungshaltung ist. Wann Hundezeit ist bestimmt natürlich der Welpe mit seinen Wachphasen, nicht eine Uhr.

Welche Tipps hilfreich sind hängt natürlich davon ab was man (falsch) macht. Heftet sich jemand wie ein Bluthund an die Fersen des Kleinen, ist der Tipp natürlich nicht hinterher rennen. Wenn jemand komplett vergisst, dass da ja so ein kleines Fellknäul rumturnt, entsprechend eher das Gegenteil. Eigentlich sollte selbst der vorwitzigste Welpe freiwillig bei euch bleiben, kurze Erkundungstrips inklusive und ihr solltet weitgehend euren normalen Alltag leben können, nur eben ein Auge und ein Ohr immer Richtung Welpe. Die Erkundungstrips muss man natürlich je nach Situation unterbinden (zB Türe zu) oder eben zumindest soweit mitlaufen, dass man ein Auge darauf hat und eingreifen kann wenn nötig. Man muss ja auch nicht für alles daneben stehen. Ein kurzes "mh" reicht normalerweise locker aus oder ihr könntet auch schon die allerersten Schritte der Grunderziehung (Rufen und Abbruch) anfangen. Wisst ihr wie man die aufbaut?

Zum Pipi, wahrscheinlich ist das rumrennen und schnüffeln u.a. das Zeichen, denn das ist auch eine sehr häufige Variante. Bei einem unruhigen Welpen natürlich etwas blöd. Die komplizierteste Anzeige fand ich bisher bei dem Welpen der mich immer angespielt hat wenn er raus musste.... oder eben wenn er spielen wollte. Im Endeffekt habe ich immer geschätzt ob er wohl raus muss und bin halt lieber einmal mehr raus als einmal zu wenig. Das würde ich euch auch empfehlen. Man kann aber auch durchaus versuchen dem Welpen ein Zeichen beizubringen. ZB indem man immer raus rennt wenn er in der Nähe der Haustür ist. Funktioniert aber nicht immer, also erwartet nicht zu viel (sollte man bei einem Welpen eh nicht)... Ansonsten würde euch natürlich mehr Ruhe helfen zu unterscheiden. Man lernt auch eigentlich schnell wann er raus muss: wenn er aufwacht, kurz nach dem Fressen und nachdem er sich viel bewegt hat, also zB nach dem Spiel.

Wieder einer, der einen Welpen nicht bei einem seriösen Züchter gekauft hat..

Welpen sperrt man nicht weg.

Welpen haben einen lebenswichtigen Nachfolgetrieb.

Werdet selber ruhig, dann wird es auch der Welpe.

Sobald ein Welpe am Boden schnüffelt und sich zu drehen beginnt muss er sich lösen.

Welpen hoch nehmen und raus tragen. es bleibt keine Zeit sich anzuziehen oder sonst etwas.

Immer nach dem Schlafen, Fressen und Spielen muss er raus.

Wenn man nicht bereit ist seinen Welpen im Auge zu behalten, dann legt man sich keinen zu.

Wenn der Welpe in die Wohnung pinkelt gibt es nur einen Schuldigen, das ist der dem der Welpe gehört!

Welpen die nicht aus fachgerechter Aufzucht stammen werden unter Umständen nie wirklich Stubenrein.

Das sind alles Dinge die man sich vor dem Kauf eines Welpen überlegen muss.

Wir haben den Welpen von einem richtigen Züchter gekauft... Außerdem sperren wir ihn auch überhaupt nicht weg, die meiste Zeit liegt er eh selbstständig im Eingangsbereich und schläft... Er soll nur lernen, auch mal im Laufstall zu sein, wenn wir zB gerade Essen und ihn nicht so gut beobachten können. Denn dadurch dass wir ein offenes Haus haben kann er sich überallhin bewegen. Wie bereits geschrieben weiß ich dass der Welpe in dem Alter noch nicht stubenrein sein kann, ich habe ja auch nur nach Tipps und eigenen Erfahrungen gefragt, da er eben generell eher aktiv ist und viel erkundet und man so eben nicht immer mitbekommt wann er den muss. Und er dreht sich auch nicht vor dem pipi machen im Kreis. Und ich habe auch nie geschrieben dass ich keine Lust habe mich um den Welpen zu kümmern... Wie gesagt, ich habe auch nut nach weiteren Tipps und Erfahrungen gefragt, aber anscheinend ist dies nicht möglich und einem werden nur völlig unzutreffende Vorwürfe gemacht.

0
@bcdieobchro

Das was du fragst, zeigt deutlich, dass der Welpe nicht von einem seriösen Züchter stammt. Denn dann hättest du nicht fragen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?