Wie viele Sprachen könnt ihr außer Deutsch?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Was verstehst du unter "können"?

Ich kann halbwegs Englisch. Es scheint sogar auszureichen, mich mit vielen anderen, nicht-deutschsprachigen Personen zu verständigen. Aber als studierte Sprachwissenschaftlerin sehe ich Englisch eher als deutschen Dialekt. Letztlich sogar als deutscher, als das was nach der Zweiten Lautverschiebung in Deutschland übrig geblieben ist.

Ich "habe" das "Latinum". Aber ich hatte bisher noch keinen Kontakt zu Menschen, die Latein sehr gut und Deutsch gar nicht verstehen. Ich habe mal mit einem (polnischen) Papst Schach gespielt (und gewonnen). Aber der konnte wirklich gutes Deutsch. Blöd. Der einzige Lateiner, der sich mit Deutsch gar nicht anfreunden konnte, war mein Latein-Lehrer im Gymnasium. 

Ich "habe" das "Russicum".("Haben" klingt voll toll). Aber Russisch hat mir bisher nur einmal im Erzgebirge geholfen, weil die Sachsen dort auf Russisch verständlicher waren, als auf Deutsch.

Ich habe Sanskrit studiert. Okay: primär spätvedisch. Ich kann Upanishads übersetzen. Ich könnte eventuell Fehler in bereits vorhandenen  Übersetzungen finden. Ich fand aber noch keinen, der es echt Wert wäre, einen Aufstand zu machen.

Ich kann etwas Französisch und Italienisch. Genug, um von Franzosen, denen ich eine Stadtführung verpasst habe, ein Lob für mein "gutes Italienisch" zu bekommen.

Alt-Griechisch habe ich nie ernsthaft studiert. Bzw. das Studium nach vier oder fünf Vorlesungen abgebrochen (der Prof war echt öd). Aber ich kann es eigentlich recht gut lesen und meist sogar weitgehend richtig übersetzen.

Jo, sogar mit Japanisch, Hindi, Arabisch, Hebräisch und Gotisch habe ich mich im Rahmen meiner Studien mal beschäftigt und kann zumindest entsprechende "Scheine" vorweisen.

Das heißt zumindest, ich kann diese Sprachen "scheinbar".

Entsprechende native Speakers sehen das oft leider anders (die haben aber meist an anderen Unis oder gar nicht studiert!). Abgesehen von den Goten. Da ist mir noch überhaupt keiner begegnet, der sich über mein schlechtes Gotisch lustig gemacht hat.

Bei Second-Life verstehe ich spanisch (einschließlich katalanisch) und portugiesisch (auch Brasilianerinnen) tippende Menschen ziemlich gut, kann ihnen aber nicht so antworten, dass sie mich verstehen.

Bei Niederländern klappt es aber in beide Richtungen.

Und was Deutsch angeht, spreche, verstehe, lese und schreibe ich fließend diverse Dialekte (außer sächsisch) und Soziolekte. Ich kann mit Profs jeder Fachrichtung genauso gut wie mit Bauern / Bäuerinnen oder LKW-FahrerInnen reden. Der Typ bei der Bank versteht mich trotzdem nicht.

Ich beherrsche Sachlich und Lyrisch (jo: es gibt richtig gute Gedichte von mir).

WIEVIELE SPRACHEN KANN ICH?

Hmpf.

Ich komme hier auf kein sinnvolles Ergebnis, obwohl ich in Mathe eigentlich fit bin (und dieses Fach auch in der Oberstufe unterrichte).

Liebe Grüße,

Tanja

Da - das darf ich mal anmerken - ist ja jemand sehr stolz auf sich...

0

Deutsch, Französisch und Englisch (alle drei fließend, und nicht wegen der Schule). Verstehen kann ich spanisch, wegen französisch und einigen spanischen Freunden.

Mehr kann man an unserer Schule auch nicht lernen... Klar, ich lerne noch Latein, aber das kann ich ja nicht sprechen. Ich möchte aber gerne noch spanisch und portugiesisch lernen.

Ich finde, es ist besser, wenige Sprachen wirklich perfekt und akzentfrei zu beherrschen, als viele, die man kaum kann (Schulkenntnisse und so). Deswegen werde ich, wenn ich wieder in Deutschland bin, mit spanisch anfangen und erst, wenn ich es perfekt kann (durch einen Auslandsaufenthalt) werde ich mit portugiesisch anfangen... LG :)

Grundsätzlich ist es gut, je mehr Sprachen man kann. Ich spreche zwei Sprachen fließend, zwei weitere leidlich und habe geringe Kennntnisse in anderen. Meiner Meinung nach ist aber das Problem unserer Zeit, dass die meisten nicht einmal ihre eigene Sprache ausreichend beherrschen.

Neben Deutsch als Muttersprache spreche ich noch ziemlich gut Englisch. Latein kann ich, aber nicht sprechen. Ein wenig Spanisch habe ich mir auch beigebracht, aber eine wirkliche Konversation bringe ich da nicht zustande.

Englisch, spanisch, französisch. Verstehen tu ich noch italienisch, portugiesisch und schriftliches latein (latein gaaaaanz wenig)

- Deutsch und Französisch fließend (Französisch als Muttersprache)
- Englisch
- außerdem hatte ich noch 2 Jahre Spanisch, und 4 Jahre Russisch in der Schule ->  bei beiden Sprachen fehlt mir halt die Übung, nach einem Auffrischungskurs könnte es schnell besser werden :-)

Englisch, Latein, ein bisschen Französisch. Wegen Latein kann ich auch Italienisch, Spanisch und Portugiesisch, wenn ich es lese, verstehen. 

Englisch, Schwedisch, Französisch. (und Finnisch im Anfängerstadium)

Also ich kann
Deutsch
Italienisch (Muttersprache)
Englisch
Französisch
Albanisch :)

Danke Boah so viele

0

Englisch (C2)

Französisch, Spanisch (B2 bis C1)

Jiddisch (A2)

Hebräisch, Portugiesisch, Koreanisch (A1)

Deutsch, Französisch, Englisch, Luxemburgisch (ja, das ist eine Sprache!) fliessend und ein paar Brocken Italienisch, Spanisch und Portugiesich für Touristen.

Also alle Sprachen, die ich in der Schule neu gelernt habe, waren Latein, Englisch, Französisch und Italienisch...

Ich beherrsche neben Deutsch leider keine so wirklich. Klar, Schulenglisch, aber das war es dann auch schon wieder - Latein kann ich ja nicht sprechen. Aber auf jeden Fall werde ich och weitere dazulernen!

LG

----------------------------------------------

Französisch (Muttersprache) ♛
Reunionesische Kreol
Englisch
Niederländisch
Spanisch

---------------------------------------------

Deutsch
Italienisch
Englisch almost

Bei den Anfragen bei dict.leo.org, proz.com, ... sieht man, dass Schulkenntnisse in x-Sprachen kaum ausreichen, um in der Berufspraxis  effektiv zu arbeiten.

Wichtig sind die Fachsprachen: Wirtschaftsenglisch, Wirtschaftsfranzösisch, u.s.w.

s. Anfragen bei http://dict.leo.org

Italienisch, Französisch, Englisch.
Spanisch kann ich einigermaßen verstehen, wenn ich es lese. Ist halt auch eine romanische Sprache, da helfen die anderen beiden.

Deutsch und Englisch fließend
Schlechtes Schulfranzösisch
Italienisch (ich kann grundlegende Konversationen führen)
Etwas Japanisch
Koreanisch (konzentrier ich mich grade am meisten drauf weil ich flüssig werden will)

Deutsch, Englisch, Filipino als Muttersprache.
In der Schule lerne ich Französisch, ( Englisch ) und Spanisch.
Ansonsten kann ich noch Arabisch, koreanisch und hebräisch lesen, nur halt noch nicht fließend sprechen😅

3, nämlich Englisch, Französisch und Schwedisch

Was möchtest Du wissen?