Wie viele Operationen für eine Geschlechtsumwandlung von der Frau zum Mann?

9 Antworten

Nachdem man alle Faktoren für eine Geschlechtsangleichung erfüllt hat (Psychotherapie, Hormonbehandlung, Namensangleichung, Alltagstest- was sich alles schon mal über Jahre hinzieht) dann kommen folgende Operationen auf dich zu: Bildung eines Penis, Hodensackes, ggf. Einbau einer Penispumpe. Durch Hormoneinnahme werden Brüste anfangen zu wachsen, evtl. folgt hier noch ein Brustimplantat.

Dauerhafte Haarentfernung darf nicht vergessen werden, besonders den Bart. Das ist keine Operation, aber ein langwieriger Prozeß, da die Haare entfernt werden müssen.

Informiere dich in den einschlägigen Foren für Transgender!

Die Krankenkassen müssen die Kosten übernehmen, wenn alle o.g. Kriterien erfüllt sind, Transgender ist anerkannt und damit eine Kassenleistung!!!

nicht alle lassen alles machen, manche sogar gar keine op

0
@Maymouna

Die Frage war nach der Anzahl der notwendigen Op´s nicht, ob man sie machen muss...

0

Hallo,

da gibt es viele...einmal wäre das zum Beispiel die Mastektomie (Entfernung der Brust) dann noch die Hysterektomie (Entfernung der Gebärmutter) und dann noch der Penoidaufbau also der Aufbau des künstlichen Penisses und gegebenenfalls noch die Phalloplastik (das ist die Penispumpe)

leider sind diese OPs in deutschland noch nicht als normal angesehen und die versicherung zahlt so gut wie nie. manchmal schon aber dann auch erst nach diversen test etc.

ich denke man braucht min.4, aber da habe ich eig keine ahnung.

brüste müssten halt langsam größer gemacht werden, d.h. desto größer die brüste werden sollen, desto mehr OPs braucht man

Die brüste wachsen doch durch due Hormone

1

Was möchtest Du wissen?