Wie viel verdient ein Softwareentwickler im Monat (Netto)?

10 Antworten

Hängt von vielen Sachen ab, vor allem dem Firmenstandort, der Firmengröße, der Branche der Firma, der Vorbildung, der Berufserfahrung, der Verantwortung bzw. den genauen Tätigkeiten und den Verhandlungsgeschick.

Das kann gut und gerne im Norden oder Osten in kleineren Firmen nur die Hälfte von dem sein, was Leute im Süden kriegen.

Ich bin persönlich im Norden mit 24k p.a. eingestiegen, was gut 1.300 Euro Netto waren. Mittlerweile nach 6 Jahren bei knapp über 32k, dazu nun aber auch Datenbankentwicklung/Administration und Projektleitung neben der Entwicklung. Oben drauf noch einmal die telefonische Bereitschaft (24/7) alle 6 Wochen, was dann in Summe gut 36k p.a. mach, was um 2.000 Euro Netto sind.

Das alles bei Steuerklasse 1 ohne Kirche und Kiddies.

Bei mir sind es 65000 im Jahr. Brutto natürlich. In der Lohnsteuerklasse 1, ohne Kinder und ohne Kirchensteuer sind das 3140 netto. Da geht aber je nach Firma, Verantwortung, Standort und Abschluss auch bei weitem mehr. Ich bin halt leider nur ein Fachinformatiker. Studierte steigen bei uns derzeit mit meinem Gehalt ein. Ich brauchte fast 10 Jahre, um da hinzukommen. Ausbildungszeit mitgerechnet. Richtig fette Stundensätze kannst du als Freelancer bekommen. Allerdings musst du dich dann um alles selbst kümmern und brauchst erstmal einen Kundenstamm. Und viele große Firmen beauftragen auch nur mit Studium.

Wichtig ist, mein Gehalt ist selbstverständlich nicht für jedes Bundesland repräsentativ. Mit Bayern wohne ich da in einem Bundesland, wo deutschlandweit bestimmt mit am meisten geht.

Für einen erfahrenen Entwickler ist es viel interessanter, nicht nur den Stundenlohn festzusetzen, sondern das Geschäft zu teilen, oder die Option ist angemessen formuliert, klare Grenzen der Ereignisse und eine realistische Anzahl von Indikatoren, unter denen die Bedingungen der Option realisiert werden. In diesem Fall gibt es viel mehr Entwicklungsmöglichkeiten als nur in einem „Arbeitsbüro“. Brennen Sie also schneller aus, aber der Profi ist derjenige, der den „Schlag“ hält und Ressourcen und Zeit richtig zuweist. Er weiß, wie man das Optimum findet. Jetzt ist es viel rentabler, ein ausgelagertes Team wie hier einzustellen

Ich bin mit dem vorherigen Kommentar einverstanden, dass die Gehälter von Softwareentwickler von Land, Unternehmensart, Vorbildung, Erfahrungsstufe, Fähigkeiten, Technologien und vielen anderen Sachen abhängen. Dennoch ist es möglich unabhängig von Einflussfaktoren Durchschnittsgehälter zu berechnen.

Die USA, Die Schweiz, Dänemark, Norwegen führen die Liste der Länder mit den höchsten Softwareentwicklergehältern an. In diesen Ländern können Softwareentwickler zwischen €81,030 und €61,650 verdienen.

In Deutschland, Großbritannien und Schweden können Computerprogrammierer ungefähr zwischen €46,680 und €51,960 pro Jahr verdienen. Softwareentwickler, die in Finnland und den Niederlanden leben, haben etwas niedrigere Gehälter - ungefähr €41,400 - €44,920 Frankreich steht mit €38,750 am Ende der Liste.

Hier finden Sie mehr über die Gehälter nach Erfahrung, Land und Technologie Stack: https://www.daxx.com/de/blog/entwicklungstrends/it-gehaelter-softwareentwickler-trends-2018

Woher ich das weiß:Recherche

Das hängt natürlich von vielen Faktoren ab, jedoch gibt es immer wieder Befragungen zu den Gehältern, so dass man den Durchschnitt jedes Landes daran berechnen kann.

Hier sind mal die in etwa gezahlten Stundenlöhne in verschiedenen Regionen.

Quelle: The Scalers

 - (Geld, Arbeit, Beruf)

Was möchtest Du wissen?