Wie viel verdient ein Softwareentwickler ohne Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grob gesagt verdient er gleichberechtigt mit anderen Absolventen. Es ist nur ja meine eigene Erfahrung. Zum Beispiel, was Verdienst von Softwareentwicklern in der Schweiz angeht, kann ein Junior JavaScript Entwickler schon 3.5-4K pro Monat erzielen. Aber das ist nur meine Erfahrung. Alles ist unmittelbar vom Land / Region und Firma abhängig. Falls von Interesse, ich habe eine kurze Gehältsübersicht gemacht, Du kannst dies auf Medium "Was verdient ein Entwickler in der Schweiz und Ukraine?" finden.

In den meisten Firmen genau das gleiche wie mit Studium. Jedoch gibt es auch einige Stellen, die mit Fachinformatikern in der Regel nicht besetzt werden. Das kommt sehr auf die Branche und die Projekte an.

Wer bei SAP fürs Großkapital arbeitet verdient besser, als jemand, der Software für den Einzelhandel entwickelt. Ich hab mich bewusst für Letzteres entschieden.

Das kommt ganz darauf an, was Du kannst und bietest. Du kannst ohne Studium mehr verdienen als einer mit einer Superausbildung, wenn Du besser bist.

Das Einsteigen ist ohne Studium meist schwierig, weil man sich zunächst einmal qualifizieren muss. Da ist einer mit einem guten Studienabschluss besser dran. Ob er dann weiter kommt, hängt weitgehend davon ab, wie er sich entwickeln kann. Software entwickeln ist vor allem eine Nervensache. Da müssen manche auch mit gutem Abschluss passen.

Ein guter Weg zum Softwareentwickler ist das autodidaktische Erlernen einer Programmiersprache und sich mit kleinen Übungsaufgaben einzuarbeiten. Im allgemeinen gibt es dazu gute Dokumentation im Internet, Hilfe in speziellen Foren und ein gutes Angebot an teils kostenlosen Entwicklungsumgebungen. Da kannst auch selbst herausfinden, ob diese Tätigkeit Dir liegt.

Weniger weil die fundierten Fachkenntnisse / berufliche Qualifikation fehlt. Gehalt richtet sich nach Branche und Tarif bzw. ausgehandeltem Gehalt.

DarkDog 08.03.2010, 09:55

Zahlen wären ganz interessant gewesen, oder auch wie groß die Unterschiede sind...

Nach ein paar Jahren in Beruf gibt sich das ja nichts mehr mit den Fachkenntnissen und der beruflichen Qualifikation.

0
netzotto 08.03.2010, 10:06
@DarkDog

Informatiker bekamen bei uns ca 6000 € rechne mal für die andere Gruppe die Hälfte davon.

0
SonOfDarkness 08.03.2010, 10:34
@netzotto

Oha, welche Branche ist das denn?

Bei uns ist es für einen studierten (BA, DH, FH) schon recht schwierig die 3500,- Euro Marke zu knacken, maximal nach 5-6 Jahren. Ein einfacher Anwendungsentwickler steigt meist mit 2100,- bis 2300,- Euro ein und nach 5-6 Jahren sinds dann vieleicht 2500,-

0
netzotto 08.03.2010, 10:38
@SonOfDarkness

Mein Bruder ist Hausmeister und bekommt schon 2400 € Brutto im Monat / was falsch gemacht bei der Arbeitgebersuche ?

0
SonOfDarkness 08.03.2010, 11:27
@netzotto

Nö ich hab nur nicht studiert, und das ist auch schon der 2. Arbeitgebern beim ersten hab ich nach der Ausbildung 2000,- bekommen. Dann hab ich die Firma gewechselt und bin 250km umgezogen und arbeite jetzt in einer größeren Stadt und bekomme hier 2400,-. Im Vergleich zu meiner ehemaligen Berufsschulklasse bin ich damit Topverdiener. Auch bei anderen Firmen wo ich jetzt Vorstellungsgespräche habe sind meist nur 30k im Jahr drin.

Ein Bekannter ist Diplom Wirtschaftsinformatiker, hat 3 Jahre Berufserfahrung nach dem Studium und inzwischen auch den Master im bereich Softwareengineering, nach einigen Fehlversuchen mit zu hohen Gehaltsforderungen (>60k) was ihm in den Gesprächen auch gesagt wurde, liegt die forderung aktuell bei 48k mit der Hoffnung mit 44k eingestellt zu werden...

0
netzotto 08.03.2010, 11:47
@SonOfDarkness

Ja es wird gedrückt wo es geht. Mit 2400 (ohne Studium)kann man ja ganz gut leben. Als Leiter einer Fachabteilung bei der Stadt bekommt ein Bekannter 5000 € mit abgeschlossenem Studium. Spezialisten in Führungsetagen das bringt Geld reinkommen, in diese Ebenen ist schwer. Berufserfahrung über mehrere Jahre, das setzt das Einstiegsgehalt auch höher.

0
SonOfDarkness 08.03.2010, 13:20
@netzotto

Naja 2400,- sind bei mir rund 1500,- netto klar kann ich davon leben... Aber Urlaub oder Auto finanzieren ist da nicht drin und ganz ehrlich hatte ich mir das mal anders vorgestellt als ich einen halbwegs gescheite Ausbildung gemacht habe. Eigentlich dachte ich auch mal daran mir Wohneigentum zuzulegen, das es für ein Haus nicht reicht ist mir klar... Aber selbst für eine Eigentumswohnung reicht das nicht. Ich bin jetzt dann bald 30 und eigentlich wollte ich auch mal eine Familie gründen... aber aktuell reicht das Geld mal nur für mich.

0
SonOfDarkness 08.03.2010, 13:26
@netzotto

Angestellt bin ich übrigens der Finanzbranche, bzw. Softwaredienstleistungen z.B. Bankingsoftware, Aktienportale etc.

Und aktuell bin ich als Senior Software Developer eingestellt, angefangen hab ich als Junior Software Developer.

0
netzotto 09.03.2010, 12:02
@SonOfDarkness

Bist nicht arbeitslos mit Ausbildung das ist auch was. Ja verhandle mal nach vieleicht bekommst du noch ein Sahne Krönchen, Direktversicherung über den Arbeitgeber ( 3 Säule der Rentenversicherung, haste mehr davon als eine Gehalts - Erhöhung und davon 50 % an den Staat. Wünsch dir alles Gute.

0

Was möchtest Du wissen?