Wie viel Geld muss man monatlich zurücklegen für die Rente?

11 Antworten

Schwierig hier eine pauschale Summe in den Raum zu stellen, wie viel Geld man fürs Alter zurücklegen sollte. Das hängt natürlich auch mit davon ab, was du verdienst, wie dein Lebensstandard ist und sein soll, etc. Hinzu kommen auch noch andere Faktoren...

Beispielsweise macht es oft Sinn, während des Berufslebens eine Immobilie zu erwerben und sich dann im Alter die Miete zu sparen. Oder man nimmt dann sogar eine Umkehrhypothek (von Anbietern wie der Alpenkasse, etc.) in Anspruch und bekommt für die Immobilie dann noch in den letzten Lebensjahren eine Rente ausbezahlt.

Jo, davon habe ich auch schon gehört...

0

Sorry, aber die Frage kann man nicht beantworten, da zuviele Details fehlen und wir Deinen Lebensstandart und Einkommen nicht kennen. Ich würde an Deiner stelle einen unabhängigen Finanzberater aufsuchen (keinen Bankberater!), der wird Dir das genau ausrechnen und Lösungsvorschläge mit Dir gemeinsam erarbeiten.

Für eine Abschätzung sind folgende Faktoren wichtig: Wie lange ist die Sparphase (also wie alt bist Du und wann solls in Rente gehen). Welche Inflationsrate erwartest Du in dieser Zeit. Und welche durchschnittliche Rendite wird Deine Geldanlage abwerfen.
Hier eine kleine Kalkulation: Mit 30 fängst Du an mtl. 500 € zu sparen, mit 60 solls in die Rente gehen, Du erwartest 2,5% Inflation im Durchschnitt (in den letzten 30 Jahren waren es ca. 3% pro Jahr), und wir gehen mal von 6% durchschnittlichem Zins nach Steuern aus. Ferner gehe ich davon aus, dass Du jedes Jahr 2,5% mehr sparst (also entsprechend der Inflationsrate). Nach den 30 Jahren sind ca. 645.000 € im Sparstrumpf.
Durch die Inflation entspricht das Kapital einer heutigen Kaufkraft von ca. 307.000 €.
Bei z.B. der Allianz kann man sich davon eine Sofortrente von ca. mtl. 1.400 € kaufen.
Also bei 30 Jahren bekommst Du eine Rente von ca. 1.400 € nach heutiger Kaufkraft.
Wie man das am Besten macht, also welcher Vermögensaufbau vorgenommen werden sollte sprengt den Rahmen einer hier möglichen Antwort.

100€/Monat als Selbstständiger für's Alter sparen / anlegen - Wie und wo?

Ich bin selbstständig und da ich keine Rente bekomme möchte ich gern irgendwie für's Alter sparen. Was lohnt sich? Kennt sich jemand aus und hat Erfahrungen?

...zur Frage

Private Rentenversicherung oder selber Sparen?

Was lohnt sich mehr: eine private Rentenversicherung abzuschließen oder selber Sparen? Mir wurde über die Sparkasse die Riester-Rente von der DEKA angeboten. Nun überlege ich aber, ob es nicht besser wäre selber monatlich was auf´s Sparbuch zu überweisen, da ich dort kein Risiko eingehe und außerdem Zinsen bekomme. Natürlich habe ich da keine staatlichen Zulagen wie bei der Riester-Rente. Aber falls irgendein unvorgesehener Notfall eintritt bei dem man viel Geld braucht (Unfall etc.) kann man das Geld problemlos nutzen ohne einen Vertrag kündigen zu müssen... Was meint ihr???

...zur Frage

Wieviel Geld braucht man auf dem Konto um Monatlich gut leben zu können?

Ich habe mir die Frage gestellt, wieviel Geld man haben muss um Monatlich sagen wir mal 3000 - 4000 € zu haben. Man kann ja das Geld so anlegen das man Monatlich etwas ausgezahlt bekommt. Wie legt man das Geld an und wieviel muss es sein damit man ganz locker gut davon leben kann?

...zur Frage

Wie viel Geld sollte man für den Ruhestand zurücklegen?

Bei einem durchschnittlichen Lebensstil ohne große Reisen etc.

...zur Frage

Wie sollte jemand der gerade 18 geworden ist und 100.000€ für seine Altersrente bekommen hat das Geld langfristig anlegen?

Wer hat Vorschläge wie das Mädchen am besten ihre 100.000€ für die nächsten 39 Jahre gut anlegen kann? Sehr hohes Risiko will sie meiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?