Wie viel für Schneeräumen verlangen

5 Antworten

Nimm einfach das an, was es den Leuten wert ist. Ein Mensch dem das nichts Wert wäre, würde dir keine 10€ geben, auch nicht aus Höflichkeit.

oooch, wo wohnst du denn? ich such ganz dringend jemanden, der mir schneeschippen hilft

ich wohn kulmbach xD vllt. mal in verbindung mit Bier gehört???

0
@DerRusse

ist zu weit weg, schade!!! ich kenn kulmbach, wohn nicht weit weg, in thüringen

0

Ich würd sowas nicht für Geld sondern für Sachleistungen (z.B. Plätzchen, Kuchen) machen, Geld hat immer so was bestechliches ansich und es ist ja nicht Sinn und Zweck einer Mieterarbeitsteilung wenn alles du machst. Wenn du bei andere Leuten machst frag einfach wv sie dir zahlen wollen aber so kleine Flächen wie Gehsteig 2€ , Hof 3€ usw.. viel würd ich nicht verlangen.

Schneeräumen als Hinterlieger (NICHT Gehweg)

Hallo! Wir sind Hinterlieger und müssen, um unser Grundstück zu erreichen, über den Hof unseres Nachbarn (Einfahrt ist zw. 6 und 8 m breit und ca. 20 m lang). Frage: Ist unser Nachbar verpflichtet, die Einfahrt zu räumen, wenn hoher, unbefahrbarer Schnee liegt? Er räumt nämlich immer nur um sein Haus bzw. Auto herum. Wenn er im Urlaub ist, lässt er jemanden für sich räumen (der dann ab und zu so lieb ist und auch unseren Weg räumt). Dieser ist jedoch meistens dann krank und wir müssen räumen. Ist das richtig oder gibt es ein Gesetz, dass der Nachbar die Einfahrt freizuräumen hat. Wir wohnen in Bayern. Schließlich geht es ja hier auch um unsere Sicherheit, die wir auf seinem Grundstück auf Spiel setzen. Vielen Dank für eine Antwort.

...zur Frage

Wer ist für privaten Gehweg verantwortlich?

Wir haben momentan ein kleines Problem mit unserer Stadtverwaltung. Wir haben vor 3 Jahren ein Grundstück erworben, dass an einem Gehweg liegt. Nach genauer Betrachtung der Flurkarte stellte sich raus, dass von den ca. 45m Gehweg ca. 30m zu unserem Grundstück gehören.

Der Gehweg besteht aus ziemlich lädierten Betonplatten. Die Stadt scheint uns nun nach und nach die Erneuerung aufdrücken zu wollen. Zunächst wurde festgelegt, dass wir für unsere "zweite" Überfahrt das Pflastern des Gehwegs übernehmen müssen. Des Weiteren sollen wir auch den Rückbau der "ersten" Überfahrt übernehmen. Natürtlich dürfen an den Übergängen keine Stolperstellen etc. sein. Über kurz oder lang ist da bald die gesamte Fläche zu pflastern, damit der Gehweg begehbar bleibt.

Wir hatten nun auch schon Ärger mit Nachbarn, weil im Winter der "private" Teil des Gehwegs nicht geräumt war oder weil unsere Autos dort geparkt wurden. Gleichzeitig stellen aber auch Nachbarn ihre PKW dort ab. Da würde man am liebsten einen Zaun ziehen.

Im Prinzip ist die Situation momentan so, dass wir den Gehweg instandhalten und Grundsteuer, Gewässerumlage etc., zahlen müssen, aber gleichzeitig diesen Teil unseres Grundstücks auch noch räumen und streuen müssen und nicht mal zum Parken nutzen können. Können wir von der Stadt einen Kauf des Weges oder wenigstens eine Art Entschädigung verlagen?

...zur Frage

Bordsteinabsenkung, Fußwegabsenkung abgesenkter Bordstein?

Hallo,

die Straße an unserem Grundstück wird erneuert. Aktuell gibt es 2 Fahrstreifen und angrenzende Gehwege. Diese Gehwege sind zur Fahrbahn aktuell nicht durch eine Bordsteinkante abgegrenzt. Im Zuge der Sanierung wird zum einen die Straße erneuert und verbreitert, an beiden Fahrbahnen entstehen Gehwege und auf der uns gegenüberliegenden Seite auch Parkplätze. Auf unserer Seite sind Parkplätze nicht umsetzbar.

Ich möchte vor unserem Haus 2 Stellplätze für unsere Pkw errichten. Dafür ist es nötig das die Bordsteinkante vom Fahrweg abgesenkt ist.

Zum Verständnis: die Grundstücksbreite wäre fast in Gänze mit dem abgesenkten Bordstein. Die Einfahrt zum Grundstück beginnt an der Grenze zum Nachbargrundstück und direkt neben der Einfahrt würden die beiden Parkplätze entstehen. Am Ende der Parkplätze befindet sich ein Gehweg zum Hauseingang, daran folgend ein kleiner Bereich für die Mülltonnen und dann beginnt das nächste Grundstück.

Ich werde auf jeden Fall am Montag bei der Stadt anrufen und mich informieren. Vielleicht kann mir hier jemand vorab etwas schreiben zu dieser Situation.

Da ja die Straße und der Gehweg komplett neu gestaltet werden und eben nicht ein vorhandener Gehweg geändert werden müsste, sehe ich keine Probleme zu Beginn meines Grundstückes den an der Stelle wegen Einfahrt eh abgesenkten Gehweg und Bordstein bis zum Ende meines Grundstückes fort zu führen.

...zur Frage

Hallo, wer muss Gehwege zum Mehrfamilienhaus (Reihenhaus) bauen. Wer muss öffentliche Gehwege bauen. Wie sollen die Gehwege sein?

Hallo, wir sind vor 5 Jahren ins neugebaute Reihenhaus umgezogen. Das Reihenhaus ist nicht unser, wir sind Mieter. Die Gehwege hat der Eigentümer teilweise ausgebaut und teilweise nicht. Zu unserem Reihenhaus führt ein Gehweg, der nich geplastert ist, der sieht genau so aus wie Grandfussballplatz. Wenn es trocken ist, ist der Gehweg hart und fest, etwas staubig aber okay. Aber wenn es regnet (was in Hamburg oft passiert) wird der Gehweg nass, feucht und dreckig. Den ganzen Dreck schleppt man ins Haus rein. Wir haben Schnauze voll vom diesem Dreck. Der Eigentümer sagt, dass Gehweg muss fest sein und muss nicht gepflastert sein. Weiss jemand ob er Recht hat? Der Gehweg an der Hauptstraße ist genau so gebaut wie der Weg zu unserem Haus (Grand). Menschen gehen immer beim Regen auf der Straße (sie wird aber befahren). Wenn ein Auto kommt, muss man wieder in den Dreck rein. Wer muss den öffentlichen Gehweg bauen und wie soll der Gehweg sein? Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?