Wie viel Ampere liefert eine 9V Blockbatterie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also die Spannung bei Blockbatterien wird erstmal nicht in A oder mA sondern in mAh sprich in mili Ampere pro Stunde angegeben, dies ist jedoch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Also einfach mal googeln ;) lg

Die Spannung wird in Volt angegeben die Kapazität wird in mAh angegeben

3
@Nudelaraba

Son kleiner Fehler ist ja jetzt auch sooooo schlimm für nen Leihen der davon eigentlich Null Ahnung hat -.-

0
@DonCarlo

genau wegen der Laien sollte man solche großen Fehler vermeiden, wie sonst sollen sie lernen wenn das Wissen fehlt und sie dem Antworter vertrauen.

2
@Nudelaraba

"Die Spannung wird in Volt angegeben die Kapazität wird in mAh angegeben"
Das ist auch falsch... die Kapazität wird in der Einheit Farrad angegeben und Ampere ist die Einheit für die Stromstärke...

0
@Eddcapet

@Eddcapet:
"die Kapazität wird in der Einheit Farrad angegeben" 

Das ist schon richtig (bis auf das zweite r in Farad), allerdings geht es hier nicht um Kondensatoren mit einer Kurzzeit-Ladung, sondern um langfristige Ladungsträger, wie es Batterien und Akkus sind.  
Im Laufe der Zeit hat sich für die Energiemenge (bei Akkus gemessen in Ah oder mAh) der Oberbegriff "Kapazität" durchgesetzt.  

Da Sprache sich immer fortlaufend ändert, können so an sich falsche Begriffe irgendwann richtig sein, wenn sie von der Mehrheit der Bevölkerung benutzt werden. 

Beispiele solcher falschen Verwendungen sind auch die Begriffe "Jahrtausendwende" für die Nacht vom 31.12.1999 zum 1.1.2000 (eigentlich erst am 1.1.2001) 

oder "scheckheftgepflegt" (eigentlich Checkheft) für die regelmäßigen Prüfberichte der Autowerkstatt 

oder "Olympiade" (eigentlich Olympische Spiele).
 

1
@DonCarlo

Du hast weder von Batterien noch von Deutsch Ahnung. Der Frager ist ein Laie, leihen kannst Geld oder Sachen, hat mit Wissen nichts zu tun.

0

Da vor dem h kein Schrägstrich (Bruchstrich) steht, heißt es nicht pro Stunde, sondern Milliamperestunde (ohne pro).
Das Gleiche gilt auch z.B. bei kWh (Kilowattstunde)
Wenn Du "eigentlich Null Ahnung" hast, warum antwortest du dann auf diese Frage?
Gruß DER ELEKTRIKER

4
@JoGerman

Warum kritisierst du die die beste Antwort? :-) :-),

gebe dir recht, ich finde diese Anteort total schlimm. Der Durcheinander von Leistung Spannung und Kapazität hat bewirkt dass meine Zehennägel sich aufgerollt haben. Aber eine totaler Laie kann das ja gut finden.

0
@kuku27

Weil es nicht "die beste Antwort" war.
Der Fragesteller hat sie nur als "die hilfreichste" ausgezeichnet, warum auch immer.
Fachlich und physikalisch ist sie total falsch, weil Spannung nun mal in VOLT (deswegen heißt sie 9V Blockbatterie) und Strom in AMPERE (bzw. Milliampere) angegeben wird.

Wenn ich dieselbe Antwort auf Wasser übertragen würde, hieße sie so:

"Also der Druck bei Wasserleitungen wird erstmal nicht in Liter oder ml sondern in mlh sprich in mili Liter pro Stunde angegeben,..."

Vielleicht bemerkt man jetzt den Fehler.

Die Entschuldigung, dass das für einen "Leihen" nicht so schlimm wäre, ist das Dümmste überhaupt, denn falsche Antworten sind nicht nur nutzlos, sondern verbreiten Dummheit und Halbwissen immer weiter.
Gruß DER ELEKTRIKER

1
@JoGerman

du hast meine Smilies übersehen, es war Ironie

0

Das schlichtweg Unsinn. Spannung wird in Volt gemessen. und ist bei einer 9V Blockbatterie ganz einfach 9V. ohne googeln

Solltest für diesen Unsinn den Stern zurückgeben.

0

Der zu liefernde Strom (Ampere) ist in einem Stromkreis immer vom Widerstand des angeschlossenen Verbrauchers abhängig. Eine Spannungsquelle allein hat keinen Stromfluss, außer, man würde sie kurzschliessen.
In dem Fall wird der Strom nur vom Innenwiderstand begrenzt. Bei einer vollen 9-Volt-Blockbatterie wären das ca. 1 bis 2 Ampere.
Gruß DER ELEKTRIKER

und die Spannung bricht auf 1V zusammen

0
@xavers1

falsch, bei einem echten Kurzschluss auf 0V

0
@kuku27

Nicht ganz 0V, sonst wäre der (Kurzschluss-)Strom auch Null.
(ohne Potentialunterschied kein Stromfluss).  

Bei Kurzschlüssen wird der Strom durch den Innenwiderstand der Spannungsquelle begrenzt. Man kann auch sagen: Mehr Energie für höhere Ströme liefert die Spannungsquelle nicht.  

Da es einen Widerstand von Null Ohm nicht gibt (außer im Labor bei -273 Grad), muss bei einem messbaren Kurzschluss auch die bestehende Spannung knapp über Null Volt sein.  

Einigen wird uns auf "nahe 0V", wäre ich einverstanden ;-)

0

gratuliere. Hast eine total falsche Antwort als die hilfreichste ausgezeichnet. 

Was möchtest Du wissen?