Wie und in welche Reihenfolge läuft das mit Anmeldung, TÜV und dem Kenzeichen bei einem Motorrad (125ccm) ab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du die Maschine schon hast oder wenigstens die Papiere dazu, such dir eine günstige bzw, gute Haftpflichtversicherung und besorge dir dort einen Versicherungsnachweis.

Mit dem Versicherungsnachweis und den Fahrzeugpapieren gehst du zur Kfz-Zulassungsstelle Deiner Stadt oder deines Landkreises. Dort wird das Motorrad zugelassen; die Kfz-Steuer wird von deinem Konto eingezogen; zumindest in Bayern geht das nur noch so; es sind bei 125 ccm aber nur 9 Euro im Jahr.

Die Rechnung von der Versicherung kommt erst später. Hier kommt es aber sehr auf die Versicherungsgesellschaft an und ob du evtl. schon einen Schadensfreiheitsrabatt hast. Aber auch das dürfte bei einer 125er nicht die Welt kosten.

TÜV sollte auf der Maschine sein, sonst kriegst du sie nicht zugelassen und müsstest sie vorher irgendwie zum TÜV oder zur Dekra bringen. Viele Auto- und Motorradhändler haben aber auch den TÜV im Haus.

Viel Spaß bei Loslegen! Und sei trotzdem vorsichtig, vor allem, wenn du noch nie gefahren bist!

Hi lieber affecool,

falls noch der TÜV gemacht werden muß, holst du dir von deinem Wunschversicherer einen vorläufigen Versicherungsschutz, kurz eVB-Nr. genannt für das Kurzzeitkennzeichen. Das Kurzzeitkennzeichen, 
welches 5 Tage Gültigkeit hat, erhälst du bei deiner Zulassungsstelle mit den erforderlichen Papieren wie Personalausweis, 7-stelliger Code der eVB-Nr. und Zulassungsbescheinigung Teil 1 (früher Fahrzeugschein)
für die Fahrt zum TÜV!

Anschließend holst du dir vom selben Versicherer eine eVB-Nr. für die Zulassung und meldest dein Krad mit den erforderlichen Papieren an wie Personalausweis, Zulassungsbescheinigungen Teil 1 (früher Fahrzeugschein) sowie Teil 2 (früher Fahrzeugbrief), eVB-Nr. Code für die Zulassung, Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer durch das Zollamt (früher Finanzamt) mit SEPA-Kontoverbindung, den TÜV-Untersuchungsbericht sowie Bares für die Gebühren und das Kennzeichen.

Gute Fahrt wünscht dir siola55 ;-)

www.strassenverkehrsamt.de/kfz-zulassung-kurzzeitkennzeichen

...und natürlich den Krad-Versicherungsantrag nicht vergessen!

0
  • Zur Anmeldung benötigst Du auf jeden Fall eine EVB-Nummer Deiner Versicherung. Das ist eine Zusage Deiner Versicherung, dass das Fahrzeug vorläufig versichert ist.
  • Hat das Zweirad bereits TÜV (weil beispielsweise gebraucht mit TÜV gekauft), sieht das die Zulassungsstelle aus den Papieren. Dann brauchst Du nicht extra zum TÜV.
  • Nummernschilder musst Du Dir im Rahmen der Anmeldung natürlich bei Bedarf anfertigen lassen.
  • Nach Anmeldung musst Du unbedingt nochmals zur Versicherung, um einen Versicherungsvertrag abzuschließen.

Ohne Versicherungsnachweis kannst du das Fahrzeug nicht anmelden.

Was möchtest Du wissen?