Wie umgehe ich die Strafe, dass ich mich nicht umgemeldet habe?

3 Antworten

Aus der Nummer wirst du nicht rauskommen. Die Wohnungsgeberbescheinigung unterscheidet nur zwischen Wohnungsgeber und Eigentümer. Mit der Vermietung hat das erstmal nichts zu tun.

Wohnungsgeber ist zwar in der Regel der Vermieter, in einigen Situationen ist aber auch der Hauptmieter der Wohnungsgeber.

Wenn du dich ummelden willst hat dein Vermieter deine Wohnungsgeberbescheinigung auszufüllen, und zu unterschreiben. Eine Unterschrift eines dritten ist keinesfalls zulässig.

Du kannst höchstens mit deinem Vermieter reden, ob er in dieser Bescheinigung ein anderes Datum angibt.

Du musst dich innerhalb von 2 Wochen ummelden. Denn es gibt eine Meldepflicht in Deutschland. Hält man diese Frist nicht ein, ist es eine Ordnungswidrigkeit. Die Bußgeldvorschriften sind im § 54 des Meldegesetzes formuliert. http://www.buzer.de/gesetz/10628/a181008.htm

Ob du vorsätzlich oder fahrlässig handelst ist dabei egal.


Wie du jetzt da rummauscheln willst, da will ich nix zu sagen. Kann letztenendes alles nur noch schlimmer machen...

Ja danke, ich bin mir dessen bewusst. Aber ich möchte ja wissen, ob ich die Strafe mit meinem Vorschlag oder anders umgehen kann.

0

Nicht mauscheln, geh zum Einwohnermeldeamt und sag denen wie es ist, die Berliner sind härtere Sachen gewöhnt, die Strafe (wenn überhaupt) wird bestimmt nicht allzuhoch ausfallen

Welches Datum ist für den Umzug/ die Ummeldung entscheidend?

Hi,

mein Mietvertrag began am 01.07.16 und mein Vermieter hat auch dieses Datum in der Wohnungsbescheinigung als Umzugsdatum genommen. Mein tatsächlicher Umzug findet aber erst später statt. Muss ich mich dann trotzdem zum 01.07. ummelden (andere Stadt) oder erst, wenn ich wirklich umgezogen bin? Man hat für die Ummeldung ja leider nur 2 Wochen Zeit.

Gruß

...zur Frage

zu spät ummelden - strafe?

heyho...ich bin vor neun wochen umgezogen und habe mich bisher noch nicht umgemeldet, weil schlichtweg die zeit fehlte da ich miese arbeitszeiten habe die es nur schwer ermöglichen dort hinzugehen, meinen arbeitgeber kümmert das auch wenig. ich weiß das man sich eigentlich bis spätestens zwei wochen nach umzug in die neue bleibe umgemeldet haben muss....wenn ich da morgen hingehe muss ich ja den mietsvertrag mitnehmen, da steht ja das datum vom beginn des mietsvertrages drin, kann es sein das irgendeine strafe auf mich zu kommt?wenn ja welche?

...zur Frage

Ummelden ohne Mietvertrag oder Wohnungsgeberbestätigung?

Ich bin Anfang Apirl in eine neue WG gezogen, aber der Vermieter hier ist extrem langsam und hat mir bisher weder Mietvertrag noch die Wohnungsgeberbestätigung ausgestellt. Ich hab mir innerhalb der Frist von 2 Wochen einen Termin im Rathaus besorgt und gehofft, dass der Vermieter den Vertrag bis dahin schickt, aber das hat er noch nicht und morgen hab ich den Termin zum ummelden. Kann ich das auch einfach so machen?

...zur Frage

Kann man die Wohnungsgeberbestätigung per Post abschicken?

Hallo Leute,

ich habe mich in Dortmund kürzlich umgemeldet und von der Dame beim Amt eine Wohnungsgeberbestätigung bekommen. Diese muss nun mein Vermieter ausfüllen. Kann ich sie sobald ich sie habe per Post ans Einwohnermeldeamt schicken? Weil ich mir wie sich jeder denken kann den erneuten gang zum Amt sparen will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?