Wie überrede ich meine Mutter zu einem Hund?

27 Antworten

Du musst erst mal wissen warum sie dir keinen Hund erlaubt,ich weiß es nich deswegenweiß ich auch nicht

ob das funktioniert aber du könntest es probieren:

1.In den Ferien nen Freund fragen ob du auf deren Hund aufpassen darfst,um zu beweisen ,dass du dich um ihn kümmern kannst,und dann sagst du dem freund,dass er dich "EXTREM" viel vor deiner mum loben soll.*

2.Besorg dir einen Pflegehund und kümmere dich gut um ihn.*

3.Sprich nicht mehr "normal" mit deiner Mum und wenn nur in bestimmten Situationen(Essen,Schule,Brand etc.),sondern tu so als würdest du mit dir selbst reden

(über Hunde)

4.Tu so als hättest du einen Hund(imaginär).So sieht deine Mum,dass du verantwortungsbewusst bist.

*In den beiden Punkten solltest du entweder die ganze Zeit über hunde reden und dich um den Hund intensiv kümmern oder gar nicht darüber labern(tu so als ob das normal wäre,dass ein Hund da ist).

PS:Ich hab keinen dieser Tipps selbst ausprobiert(Mietwohnung,da hilft alles nix )-:  

Erfolg nicht garantiert^^.

Ein Hund macht viel Arbeit. Ein Hund kann alt werden. Es kommt natürlich immer auf die Rasse an, aber ein Hund kann schon 15 Jahre alt werden. Du sagst du wärst 14, wenn du dann aus dem Haus bist bleibt der Hund wahrscheinlich bei deiner Mum. Das ist meistens so. Ein Hund kostet auch viel. Er braucht viel Aufmerksamkeit, und ist nicht gerne alleine. Wenn jemand mit dem Hund hinter dir steht, ist es schon gut, denn du willst ja auch noch mal was mit Freunden machen und nicht die ganze Zeit bei deinem Hund bleiben, oder? Ein Hund bringt sicherlich auch viel Vergnügen, aber auch sehr viel Arbeit mit sich. Du musst dir 100% sicher sein, dass du einen Hund auch wirklich willst, denn sicher ist der Reiz vorerst riesen groß, aber nachher könnte es sein, dass ein Hund dir sehr schnell lästig wird, weil du nicht sooft ins Kino kannst, weil du deinen Hund nicht solange alleine lassen kannst. Was machst du mit dem Hund, wenn du in Urlaub bist? Du musst dir viele Sachen nochmal gut durch den Kopf gehen lassen, und dich fragen, ob du dass wirklich hin bekommst, oder hinbekommen kannst. Ein Hund braucht viel Aufmerksamkeit, da ist es egal, ob dein Hund groß oder klein ist. Außerdem musst du dir die Kosten durch den Kopf gehen lassen, die du da monatlich bezahlen musst. Futter, Wasser usw. Aber vor allem, ein Hund kostet dich Zeit. Du kannst dich nicht mehr täglich mit deinen Freunden treffen, denn der Hund hat Vorrang. Er hat nur dich. Überlege dir genau, ob du wirklich einen Hund willst.

Gibt`s irgendwas vielleicht , was deine Mutter stört(z.B.das du nie den Abwasch machst oder so was)?Wenn ,,JA" dann mach es halt immer(ich weiß hört sich blöd an).Z.B. das Beipiel mit dem Abwasch...Antwort:Ich mach(fast) immer den Abwasch!Ich hoffe ihr wisst was ich meine! So halt bis es nix zu meckern gibt.UND:Frag doch mal ,warum sie nicht möchte?Dann kannst du vielleicht ihr die Gründe ausreden oder irgendwas tun damit sie diesen Grund nicht mehr haben kann! Ich weiß manchmal hilft wirrklich nix,aber einen Versuch ist es wert!Viel Glück.

Tierschutzorganisation Hund zurück nehmen.

Hallo, ich habe mir vor 9 Tagen eine Hund geholt. Zu anfang was alles normal nur das Problem ist das meine Mutter und ich bei meiner Oma und meinem Opa leben. Meine Oma ist diabetikerin und hat sich echt Krank gefühlt daraufhin meinte mein Opa das der Hund dringend weg muss! Ich habe dann mit der Tiervermittlerin gesprochen und die meinte das die erst ein Neues Zuhause finden müssen. Aber das kann ja echt nicht sein weil meine Oma jetzt wegen dem Hund zu meiner Tante gehen musste. Wir dürfen den Hund nicht an 3 weitergeben aber sollen jetzt warten bis die ein Zuhause gefunden haben?

...zur Frage

Mutter zu Hund überreden. (Golden Retriever)

Hallo Leute, Ich wünsche mir jetzt schon seit vielen Jahren einen Hund. Leider ist meine Mutter dagegen. Ich verstehe allerdings nicht warum. Ich habe noch eine Katze, was bedeutet der Hund wäre nie ganz allein. Ich bin gut in der Schule, kümmer mich gut um meine Katze, also eigentlich nichts was dagegen sprechen könnte. Ich würde jeden Tag lange mit dem Hund rausgehen und mich mit ihm beschäftigtigen. Meine Mutter kann mir auch keinen richtigen Grund nennen, sie meint immer nur sie will keinen Hund. Ich sagte ihr auch, dass sie sich doch nicht mit ihm beschäftigen müsse, aber das ist ihr egal. Vor ca. einem Jahr hatte ich sie schon so weit ja zu sagen. Keine Ahnung warum sie jetzt so dagegen ist. Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich meine Mutter doch noch dazu überreden kann?

Ich bin 15, falls es hilft.

...zur Frage

Wie kann ich meine Oma bzw. Familie überreden einen Hund zu bekommen?

Hallo! Ich würde gerne einen Hund haben, meine Eltern erlauben das auch. Aber da meine Mutter eine Tierhaarallergie hat möchte ich/meine Eltern nicht das es meine Mutter eben schlecht geht. Also wollte ich meine Oma fragen (sie wohnt in der Nähe von uns, mit meinem Onkel) ob sie sich um das Tier kümmern kann, meine Oma hatte früher auch einen Hund. Ich dachte ich könnte mich dann mit meinem kleineren Bruder abwechseln nach der Schule das Tier auszuführen bzw. eben abens. Und so wollte ich fragen ob ihr mir villeicht sagen könntet wie ich meine Oma dazu überreden könnte.?

...zur Frage

Jung Hund zulegen?

Hallo und zwar ich bin 19 jahre alt und möchte mir einen Hund zulegen ich hatte bereits einen Hund aber auf den hatt die ganze Familie geschaut ich aber am meisten jetzt interssieren sich aber die meisten in meiner Familie nicht mehr für einen Hund meine wunsch Rasse wäre ein Beagle ? wohnen tun wir in einem großen haus mit viel auslauf ?

...zur Frage

Wie kann ich ihn überreden, einen Hund zu bekommen?

Ich und mein Bruder wollen unbedingt einen Hund. Meine Mutter ist auch einverstanden, wir wohnen auch in eher ländlicher umgebung mit großen Garten. Es muss ja auch nur ein kleiner sein, ein Zwergterrier vielleicht? Futter und so könnten wir locker bezahlen (könnte sogar ich machen) und morgens rausgehen wär auch nicht schlimm, da hätte ich nich Zeit...Aber mein Dad hat gesagt, wenn wir einen Hund holen, macht er sein Ding (zieht aus)... Klar will ich das nicht, meine Mutter auch nicht. Also haben wir das erstmal gelassen...Aber den Wunsch habe ich nicht aufgegeben. Wisst ihr, wie ich ihn überzeugen kann? Danke :)

...zur Frage

kindergeld an oma probleme?

guten tag, ziehe bald aus (mit Erlaubnis meiner Mutter, will einfach mal etwas Abstand haben sprich von geschwistern und erstmal eigenständig ein leben führen) bin erst 16. Bin aber in einer Ausbildung bzw ab September in einer und schließe erfolgreich dieses Jahr meinen Realschulabschluss ab.

Bei meiner Oma dürfte ich kostenlos wohnen das ist kein Problem sie hat ein Eigentumshaus das großgenug für 3 Familien wäre und dort lebt sie alleine.

Nun ist es so, wenn ich der Familienkasse mitteilen würde, das ich umgezogen bin zu meiner Oma und sage das meine Oma bzw ich mich um mich selber kümmere, könnte die Familienkasse dann mir oder meiner Oma das Kindergeld geben? es geht darum das meine Mutter kein Kindergeld mehr bekommt damit es ihr nicht angerechnet wird (sie bezieht hartz 4, sie hat also sowieso nix vom Kindergeld) und ich halt etwas mehr Geld habe (durch meine ausbildung komme ich nur auf 400 netto) sprich 200 euro kindergeld wären schon gut.

Und 2te Frage, sollte das gehen und meine Oma kriegt das Kindergeld, kann das Probleme für sie geben? also zb könnte dann die Rente meiner Oma gekürzt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?