Wie trinkt man scotch Whisky?

5 Antworten

In einem genügend großen Glas mit nicht zu kleinem Durchmesser. Sehr wenig Whisky ins Glas geben, maximal ein Finger breit. Das Aroma sich entfalten lassen und dann einen sehr kleinen Schluck in den Mund nehmen. Nicht sofort schlucken, der Whisky muss im Mund sein Aroma entfalten. Langsam den Schluck die Kehle herunter rinnen lassen, auf den Abgang achten und dann den Geschmack genießen.

Genau, dem ist nichts hinzuzufügen. Ohne Eis oder sonstigen "Zusätzen". Geniessen, nicht "wegsaufen".

0
@Riccardo

Ja.

Interessanterweise passen ein guter Scotch und eine gute Zigarre ganz hervorragend zueinander. Normalerweise passt Rauchen zu keinem Genuss, aber Zigarre und Scotch ist eine gute Kombination. Natürlich nur, wenn man für die Aromen sensibilisiert ist.

0

ist es ein single malt? den trinkt man zu 95% pur (wenig! gg), am besten in einem sog. nosing glass, d.h., es sollte sich oben wieder etwas verengen.

Hallo kgsbus,

da gibt es eine super Seite - finde ich jedenfalls - im Netz, da stehen eine Menge wissenswerte Sachen. Unter anderem, wie man den Scotch Whisky am besten trinkt, verkostet etc.

Die Seite heißt:

www.whisky.de


Nur zur Anmerkung von mir:

Bitte um Himmelswillen den Scotch nicht mit Eis mischen, das würde den Geschmack total verfälschen. Wäre viel zu schade. Ausserdem bitte bei Zimmertemperatur genießen

Andreas



Wie trinkt man Scotch-Whisky?

Ich habe heute B-Day und habe von meiner Familie einen richtig teuren Scotch-Whisky geschenkt bekommen.

Nu will man das ja nicht einfach so "weg saufen".

Also wie trinkt man den richtig?? ....Mit Eis oder ohne ...Ist es wichtig in welchem Glas?

Jeder „freie“ Mensch darf seinen Whisk(e)y so trinken, wie er möchte. Falsch und richtig gibt es da nicht.

Es gibt ein paar Dinge, die Whisky-Liebhaber im Laufe der Jahre als günstig erkannt haben (aber jeder muss selber wissen, was er davon übernimmt).

Ich trinke meinen Whisky in der Regel pur. Man kann, um bestimmte Geschmacksnoten besser zu erkennen, einige Tropfen weiches Wasser (Leitung ggf. oder die stillen Wasser aus dem Getränkemarkt) vorsichtig hinzufügen (ggf. mit einer Pipette).

Wenn der Whisky über 50 Prozent hat, bietet es sich mehr an, Wasser hinzuzufügen.

Genießer mögen Whisky am liebsten bei einer Temperatur zwischen 15 und 18 Grad Celsius, daher ist Eis meist nicht so günstig.

Damit der Whisky stets genussfertig ist, steht er also am besten in einem Schrank, geschützt vor zuviel Licht.

Man kann die angebrochene Flasche noch lange verwahren, weil nur wenig Alkohol verloren geht, wenn die Flasche stets verschlossen ist (ggf. mit einem Vakuum-Verschluss, es reicht aber auch der unversehrte Originalverschluss – man kann auch „kleine“ Reste in eine kleinere Flasche umfüllen, man kann auch neutrale „Kügelchen“ in die Flasche geben, die den „Pegel“ anheben, damit wenig Luft in der Flasche ist.

Ich nehme auch ein Whisky-Glas, das so aussieht, wie ein Sherry-Glas oder das Probierglas Inao - http://www.shopzilla.de/8B--Glaeser-cat_id--15750__keyword--degustationsglas

In der Regel fülle ich zum Kosten nur wenig (10 ml) in das Inao-Glas. Im Mund lasse ich den „Schluck“ etwas „kreisen“ und rieche und schmecke so die Aromen, dann bei Abgang nochmals die Eindrücke sammeln und aufschreiben.

Zum Genießen fülle ich 40 ml in ein etwas größeres bauchiges Whiskyglas und freue mich dann über einen längeren Zeitraum an dem Whisky (nach dem Essen, zu einer guten Zigarre, bei einem netten Gespräch mit Freunden etc.).

Keinesfalls mit Eis!!! Damit versaust du den nur, weil sich die Aromastoffe wegen der Kaelte nicht richtig entwickeln koennen. Du kuehlst den geschmack damit weg.

Erlaubt ist bestenfalls ein wenig Mineralwasser, am besten ohne Kohlensaeure (aber nicht aus dem Kuehlschrank!). Am allerbesten aber pur.

Es gibt spezielle Whiskyglaeser. Hast du keins, dann geht auch ein Cognacschwenker. Wichtig ist halt, dass sich der Duft im Glas entwickeln kann und dann auch richtig in die Nase kommt.

Eine wirklich guten Scotch trinkt man niemals gekuehlt sondern immer nur bei normaler Raumtemperatur.

Fuer "Banausen" hatte ich immer ne Flasche einfachen Dimple oder Ballantines parat. Da konnten die dann reinschuetten, was sie wollten. Von meinen wirklich guten Scotch bekamen meine Gaeste hingegen nur, wenn sie ihn entweder pur oder eben mit Wasser trinken wollten. Die Beruehrung mit Eis oder gar noch Schlimmeren (Cola) habe ich dem nie zugemutet.

Das beste Wasser ist das aus der gleichen Quelle wie in der Brennerei!

0

Was möchtest Du wissen?