Wie treibt man richtig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein bischchen hängt die Art des Treibens auch vom Reitstil ab und was man von dem Pferd möchte. Im Schritt treibt man unter normalen Umständen abwechselnd, jedoch abhängig von der Reitweise auch nicht bei jedem Schritt und manche eben auch gleichzeitig, was ich z.B. mache, wenn ich möchte, das mein Fjord seine Hinterhand mehr benutzt (das Signal ist dafür in allen Gagarten bei mir etwas weiter hinten als der "normale" treibende Schenkel), dann gebe ich ein kurzes Siganal mit beiden Schenkeln und als Vorbereitung zum antölten. Wobei in der Regel meine treibenden Hilfen aus dem Anspannen des Unterschenkels bestehen.
Wobei ich auch viele Schenkelsignale durch das Anlegen einer Gerte an der entsprechenden Stelle ersetze, da ich sehr oft aus gesundheitlichen Gründen mein rechtes Bein nicht so nutzen kann, wie ich es möchte.
Frag die Reiterin doch mal, wie sie bisher geritten ist und warum sie so treibt, wie sie es tut....
LG Muli

Nunja, also auch ich habe es gelernt, dass man im Schritt wechselseitig treibt und das verstehen eigentlich auch alle (Schul-)Pferde. Allerdings kommt es auch ein bisschen aufs Pferd an. Ich muss sagen, dass ich bei meinem Pferd festgestellt habe, dass beidseitiges Treiben ebenfalls wirkungsvoll sein kann. Auf das wechselseitige Treiben hat es kaum reagiert, doch wenn ich sozusagen die Hilfe zum Antraben gegeben und es gleichzeitig an den Zügeln zurückgehalten habe, hat es sein Schritttempo beschleunigt. Nur danach musste ich die Schritte wiedr verlängern lassen. Ich kann mir vorstellen, dass es bei dem Mädchen vielleicht auch wirkt und sie es deswegen macht.

viele Pferde sind es gewohnt auf treibende Hilfen grundsätzlich schneller zu werden und springen dann auch automatisch in eine höhere Gangart. richtig wäre: links rechts abwechselnd für Schritt, beidseitig und gleichzeitig beim Trab, äußeres verwahrendes Bein und innen treibender Schenkel für Galopp. Dazu kommen bei Westernreitern meist noch Stimmkommandos was ich sehr empfehlen kann! Vor allem wenn man ein Pferd hat das recht faul ist :-)

mmh du treibst wechselseitigt... und im trab beidseitig ;D LG jessih

wenn du englisch reitest musst du abwechselnd treiben.

im schritt wechselseitig, im trab beidseitig und im gallop müsste klar sein oder^^ naja innen mehr als außen...definitiv^^

hei (= ich habs wechselseitig gelernt (= und machs immer noch

mein ich nämlich auch...!Immer wenn das hintere Bein abfußt so hab ich das gelernt.

0

Was möchtest Du wissen?