Wie studiere ich bei der Polizei?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jedes Bundesland hat eine eigene Polizei und damit auch eigene Polizei(fach-)Hochschulen. Ich spreche jetzt mal von NRW:

1. Du hast einen vorgeschriebenen Stundenplan mit allen Fächern. Du kannst sie dir nicht aussuchen, da alles relevant für deine Zukunft ist. Darunter fällt Kriminalistik, Kriminologie, alle möglichen Rechtsfächer und allgemeinere Sachen wie Psychologie.

2. Das ist ein duales Studium. Du bekommst A9-Anwärterbezüge was im ersten Jahr so um die 1000€ netto sind. Und diese Studienzeit zählt auch schon zu den Dienstjahren.

3. Du brauchst die vollständige Fachhochschulreife oder Abitur. Alles weitere findest du auf http://www.genau-mein-fall.de/ Wenn du alles hast musst du noch das Auswahlverfahren bestehen, zu dem du dann eingeladen wirst.

4. Das Studium dauert 6 Semester/ 3 Jahre. Immer. Außer du kündigst oder fällst 2 Mal durch die gleiche Klausur durch.

5. Du bewirbst dich für eine bestimmte Einstellungsbehörde und wirst dann dort in der Nähe eingesetzt. In NRW sind das große Behörden wie Münster, Dortmund, Düsseldorf, etc.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst ist dIe Voraussetzung für alle weitere Laufbahnplanung und naturgemäß Ländersache außer bei der Bundespolizei.

Am Beispiel Nordrhein-Westfalen sei erklärt, dass es 2 Laufbahnmöglichkeiten für den höheren Dienst gibt. Entweder Du bewirbst Dich für ein Fachhochschulstudium, einem 3-jährigen Bachelorstudiengang, der auch für heutige Abiturienten zu bewältigen ist. Hierbei gibt es selbstverständlich duale Elemente. Details hier nachzulesen:

https://www.polizei.nrw.de/artikel__7822.html

Weitere vielfältige Infos hier:  https://www.polizeibewerbung.nrw.de/

Wenn Du das Studium erfolgreich absolviert hast und einige Berufserfahrung erworben hast, kannst Du Dich für die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster bewerben, um den Masterstudiengang "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" zu absolvieren. Näheres hier:

https://www.dhpol.de/de/studium/studium.php

Der andere Weg in den höheren Polizeidienst ist natürlich nach wie vor das 2.juristische Staatsexamen.

https://www.polizei.nrw.de/artikel__13997.html

So.... genügend Stichwort für eine eigene Google-Suche...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich das aus meinem Bekanntenkreis weiß, muß man erst eine ganz normale Grundausbildung an der Polizeischule absolvieren und nach Abschluß dieser, sich dann weiter qualifizieren bzw. studieren. Wie das genau in den einzelnen Bundesländern und ob Direktstudium oder Dualstudium, kann ich jetzt nicht mit Sicheheit sagen aber das läßt sich doch auch über Tante Google rauskriegen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Studium bei der Polizei ist der gehobene Dienst. Da wird man, vorallem in Ländern wo es nur den gD(auch beim mD) gibt, nach dem Studium zu 80% zur Einsatzhundertschaft, oder zur Schutzpolizei, besser bekannt als "Streifendienst" gehen. In NRW gibt es mehrere Städte hier hast du die möglichkeit 2 oder 3 Wunschstandorte einzugeben. Hier ein überblick mit den Fächern -

Inhaltliche Strukturierung der Fachtheoretischen Ausbildung
Entsprechend den Anforderungen des Polizeiberufs werden die theoretischen Fachstudien aus einer Vielzahl unterschiedlicher Fächer gespeist. Im Einzelnen sind dies

im Bereich der Polizeiwissenschaft:

Einsatzlehre
Kriminalistik
Kriminaltechnik
Rechtsmedizin
Verkehrslehre
im Bereich der Rechtswissenschaft:

Öffentliches Dienstrecht
Polizei- und Ordnungsrecht
Staats- und Verfassungsrecht
Strafprozessrecht
Strafrecht/Zivilrecht
Umweltrecht
Verkehrsrecht
Waffenrecht
im Bereich der Sozialwissenschaft:

Führungslehre
Kriminologie
Politologie
Psychologie
Soziologie
ferner:

Informationstechnik
Englisch

https://www.berlin.de/polizei/beruf/polizist-polizistin-werden/ausbildung-studium/gehobener-dienst-schutzpolizei-kriminalpolizei/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azeri61
12.08.2016, 15:19

Polizei ist LÄNDERsache, jedes Bl hat ihre eigene Internetseite mit Informationen zum Bewerbungs- und Einstellungsverfahren.

0

Du musst zunächst sortieren, WO du Polizist werden willst. Dann suchst du dir die Homepage der Landespolizei raus, die infrage kommt oder eben die der Bundespolizei.

Es gibt für alle Polizeien allgemeine/beamtenrechtliche, schulische und gesundheitliche Voraussetzungen, die im Großen und Ganzen GLEICH sind.

Bei den Landespolizeien gibt es dann teilweise Unterschiede in der Größe, den erforderlichen Sport-/Schwimmabzeichen, Einstellungsterminen, Bewerbungsfristen und anderen Kleinigkeiten.

Auf der Homepage findest du immer einen Link Nachwuchsförderung/Ausbildung/Studium - dort gibt es dann alle Infos zum Bewerbungs-, Eignungs- und Auswahlverfahren.

Generell gilt, daß die Bewerbungsfrist bereits 1 Jahr VOR dem geplanten Beginn ZU ENDE ist.

Wenn du es  geschafft hast und einen Studienplatz bekommst, bist du vom ersten Tag an Beamter auf Wideruf mit Anwärterbezügen um die 1000€.

Dein Stundenplan ist DIENST und du musst erscheinen. Wählen kann man nichts. Es gibt für alle Bundesländer und deren Akademien, Hochschule usw. MODULHANBÜCHER. Darin findet man alle Fächer und Module.

Das Studium dauert 3 Jahre. Die Akademein/Hochschulen gibt es schon bundesweit, aber wenn du LANDESbeamter in z.B. Niedersachsen bist, musst du auch auf eine der 3 niedersächsischen Akademien gehen.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?