Wie stellt man das nach x oder y um :(?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Gleichsetzungverfahren funktioniert nach dem Gesetz: Sind zwei Grössen mit einer Dritten gleich, so sind sie auch untereinander gleich.

Das bedeutet, wenn Du nun die 2. Gleichung auf beiden Seiten durch 11 teilst, steht links in beiden Gleichungen nur y !

Dann darst Du das y einfach weglassen und die beiden rechten Terme gleichsetzen:

4x-6 = (9x - 41)/11   ->dann beide Seiten einfach * 11 usw. um erstmal x zu err.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  1y= 4x - 6

11y= 9x - 41

Zunächst versuche die untere Gleichung so zu verändern, dass ebenfalls 1y auf der linken Seite steht. Dies funzt indem Du die komplette untere Gleichung durch 11 teilst. Dann steht da also:

  1y= 4x - 6

  1y= (9x - 41) : 11

Da nun in beiden Gleichungen auf den linken Seiten das Gleiche steht, kannst Du nun den eigentlichen Kunstgriff anwenden und behaupten, dass die beiden rechten Seiten der Gleichungen ebenfalls gleich sein müssen.

Also schreibst Du :

4x - 6 = (9x - 41) :11

... und SIMSALABIM  hast Du die 2 Gleichungen mit jeweils zwei Unbekannten in nur noch eine Gleichung mit einer Unbekannten verwandelt... :)

Der Rest ist Formsache...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nichts mehr umstellen.

Da steht doch 1y=..., oder kurz gesagt: y=...

und das kannst du dann in die andere Gleichung einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die ober gleich mal (*) 11 nehmen und dann die untere gleichung von der oberen abziehen. Somit hättest du y weg und müsstest nach x umstellen.
Anschließend x in eine der beiden gleichungen einsetzen und voila. Du hast y raus. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Gleichung ist doch schon nach y umgestellt. ;-)

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wurde gar nicht umgestellt. Das ist ein lineares Gleichungssystem, durch welches man nach x und y auflösen kann.

Wenn du keine Ahnung davon hast, schau mal bei youtube die ein oder andere erklärung an.


Je nachdem welches Verfahren du nehmen willst, kannst du z.B. die obere Gleichung mit (-11) multiplizieren, dann könntest du das Additionsverfahren anwenden.

Ich hab das aber ehrlich gesagt noch nie bei Funktionen 1. Grades gesehen. Wird da ein Punkt gesucht der auf beide Funktionen zutrifft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind 2 verschiedene Gleichungen, ich glaube da liegt das Verständnisproblem^^ Du müsstest also beispielsweise die erste Gleichung so auflösen, dass auf der einen Seite nur x steht, also in dem Fall 1/4y+1,5=x.

Damit hast du den x Wert, den du in die 2. Gleichung einsetzt und bekommst dann einen y=? Wert rauß.

Mit dem herausgefundenen y Wert kannst du den x Wert, der ja noch y drin hat nochmal genauer auflösen und hast deine 2 Werte x und y.

Bei Bedarf in beide Gleichungen die Werte einsetzen um zu überprüfen, obs auch stimmt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so gehts auch ;) hab zu kompliziert gedacht woll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?