wie formeln umstellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Egal ob Gleichungen umgestellt werden möchten oder eben eine bestimmte Formel: als Mathenull fiel es mir nie leicht, aus einer ursprünglichen Gleichung eine beliebige Formelumstellung zu initiieren. Um dies bewerkstelligen zu können, ist weder eine Software noch sonst ein Online-Tool zur Umstellung von Formeln erforderlich.

quelle <a href="http://www.schulzeux.de/mathematik/hausaufgaben-vortraege/formel-umstellen.html" target="_blank">http://www.schulzeux.de/mathematik/hausaufgaben-vortraege/formel-umstellen.html</a>

physikalische Formeln sind Gleichungen, dass heißt, du musst auf beiden Seiten immer das gleiche machen.

W=Fs dann rechnest du auf beiden Seiten durch s und erhältst W/s = F außerdem kannst du bei W=Fs durch F teilen und erhälst W/F=s

es kommt immer darauf an, welchen paramter du mit der umstellung der formel ausrechnen willst. z.b für die arbeit W[in Nm] = F[Kraft in N] * s[in m] oder F = W / s oder s = W / F...man muss eigentlich nur die mathematischen Grundregeln beachten und darauf schauen, dass die Einheiten richtig sind

es ist ganz einfach:z.B:w=s*t kannst du auf w/s=t umformen. du musst nur beachten wenn du einen Umformungsschrit auf der einen Hälte machst, musst du ihn auf der anderen Seite auch machen. Stell dir einfach eine Waage vor: wenn du auf der einen Seite etwas weggibst, musst du dies auf der anderen auch machen.

Bei Formeln ist es so dass wenn du auf beiden Seiten die gleiche Aktion volziehst (Multiplikation, Division,etc) bleibt die Formel richtig. Das heißt wenn du nun die Formel nach s z.B. auflösen möchtest musst du eine Aktion finden die dich dahin bringt dass auf einer Seite nur noch s steht. Das geht in diesem Fall indem du beide Seiten durch f teilst: w/f =(f*s)/f. Rechts kürzt sich das f dann raus und du hast das gewünschte Ergebnis s=w/f

Wobei man zB nicht unbedingt mal Null nehmen sollte ^^ Aber an Äquivalenzumformungen ist natürlich alles erlaubt.

0

also es ist eigentlich ganz einfach man stellt um , wenn etwas anderes gesucht wird

nehmen wir mal diese formel

w = G*p/100

manchmal sucht man eben g oder p

immmer das vor dem = bleibt das auf der oberen linie aus geteilt mal und aus plus minus

hoffe ich konnte dir helfen

w=f*s
s=w/f
f=w/s

bei einer Multiplikation muß die Zahl vor dem = Zeichen durch einen der Multiplikanten geteilt werden

0
@newcomer

aber wir haben aufgeschrieben, dass es bei dichte=masse/volumen also p=m/v dann umgestellt einmal m=pv heißt& einmal v=m/p. wieso ist es dann nicht v=pm?

0

Hallo, du musst wissen nach was du die Formel umstellen willst. bsp. gegeben: y+x=m

stelle nach y um gegeben: x= 3 m= 12

Rechenweg : y+3=12 (recnung umstellen wie bei einer Rechenkontrolle) 12-3= y (y ist dann.. ? Na.. ? JAAA genau : 9!! )

12-3= 9 jetzt wieder dn term so umstellen wie am anfang gegeben: 9(y)+3(x)= 12

ich hoffe du konntest es verstehen :P

Was möchtest Du wissen?