Wie stelle ich mein Pferd am besten von Pellets auf Müsli um?

8 Antworten

hallo,

generell brauchen ponys überhaupt kein kraftfutter.

ich würde vom tierarzt den mineralstatus ermitteln lassen und dementsprechend allenfalls mineralfutter mit einer handvoll hafer füttern.

hafer sollte für ein pony am tag nicht mehr als etwa 150ml (nicht gramm!!!) gefüttert werden. wenn das pony kein mineralfutter benötigen sollte, kannst du ihn hervorragend als belohnung bei der arbeit füttern.

teste, ob dein viecherl rote bete frisst. wenn da, wo du das pony unterstellst, kraftfutter gefüttert wird, muss dein pony zur "futterzeit" auch was haben. eine knolle rote bete oder eine grosse karotte (im ganzen) sind optimal. oder eine kleine steckrübe oder ein etwa 400g stück von einer runkel (futterrrübe) das verhindert verhaltensstörungen. also lieber etwas saftfutter füttern.

ansonsten benötigt ein pony gutes magerheu (trockenrasenheu oder sumpfheu, NICHT einfach ungedüngte normalwiese), etwas stroh. das wars.

für meinen hatte ich im winter immer etwas ungedroschenen hafer (also rispe am halm). das haben wir anstelle von kraftfutter unters heu gemischt, täglich ein bündelchen von etwa 4cm durchmesser. oder es gab auch mal ein paar handvoll schwarzes mit kleie (einfach nur gegen futterneid, weil unsere schafe das bekommen haben)

merke: ponys brauchen kein zufutter. überhaupt keins. 

die pellets gegen saftfutter tauschen. fertig.

Pellets weglassen geht sofort, da braucht es keine Umstellung. Müsli und Pellets füttert man nicht, es sei den man will den Müll der Nahrungsmittelindustrie übers Pferd entsorgen.

Hafer ist das einzige gut verträgliche Korn fürs Pferd und sollte bei Bedarf an Kraftfutter zugegeben werden. Eine grunsätzliche Fütterung von Kraftfutter ist bei Pferden nicht vorgesehen. Heu, Gras, Stroh und Mineralfutter reichen den allermeisten Pferden vollkommen aus. Sollte man tatsächlich viel mehr Arbeiten, kann man Hafer zugeben.

Und nein, Hafer macht die Pferde nicht spinnig oder verrückt, das ist nur so wenn die Pferde nicht genug Auslauf bekommen und da ist dann egal was gefüttert wird, die sind dann immer spinnig.

Am besten stellst Du Dein Pferd nicht auf Müsli, sondern auf Hafer um. Müsli ist ungesund, da es viel zu viel Zucker enthält. Umstellen kannst Du durch langsames Dazutun des Hafers und gleichzeitiger Reduzierung der Pellets.

Ist gar keine Umstellung notwendig - einfach Pellets weglassen und langsam steigernd Hafer füttern. Alles unter 500 g wird vom Körper ohne Probleme angenommen. In den Pellets war bestimmt auch schon ein gewisser Haferanteil (der Müll davon jedenfalls) ist also Enzymatisch absolut keine Umstellung.

2

Weiß jemand mit was man trockene Zuckerrübenschnitzel ersetzen kann?

Hallo,

ich mische mein Futter selbst und habe dafür Rezepte von Kollegen. In dem Futter sollten jedoch Rübenschnitzel enthalten sein, aber die habe ich leider nicht. Durch was könnte ich diese ersetzen. Ich habe schon erfolglos gegooglet.

...zur Frage

Mal ne Frage zum Pferdefutter

Hallo.

Ich hab mal überlegt, mein Pferd mit Fleisch zu füttern.

Erstens werden in meiner riesigen gemischten Schaf- und Ziegenherde soviele Bocklämmer geboren, dass ich die gar nicht verkauft kriege und zweitens ist in Fleisch ja viel mehr Energie drin. Das sollte dem Pferd doch richtig Power geben.

Abgesehen davon füttern ja auch viele Leute ihre Hunde und Katzen mittlerweile vegan oder zumindet vegetarisch, das sollte man doch umgekehrt auch machen können?

Beim Grasen werden ja auch Unmengen von Insekten mitgefressen!

...zur Frage

Wodurch kann ich das Kraftfutter ersetzen?

Hallo

Mein Vollbüter bekommt zwei mal täglich einen Hafer Müsli mix, wo von er total durchdreht und nur faxen macht. Momentan habe ich leider Berufsbedingt nicht die Zeit um ihn so zu bewegen wie er es braucht. Zudem ist meine RB schon einige male böse gefallen weil er so durchdreht. Vorher war das nie ein problem weil er genug Bewegt worden ist. (Es ist nicht so als würde er gar nicht bewegt werden! Jeden Tag Koppel und Führanlage) Erst hatte ich gedacht es liegt an der Ausrüstung, evt. Sattel oder Trense aber es wurde überpfrüft und nichts festgestellt. Der T.A war da und sagte mir nur ich sollte weniger Hafer füttern. Anfangs hat es auch ein wenig geholfen.

Jetzt wurde mir am Stall erzählt das man das Futter auch durch Pellets ersetzten kann. Meine Frage ist jetzt, was könnte ich als alternative für das Hafer füttern ? Habt ihr schon damit erfahrungen gemacht und könnt mir bestimmtes Futter empfehlen

...zur Frage

Pferd frisst Futter nicht!

Mein Pferd bekommt seit gewisser Zeit Medikamente gegen Rückenschmerzen.Ich mische sie ihm immer Unters mash. Doch heute hat er das mash nicht gefressen. Eine halbe Stunde später wurden alle Pferde gefüttert und dann lagen die pellets mit dem mash im Trog. Unangefasst. Er hat nur das Heu gefressen. Jetzt mache ich mir voll Sorgen, dass er das Futter nicht mehr frisst, oder wird er es in der Nacht noch fressen, weil der Hunger doch stärker ist? Was kann ich machen dass er es frisst? Ich Habs schon mit Apfelmus probiert, es hilft alles nichts:(((((

...zur Frage

Tagebuch beginnen... Wie?

Hey liebe Community, Ich würde gerne anfangen Tagebuch zu schreiben.. Wie genau soll ich anfangen? Soll ich erstmal kurz schreiben was momentan so in meinem Leben passiert ist? Oder direkt von Anfang an mit dem jetzigen geschehen beginnen? Wie macht ihr das? MfG missmandysmile

...zur Frage

Futterumstellung Hund?

Wir wollen jetzt anfangen unserem 8 Monate alten Hund petfit zu füttern. (Hatten vorher Trockenfutter), aber wir sind uns unsicher, wie man das am besten macht.
Also dass man mischen soll wissen wir, aber wie genau?
Eine bekannte, die uns auch petfit empfohlen hat, sagt, dass wir die erste Dose (200g) über 3 Tage füttern soll.
Unser Hund bekommt 3 Mahlzeiten am Tag. Bedeutet das dann, dass wir pro Mahlzeit 22g  petfit & den Rest trockenfutter füttern sollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?