Wie soll ich meiner Mutter sagen, dass ich vielleicht eine Blasenentzündung habe?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ach Mäuschen da ist doch nichts dabei. Deine Mutter will doch, dass es dir gut geht. Ach Kindchen da mußt du dich auch nicht schämen das bekommen Mädchen im Herbst und Winter oft. Sag einfach Mama das brennt so beim Pippi machen dann weiß deine Mutter gleich was los ist. Aber sagen. Du mußt zum Arzt der verschreibt dir dann was. Ist alles nicht schlimm. Gute Besserung Kleines

Du gehst hin zu deiner Mama , machst den Mund auf und sagst . " Du , Mama , ich habe möglicherweise eine Blasenentzündung , weil ich folgende Symptome habe ............."

Du wirst sehen , es tut überhaupt nicht weh und sie wird die notwendigen Schritte tun , damit du gesund wirst . ( Peinlichkeit ist zu vernachlässigen , wenn es um Gesundheit geht ! ) LG

Das Problem hatte ich auch mal. Mir war das total unangenehm und ich wusste nicht, was ich sagen sollte.
Letztendlich saßen wir dann grade zu zweit im Auto und dann hab ich halt einfach gesagt: "Du Mama, ich glaub ich hab eine Blasenentzündung" und dann hatte sich die Sache auch erledigt :)

Mutter erlaubt keine Tampons-Wieso?

Hi, meine Mutter erlaubt mir nicht, dass ich Tampons benutze. Wisst ihr vllt, wieso?

Ich frage zuerst mal hier, weil es sowohl meiner Mutter als auch mir unangenehm ist, über dieses Thema zu sprechen und brauche keine Antwort wie "frag halt deine mutter". PS: Bin 13.

...zur Frage

psychisch bedingte blasenentzündung?

Hey ih rlieben, also langsam glaube ich, ich habe eine psychisch bedingte Blasenentzündung. Seit jetzt gut 2 Jahren habe ich das durchgehend. Damals hat es mit einer richtigen Blasenentzündung angefangen und seitdem ist es nie richtig weggegangen. Ständiger drang dass ich auf die Toilette muss und das meistens sogar sehr dringend und beim wasser lassen brennt es. Komischerweise geht es mir nur so, wenn ich Stress zu Hause habe, der mich sehr traurig macht. Als vor 3 Wochen ein Freund von mir endgültig ins Ausland gezogen ist, war es richtig schlimm. Da hat es gebrannt wie Feuer und das Gefühl,dass ich auf Toilettte muss, war unerträglich. Als ich dann mit <freunden weg war, war es wieder weg, das Gefühl und das brennen!!!! Gestern Abend zb gabs auch Streit mit meinem Vater und seitdem habe ich es wieder. Ich gehe auch schon zum psychologen aber das wegen einem anderen problem (was aber nicht ursache sein kann weil ich es schon mein leben lang habe). Ich weiß nicht was ich dagegen machen kann, es ist ehct unangenehm und nervig und es hat mir schon sehr viele Fehltage in der Schule eingebracht.

Liebe grüße

...zur Frage

Falsche Diagnose beim Arzt-"Blasenentzündung"?

Hallo, Heute morgen hab ich wieder ein Brennen beim Wasserlassen verspürt und auch festgestellt das ein wenig Blut im Urin ist. Zuerst dachte ich es ist "nur" eine Blasenentzündung aber innerhalb kürzester Zeit hat sich das alles so verschlimmert. Mittlerweile war mein Urin sehr Rot, starke Unterleibsschmerzen kamen dazu, und Rückenschmerzen. Da ich mich vor Schmerz krümmte bin ich zum Arzt gegangen und musste eine Urin Probe abgeben. Und der "Urin" war komplett dunkelrot und dickflüssiger. Mein urin kann ich auch nicht mehr halten es tropft die ganze Zeit.Die Schwester kam zu mir und sagte das sie sowas noch nie gesehen hat. Anschließend kam die Ärztin,untersuchte mich und sagte das gleiche zum Urin. Sie hat mir Antibiotika verschrieben & Schmerzmittel. Und sagte es hört sich nach einer Blasenentzündung an.Morgen soll ich nochmal kommen in der Hoffnung das MEIN urin besser ist weil sie den von heute nich untersuchen konnten weil es eben nur Blut war. Sie meinte man kann nicht genau sagen was es ist. Ich muss dazu sagen ich habe sehr oft Blasenentzündungen und bin mir sehr sicher das es was anderes ist. Ich hatte nie solche schmerzen in meinem Leben und musste mit meinen 18 Jahren sogar bitterlich weinen beim Wasser lassen. Hat jemand erfahrung mit solchen Symptomen?

...zur Frage

Blasenentzündung nun seit ca. 1 Woche

Hey ich hab am Samstag eine Blasenentzündung bekommen weil ich viel barfuss unterwegs bin. Meine Freundin hat sich liebevoll um mich gekümmert und es wurde besser als ich dann wieder zuhause bei mir war tat das urinieren immernoch weh und wurde auch schlimmer. Da ich von Montag bis donnerstag wenig getrunken habe weil ich nicht auf toilette wollte wurde die Blasenentzündung wieder schlimmer, obwohl ich dachte sie wäre weg. Der Urin war braun und roch sehr unangenehm. Heute habe ich schon 4 Liter getrunken und beim wasser lassen tut es kaum noch weh doch habe ich jetzt ein sehr leichtes druck gefühl in (ich glaube) der Niere. Bis Montag muss kann ich nicht zum Arzt kann ich die Zeit ausharren? Oder ist die gefahr zu hoch das sich das langsam auf die Nieren ausbreitet?

...zur Frage

Unser Hund muss jede Minute raus um zu urinieren obwohl nichts rauskommt , was kann es sein?

Unser Hund (11 Jahre alt) muss jede Minute (und das ist wirklich jede Minute) ''auf Klo'' . Bei den morgendlichen Spaziergängen ist noch fast alles normal , er stönt nur leise beim urinieren. Er will jedoch nach dem Spaziergang immernoch raus und das jede Minute ... Wenn man ihn dann raus lässt kommt nichts raus ! Er versucht vergeblich Urin abzulassen obwohl seine Blase leer ist . Kann es eine Blasenentzündung sein ? Zur Zeit steht er wieder vor der Tür und wimmert , dass er raus will .. Bitte um rasche Antwort!

Vielen Dank

...zur Frage

Nach Nierenbeckenentzündung wieder Blasenentzündung?

Ich hatte erst eine Blasenentzündung, dann eine Nierenbeckenentzündung, habe 5 Tage Antibiotika genommen (bis gestern - 28.08. - morgen) und habe jetzt wieder alle Symptome einer Blasenentzündung. Kann das sein? Ist es ein Anzeichen dafür, dass die Blasenentzündung chronisch wird? Ich werde morgen bzw. heute früh zum Arzt gehen, allerdings könnte ich vielleicht besser und ruhiger einschlafen, wenn ich schonmal ein paar Antworten auf meine Fragen hätte.. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?