Wie sind die Arbeitszeiten eines Versicherungskaufmanns im Außendienst?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@Luccass,

es kommt immer darauf an, welches Einkommen der Außendienstler erreichen möchte.

Manche liegen schon ab 16 Uhr auf der faulen Haut, und müssen dann damit rechnen, dass ihr Vertrag demnächst endet.

Andere richten sich nach den Zeiten, wenn ihre Kunden Zeit für eine Beratung bzw. Vertragsabschluss haben und dies kann auch Abends nach 22 Uhr sein, oder frühmorgens um 7 Uhr oder auch Sonntags bzw. an Feiertagen.

Die Arbeitszeit bestimmt der SELBSTÄNDIGE Versicherungskaufmann in Abstimmung mit seinen KUNDEN.

Ich selbst habe in fast 40 Jahren Außendienst SO GUT WIE NIE länger als 19:00 Uhr gearbeitet. Ich habe dann die Termin lieber auf den Samstag Vormittag (sogar einmal sonntags) gelegt.

Nach Feierabend wollen die Leute auch keine fremden Leute mehr in ihrer Wohnung haben.

TERMINE werden VEREINBART. Die lässt man sich nicht vorschreiben.

Naturgemäss geht die Kundschaft von VK im Aussendienst arbeiten, ist also i.d.R. erst nach 17.00 Uhr oder später zu Hause und da wird es nicht ausbleiben, dass Arbeitszeit/Kundenbesuche in die Abendstunden hineinfallen werden, häufiger, als es einem manchmal lieb sein kann, auch wenn das eine oder andere online erledigt werden kann.

Hi Luccass,

kommt drauf an wie erfolgreich du sein willst: also nach meiner Erfahrung solltest du 4 Termine pro Tag einplanen, wovon du den ersten Termin morgens wahrnehmen kannst, z.B. Service u. Beratung bei Rentnern, Arbeitslosen, Schichtarbeiter, oder auch Schadenmeldungen aufnehmen.

Dann hast du am späten Nachmittag deine 3 Termine für den Verkauf - ob es dann immer bis 21 Uhr sein muß, liegt an dir: mein letzter Besuchstermin war in der Regel 20 Uhr...

Viel Erfolg wünscht dir eine ehem. Versich.maklerin

Kommt drauf an wie sehr du noch auf Neuabschlüsse angewiesen bist. In der Anfangsphase musst du schon mit ~3 Terminen pro Tag rechnen. Wenns "dumm" läuft ist der erste davon früh um 8 Uhr und der letzte abends 20 Uhr. Wenn der dann 1,5 Stunden oder so dauert und du noch ne halbe Stunde Heimfahrt hast, dann wirds halt spät.

Wobei die meisten Leute auch keinen Bock haben so spät abends noch mit dem Versicherungsheini zu quatschen, die wollen dann auch irgendwann ihre Ruhe haben. Daher war 20 Uhr oder später (als Terminbeginn) bei mir eher selten. Aber sicher gibt es auch Leute, die selber so lange arbeiten, dass sie erst dann Zeit haben. 

Wenn man das ein paar Jahre macht und einen entsprechenden Bestand mit Stammkunden hat, muss man sich nicht mehr so die Hacken ablaufen, dann kann es auch entspannter zugehen. Unsere Bestandskunden sind auch so "erzogen", dass sie meist ins Büro kommen, da kann man sich die Fahrtzeit sparen, das macht teilweise viel aus. Bei einem Neukunden ist es immer ratsam den Ersttermin beim Kunden zu Hause wahrzunehmen. 

Bei Privatkunden musst du halt damit rechnen, dass du die erst antriffst, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommen (du hoffst natürlich auf berufstätige Kunden). Dadurch sind Termine am frühen Abend üblich. Leg dir lieber Firmenkunden zu, da kann man mit den Geschäftsführern tagsüber Termine machen ;-)

Unsere Bestandskunden sind auch so "erzogen", dass sie meist ins Büro kommen, da kann man sich die Fahrtzeit sparen, das macht teilweise viel aus.

Kann aber auch bedeuten, dass man einige Vertragsabschlüsse nicht bekommt. Zumindest nicht bei dem Rest der Familie oder dem persönlichen Umfeld.

0
@Apolon

Seh ich nur bedingt so. Wenn ich meine Arbeit gut mache kommen Verwandte etc. auch so per Empfehlung auf mich zu. Dafür muss ich nicht beim Kunden am Kaffeetisch sitzen. Da ist der Neffe, Bruder oder Großcousin ja dann ohnehin nicht vor Ort. 

Und bei Kunden die seit 15+ Jahren mit der Agentur zusammenarbeiten sind ohnehin die Verbindungen zu Verwandten und Bekannten geknüpft. 

0

Unbegrenzt. Wenn der Kunde rufe, kommt der selbst. Außendienstler.

Das ist naturgemäß davon abhängig, wann Du Deine potentielle Kundschaft antriffst. Das wird vermutlich in deren Freizeit sein.

Damit müsstest Du Dir die Frage selbst beantworten können.

Viel Spaß im Außendienst!

Was möchtest Du wissen?