Wie schreibt man Reportagen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig ist, dass schon deine Überschrift ansprechend und interessant ist. Eine Reportage folgt keinem strengen Aufbau, ich würde dir aber raten nicht gleich am Anfang alle langweiligen Aspekte abzuhandeln. Du erzählst aus deiner Perpektive und willst den Leser unterhalten, aber obwohl die Reportage persönlich gefärbt ist, muss sie sachlich richtig informieren. Um die Fakten lebendiger zu gestalten, kannst du auch Umfragen oder Interviews mit in den Text hineinnehmen. Am Schluss macht sich eine abrundende Pointe oder Fazit ganz gut.

Noch ein Links zu dem Thema: www.helpster.de/zeitung-der-aufbau-von-reportagen-gelingt-so_93629

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Ich schreibe über eine Krankenschwester, war aber nicht im Krankenhaus, ist das okay?

0

Ich weiss, ich bin schon zu spät, aber vielleicht hilft dir der Tipp für das nächste Mal.

Eine Reportage ist nicht ein normaler Artikel. Bei einer Reportage wird mehr beschrieben, er ist szenisch - der Leser soll das Gefühl haben, dass er selbst vor Ort ist. Bei deinem Beispiel hätte dies bedeutet, dass du beschreibst, wie das Krankenhaus aussieht, wie es da riecht, was die Krankenschwester als erstes tut, wenn sie bei der Arbeit eintrifft, wie hektisch es da zu und her geht usw. Selbst gestandene Journalisten finden es schwer eine gute Reportage zu schreiben - deshalb gehen sie immer vor Ort, um sich anzusehen, was sie da genau beschreiben wollen.

Eine Reportage ist nichts anderes als ein Zeitungsbericht.

Also schlage die Tageszeitung auf, waehle einen Bericht aus und schaue Dir an, wie er aufgebaut ist.

Einleitung - Hauptteil - Schlusswort

Das kriegst Du doch hin !

Liebe Gruesse

Reportage

  • Sahlich & Subjektiv
  • W-Fragen werden beantwortet: Wer, wo, was, wann, wie & welche Folgen
  • lebendige Sprache(vergleiche, Wörtlicherede, bildliche Sprache,...)
  • anschauliche Verben & Adjektive
  • Hintergrundinformationen (Wetter, Ort,...)
  • häufig Präsens = Gegenwart
  • Szenischer Einstieg ins Geschehen
  • erzeugt gefühl "live" dabei zu sein

Was möchtest Du wissen?