Wie schreibe ich eine Terminbestätigung per E-Mail?

8 Antworten

Ganz gleich wie in einem normalen Brief logischerweise, also etwa: Ich bestätige hiermit den von Ihnen vorgeschlagen Termin. Oder: Ich werde am 1.1.2010 um 0 Uhr verlässlich und pünktlich zum Vorstellungsgespräch zu Ihnen kommen.

Ein Dankeschön kann nicht schaden:

Sehr geehrter Herr/geehrte Frau ...,

vielen Dank für Ihre Einladung; den Termin am ... um ... Uhr werde ich wahrnehmen.

Mit freundlichem Gruß/Mit freundlichen Grüßen

....

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne erscheine ich am 01.01.10 um 00:00 in Ihrem Haus. Vielen Dank für Ihre Einladung.

Beste Grüße

so in etwa :)

"Sehr geehrte Damen und Herren !

Ich kann die Einladung zu einem Gespräch leider nicht annehmen, da ich mich schon mit der Bestätigung des von Ihnen vorgeschlagenen Termins überfordert sehe.

Es ist kaum anzunehmen, daß ich Ihren weitergehenden Aufgabenstellungen gewachsen sein würde.

Mit den besten Grüßen verbleibt

Unterschrift

Ihr Shurik2311"

Soll wohl witzig sein, oder? - Jedoch zeigst du mit deiner Antwort, dass du dich bei den ewig Gestrigen aufhälst.

  1. Ausrufezeichen geht gar nicht.
  2. Die alte Rechtschreibung mögen einige Zeitungen schick finden, jedoch hat diese nichts im Schriftverkehr verloren.
  3. Nach "Es ist anzunehmen, dass ..." folgt kein 'würde' sondern der Konjunktiv I, also 'werde'

Übrigens, wer nicht fragt bleibt dumm. Und es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.

2
@Minxs

Diese dumme Antwort war trotzdem witzig, da sie trotz ihrer sprachlichen Mängel inhaltlich den Kern trifft. Wenn jemand nicht einmal weiß, wie man schriftlich einen Termin bestätigt ....

1
@Minxs

@Minxs: Das ist falsch, ich gehöre zu den VOR-Gestrigen und mein Verleger ebenfalls; da bestimmt nämlich der Inhaber und keineswegs das Kultusministerium, wie wir schreiben/veröffentlichen. Hier sind noch ein paar Ausrufezeichen, die können Sie sich ... !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wir haben keinerlei wirtschaftliche Probleme & jeder große Buchhändler kauft bei uns. Wo wir uns als Korinthenkacker aufführen und wo nicht, bestimmen wir selber.

0