Wie schnell fährt ihr auf der Autobahn?

22 Antworten

Ich versuche alle Fahrten so zu planen, dass ich nicht schneller als 130 km/h fahren muss. Ich bin kein Raser das stresst mich viel zu sehr. Es ist wesentlich angenehmer gemütlich zu fahren, als ständig auf Gas und Bremse zu stehen.

Vielleicht liegt es a) an den Spritpreisen, b) daran dass die Richtgeschwindigkeit bei 130 km/h liegt und das bei Unfällen schon einen Unterschied in der Schuldzuordnung ergibt ? bin mal auf weitere Antworten gespannt :) Vernünftiger sind die Leute leider wohl nicht geworden, denn die Drängler hat man auch bei 160 km/h noch - auch wenn rechts von einem ca. 40t auf der Spur sind und man beim besten Willen nicht weg kann.

Also das mit 130 ist ja nicht so prickelnd. Ich fahr 2x die Woche von Deggendorf nach Passau auf der A3 und möchte gerne zwischen 120 und 140 fahren (mein Golf ist darüber unerträglich laut). Es wird einem aber nicht leicht gemacht. Für die rechte Spur ist man zu schnell, und links ist man zu langsam. Man muß also immer wieder nach rechts einscheren um die schnelleren vorbeizulassen, kommt aber nicht mehr rechtzeitig wieder nach links und muß hinter dem Lkw abbremsen. Streßfrei kann man also keine 130 fahren wenn nicht limitiert ist. Wenn ich mitm BMW meiner Frau unterwegs bin bleib ich meist so zwischen 140 und 160. Ich bin aber ein Gegner des 130-Limits. Wir Deutschen sollten aufhören, uns immer für alles die Schuld zu geben (z. B. Klimawandel). Das aufstrebende Indien und China werden da noch viel mehr in die Luft blasen. (Habe auch nichts dagegen daß es dort Aufschwung gibt, es ist aber eine Tatsache). Aber das ist ein anderes Thema, hier nur am Rande erwähnt.

Ich fahre auf Autobahnen nie schneller als 120 km/h -- so ist die Höchstgeschwindigkeit in den Niederlanden auf Autobahnen.

Dort fahre ich mit 120 total entspannt im Strom aller mit, weil sich tatsächlich das Gros der Leute daran hält.

Hier in Deutschland wird (un)dank der fehlenden Geschwindigkeitsbegrenzung noch immer viel zu viel gebrettert --

nach meinen Beobachtungen vor allem von allein fahrenden Männchen.

WIE TEUER MUSS DER SPRIT EIGENTLICH NOCH WERDEN, Jungs, bis ihr was merkt?

So, und jetzt DaumenRunter ... :-)))

(Ach, schade, geht ja nicht mehr. Ätsch.)

Also wenn ich eine Strecke von 500km oder noch mehr zu bewältigen habe, dann will ich nicht ewig mit 120kmh dahinzockeln! Bei solchen Geschwindigkeiten schlafe ich eher ein, außerdem ist man dann eben genau im Hauptstrom drin und muss andauernd die LKW's "umschiffen", das finde ich viel stressiger als dauernd linke Spur zu fahren! Naja, nur meine persönliche Meinung und Erklärung, warum ICH lieber schneller fahre. Ich akzeptiere natürlich auch andere Sichtweisen und "drängle" schon gar niemand weg. ;-)
Zu den Benzinpreisen, es wird immer genug Leute geben, die es sich leisten können schnell zu fahren, auch wenn das Auto dann 20 Liter Super Plus schluckt... Warum gibt es sonst Autos wie den Porsche Cayenne S? Gelegentlich begegnet einem auch mal ein Hummer oder ähnliches auf der Autobahn, aber da frage ich mich dann allerdings auch, warum man sich gerade dieses Auto für Autobahnfahrten ausgesucht hat...

1
@Memorandum

Ganz genau diese Meinung von Memorandum vertrete ich auch!! Für ihn alleine schon 2 Daumen hoch ;-))

0

Nachts, wenn die Autobahn leer ist kann man gut schnell (220kmh) fahren und da kann mir auch keiner erzählen, dass man dann nicht schneller ankommt. ;-)
Für die Strecke Düsseldorf - Frankfurt habe ich letztens ungefähr 1/1/2 Stunden gebraucht. Als ich am Tag vorher um die Mittagszeit hingefahren bin, war es das doppelte. Kommt also immer auf den Verkehr an! Meiner Meinung nach, lohnt sich schnell fahren nur, wenn die Autobahn mindestens 3 spurig ist und gerade nicht viel Verkehr herrscht. Ansonsten gefährdet man sich und andere unnötig und der Spritverbrauch steigt beim andauernden Abbremsen und Beschleunigen auch signifikant an.
Ach ja, noch was wichtiges zum Schluss: da ich einer der eher schnell fahrenden bin, nerven mich Leute tierisch, die in der Baustelle oder anderen Zonen mit Geschwindigkeitsbeschränkung drängeln oder dicht auffahren nur um anstatt 80kmh 100kmh fahren zu können, und dann wenn wieder völlig frei ist, mit 120kmh die linke Spur blockieren!! ;-)

Nachts 220 fahren? Das ist lebensgefährlich!!!

2