Wie schaffen es Tausendfüssler nicht zu stolpern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Beine bewegen sich ja nicht unabhängig voneinander bzw. vom Körper.

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die Beine aus Borsten von Ringelwürmern hervorgegangen sind, damit sind sie keine unabhängige Fortbewegungsapparate, sondern Geräte, die das peristaltische Kriechen der Ringelwürmer nicht mehr nur unterstützen, sondern modifizieren (es sind keine ganz so starken Bewegungen der einzelnen Segmente mehr nötig). Die Bewegung läuft nach wie vor als Welle durch die einzelnen Segmente.

 An jedem Körpersegment (Ringel) des Tausendfüßlers entspringen dabei je zwei Beinpaare.  Die Beine bewegen sich in einem ganz bestimmten Rhythmus. Dadurch komme die "Wellenbewegung" der Beine zustand. Die einzelnen Beinpaare kann der Tausendfüßler bewusst und willentlich bewegen. Wenn der Tausendfüßler einmal losläuft, ist der weitere Ablauf der Beinbewegung vorgegeben. Die Beinbewegungen werden durch das Nervensystem koordiniert. Dieses besteht aus dem Oberschlundganglion im Kopf  (quasi dem Gehirn) und dem Unterschlundganglion (einem Nervenknoten im 4 oder 5 Segment). Der Impuls für die regelmäßige Wellenbewegung der Beine kommt aus dem Unterschlundganglion.

Schau dir doch mal ein video von der Tausendfüßler-Bewegung an.. Die Beine bewegen sich ja nacheinander, wie eine Welle :D

Ausserdem glaube ich nicht das er bewusst einzelne Beine steuern kann, das passiert quasi "automatisch"

Die verwenden ihr kleines Gehirn für die Motorik und nicht wie wir fürs Denken ;)

Nicht wissenschaftlich aber von der logig her.Du mit 2 Beinen wenn du mit 1 stolperst hast 50% weg fliegst unter umständer hin Tausenfüssler mit ca120 Beinpaaren( Der richtige Afrikaniche)wenn der mit einen stoplert schied drauf die anderen 239 halten das schon.

LG sikas

Sie denken nicht darüber nach.

Sie wissen halt, wie man mit den vielen Füßen umgehen kann :) Muss auf jeden Fall lustig sein, damit rumzulaufen.

Was möchtest Du wissen?