Wie schädlich ist es für die Augen, wenn man durch die Sonne, bzw. das Sonnenlicht, geblendet wird?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

sowohl das sichtbare Licht, als auch die UV-Strahlen im Sonnenlicht können die Augen schädigen.

Kurzfristig auftretenden Schäden: Hornhautentzündung, Bindehautentzündung, Netzhautschäden.

Langfristige Schäden: Linseneintrübung, auch bekannt als grauer Star.

Deshalb sollte man die Augen vor intensiver Sonneneinstrahlung mit einer Sonnenbrille inklusive UV-Filter schützen. Am besten beginnt man damit schon in der Kindheit.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier: http://www.my-uv.de/uv-strahlen-ein-gefahr-fuer-die-augen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MonsieurInconnu

Für jeden Energietransfer ist eine bestimmte Zeit erforderlich. D.h. sehr intensive Energie (Licht) über einen sehr kurzen Zeitraum hat den gleichen Effekt wie geringere Energie über einen längeren Zeitraum.

Deine Augen sind auf normale (relativ schwache) Lichteinstrahlung optimiert. Bei normaler Dauerbeleuchtung gibt es somit gar keinen Effekt, aber auch nicht, wenn die Blendung nur sehr kurz gewesen ist. Wenn du allerdings in die Sonne starrst so lange du es aushältst, dann gibt es diverse Effekte, die bis zur Erblindung führen können.

Extrem intensives Licht kann deine Augen schon nach sehr kurzer Zeit irreparabel schädigen - beispielsweise ein starker Laser, der punktgenau deine Augen trifft (die möglichen Schäden hat Calypso33 gut zusammengefaßt).

Gruß

PS: Schäden durch zu starke Lichteinstrahlung entstehen übrigens nicht nur bei biologischen Augen. Bei einer Kamera wird der Sensor auch beschädigt, wenn du mit einem starken Laser direkt in die Linse zielst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an. Wenn du dich vorher in heller Umgebung aufgehalten hast, ist es nicht ganz so tragisch, da deine Pupillen verengt waren und so relativ wenig Licht auf die Netzhaut gekommen ist.

Kommst du aus dem Dunkeln sieht (buchstäblich) das anders aus. Deine Pupillen sind geweitet, lassen viel Licht durch, so dass es schmerzhaft werden kann. Dies sollte man vermeiden.

Das ist auch das Problem schlechter Sonnenbrillen. Dem Auge wird durch die dunkle Brille Dunkelheit suggeriert worauf sich die Pupillen weiten. Wenn dann aber die "Gläser" einen UV-Bereich durchlassen, kann dieser durch die geweiteten Pupillen hervorragend ins Auge eindringen und die Netzhaut schädigen.

Grundsätzlich gilt hier aber: Weniger ist mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du nicht mit Absicht in die Sonne schaust und/oder nicht jedes Mal von ihr geblendet wirst ist alles in Ordnung. 

Aber durch die UV-Strahlungen können im menschlichen Körper Mutationen entstehen und du könntest entweder Augenkrebs kriegen oder erblenden(in den extremsten Fällen). Trag einfach ne Sonnenbrille oder eine Cap, dann is alles schick. Wie sagt man so schön, die Dosis macht das Gift aus.

MfG

André :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlueCom
09.07.2017, 18:37

Aber hole dir keine Billig-Sonnenbrille, sondern eine wo wirklich garantiert wird, dass diese Brille vor UV-Strahlung schützt. Manche Brillen, die man so im Supermarkt kaufen kann würde ich dir auf keinem Fall empfehlen.

0

Was möchtest Du wissen?