Wie "sauber" sollte eine Wohnung sein, um als sauber gelten zu können?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

mache sauber, wenn es mir in den Kopf kommt 83%
ich hab ne putzfrau 8%
ich hab nen putzfimmel, bei mir kann man vom fußboden essen 8%
och, so lang noch Geschirr im Schrank steht, ist sauber 0%

10 Antworten

mache sauber, wenn es mir in den Kopf kommt

Kann sehr unterschiedlich sein. Manchmal häuft es sich, dann muss eben mal eine größere Aktion her. Das macht dann aber teilweise auch richtig Spaß, weil ich mir eine schöne Musik einschalte, zwischendurch einen Kaffee trinke und wenn's schließlich fertig ist hat man ein Erfolgserlebnis;-)
Insgesamt sieht es eher selten wie geleckt aus. Irgendwas gäb es immer wegzuräumen, aber ich lass mich davon nicht stressen...

mache sauber, wenn es mir in den Kopf kommt

Ich lege schon wert auf Sauberkeit, es muss aber nicht klinisch rein sein. Bad, Küche und WC kommen in einem bestimmten Rhytmus dran, der Rest bei Bedarf. Fensterpuntzen gehört nicht zu meinen Stärken.

mache sauber, wenn es mir in den Kopf kommt

ich hab ne putzfrau

Also bei uns ist es grundsätzlich sauber und aufgeräumt - mein Partner saugt und wischt jeden Tag und leert alle Papierkörbe, Abwasch steht keiner rum, die Blumen werden versorgt und oberflächlich ist alles ordentlich - er kommt aus der Gastronomie und ist das so gewohnt. Wäre ich allein, würde ich eher nur 1-2x die Woche saugen und mein Abwasch stände länger rum.

Vom Fussboden essen muss man nicht können, man soll sich in seinen 4 Wänden wohlfühlen.

abgestimmt für: Ich habe einen Putzmann

mache sauber, wenn es mir in den Kopf kommt

Da ich im Moment ziemlich viel um die Ohren hab, und sowieso kaum in meiner Wohnung bin, ist natürlich wenig Zeit zum Dreck machen da, und wenig Zeit und Grund zum putzen... Vorher hab ich bestimmte Arbeiten (z.B. abwaschen, Arbeitsplatte säubern) zwar täglich gemacht, aber so richtig geputzt (also mit Küche und Bad wischen, staubsaugen, etc.) nur einmal die Woche. Klinisch rein ist es bei mir also sicher nicht. Aber darauf lege ich auch keinen Wert. Es muß sauber sein - nicht steril. Denn ist nicht gerade die Sterilität heutzutage das, was uns immer mehr Allergien, teilweise schon im Kindesalter, einbrockt? Mei, früher gab's auch kein Sagrotan, und meine Generation hat die Kindheit trotzdem überlebt... ;)

Ganz Deiner Meinung, außerdem ist nachgewiesen, dass "Antibac"-Produkte die Abwehrkräfte des Körpers schwächen. Im Notfall muss auch mal ein Stück nasse Küchenrolle reichen. In der Küche soll man, heißt es oft, Handtücher, Schwämme, Putztücher, jeden Tag wechseln. Ist mir aber zu stressig.

0
@soust

Ich stimme Dir zu,ausser bei den Tüchern,Schwämmen und Lappen.Die wechsle ich wirklich jeden Tag und das ist doch kein Stress.

0

Was möchtest Du wissen?