Wie reinigt man den Schlauch eines Pferdes?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Schlauch selber macht sich durchs rein und raus von selbst sauber. Wenn da was dranklebt, einfach die großen Flocken wegzupfen, nicht rubbeln oder mit irgendwelchen Waschmitteln drangehen! Was nicht leicht weggeht, soll noch nicht runter.

Was manchmal das Problem ist, ist die Schlauchtasche, also dieser Hautsack, in dem der Schlauch verschwindet. Auch wenn er ihn eingezogen hat, ist da drin locker noch Platz für eine Hand (zwischen Schlauch und Bauchdecke) und eben auch Dreck.

Leider verdreckt die Schlauchtasche bei manchen Wallachen recht schnell, das kommt auf anatomische Gegebenheiten an. Meiner ist so ein Exemplar -.- Die haben dann oft so schwarzen, schmierigen Kleister auf den Röhrbeinen. Mit Wasser kommst du auch nicht an die Schlauchtasche, da musst du wirklich mit der Hand rein, und da erzählt mir meiner was, wenn ich das in nüchternem Zustand ausprobiere. Deswegen machen wir das, wenn er für die Zähne sowieso sediert wird, dann nehm ich einen Eimer warmes Wasser, Handschuhe (!!!) und am besten noch ein parfumiertes Halstuch, das mieft nämlich grauenhaft. Und dann beherzt rein in die Schlauchtasche und den ganzen Schmodder rauswaschen - es ist ekelhaft :D

Laut unserer TA macht der Dreck (das sind abgestorbene Hautzellen und ein bisschen Gewebsflüssigkeit und Staub) normalerweise keine Probleme, bis auf diese Schmierflecken an den Hinterbeinen. Ganz selten kommt es zu Entzündungen. Trotzdem wasch ich ihm das eben aus, solang er noch schläft (und selbst da droht er mir Haue an, wenn er schon wieder zu wach ist), und dann dauerts normalerweise ein halbes Jahr, bis die Flecken wiederkommen. Er hatte einmal eine Blasenentzündung, aber die kam nicht von dem Dreck (dafür sorgte die für ordentlich Dreck - ja halleluja), und sonst war noch nie was.

Genau diese Flocken mein ich. Meiner hat da auch immer sand mit dran.

Naja ob meiner das macht mit der Schlauchtasche xD Meiner wird eig nie sediert ,auch bei Zähnen nicht. Er ist da ganz lieb

0
@CaballoChica13

Danke für den Stern :)

Na wenn der sogar die Zähne ohne Sedierung machen lässt, dann probiers einfach mal. Mit warmem Wasser, vielleicht lässt er dich ja wirklich an sein Familiensilber. Ich stell mich auf Höhe Sattellage, stütz mich an seinem Rücken ab und greife so nach hinten, so kann er höchstens von unten gegen meine Hand hauen, aber mir nicht gegens Knie treten. Und wenn er sich zu sehr wehrt, dann lass es lieber! Bevor sich wer weh tut...

0

Ich mache den Schlauch meines Wallachs gar nicht sauber, dass ist auch die einzige Stelle die ich nicht anfassen darf.

Wenn ich das machen wollen würde, würde ich einfach nur klares Wasser verwenden, kein Öl oder sonstiges.

Aber wieso willst Du das machen?

Normalerweise reinigt der sich selbst...

Wie soll sich der denn selbst reinigen?

Weil meine RL gesagt hat ,das ich das mal machen sollte bzw das der etwas deckig sei.

0
@CaballoChica13

Dadurch dass er ausgefahren wird, dadurch dass sich die Haut von alleine erneuert, durch regelmäßiges Wasserlassen.

Wie glaubst Du den renigt der sich bei Wildpferden?

.

Nicht alles was RL sagen, sollte man ungeprüft auch machen...

0
@Wolpertinger

ich habe mich allerdings durch zich Internet foren geklickt. Zusammen gefasst stand in fast allen: Man beachte, das es bei Wildpferden keine Wallache gibt. Bei Hengsten reinigt der sich quasi selber, der Grund dafür ist ,das Hengste decken. Wo der Dreck dann bleibt ,kannst du dir denken.

Das ausfahren, heißt noch lange nicht, das dadurch der Schlauch gereinigt wird. Sand oder ähnliches ,bleiben trotzdem Hängen und selbst wenn nicht, würde der ganze Dreck sich (laut deiner aussage) in der Schlauchtasche sammelt. (dort sammelt sich Dreck, aber nicht aber nicht weil der Schlauch ausgefahren wird) Das kann auch zu Problemen führen (schmerzen beim "ausfahren").

Dir ist klar ,das "am ende des schlauches" das "wasser" rauskommt und nicht iwie den ganzen schlauch runterläuft.

http://forum.deine-tierwelt.de/archive/index.php/t-814.html

man scrolle ein paar antworten runter (ab der 8ten antwort) Oder les mal in anderen Foren.

Und ich denke meine RL (die schon lange mit Hengsten arbeitet) kann bewerten ob der Dreckig ist oder nicht. Jedem das seine aber ich denke, den zwischendurch (jedes halbe jahr) zureinigen ,kann nicht schaden.

0
@CaballoChica13

Wenn Du doch alles weißt und dich in anderen Foren so gut informiert hast, warum fragst Du den noch?

Und ja Danke in Anatommie kenne ich mich aus dass was Du "das Ende des Schlauchs" nennst würde ich Harnröhre nennen, aber gut du bist natürlich der Fachmann...rollingEyes

Viel Spaß beim sauber machen....

0

hast es noch nicht sooft gemacht nur hart oder was

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen