Wie reiche ich eine Klage gegen Plus500 ein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Abend,

das Geld kannst du abschreiben. Vor Plus500 wird schon seit Jahren in diversen Foren gewarnt, dass es sich um eine Abzockmasche handelt um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Solche Firmen wie Plus500 entstehen jeden Tag wie Sand am Meer und verschwinden auch genau so. 

Klage muss am Hauptsitz der Firma eingereicht werden, also in Zypern. Deine 2700 Euro in etwa kannst du abschreiben, die wirst du denke ich nicht mehr sehen. Der Anwalt und die Gerichtskosten werden teurer sein, als am Ende das was du bekommst nämlich nichts.

Weiterhin denke ich auch, dass es sich bei der Anmeldung in Zypern nur um eine Briefkastenfirma handelt und die ihren Sitz wieder in einem anderen Land hat. So sind die Firmengeflechte in der Regel aufgebaut.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ch.domain kann jeder beliebige Bewohner dieses Planeten einrichten. Im Fall von plus500ch war es eine britische Limited, eine Gesellschaftsform, die üblicherweise gewählt wird, wenn man naive Zeitgenossen über den Tisch ziehen will. Gerichtsstand ist laut allg. Geschäftsbedingungen, die Du natürlich auch nicht gelesen hast, Zypern (Plus500CY Ltd, 1 Siafi Street | 3042 Limassol, Cyprus)


Registriert wurde diese Domain von

Plus500UK Ltd
Sordo Dror
33 Throgmorton Street
GB-EC2N 2BR London
United Kingdom

Die Adresse 33 Throgmorton Street ist eine der vielen Briefkastenfirmen, die in vornehmen Englisch "serviced office" heißt. An dieser Adresse sind laut Chamber of Commerce von London 734 Firmen gemeldet.

http://property.joneslanglasalle.co.uk/en-GB/serviced-offices/property-search/property-details.aspx?t=s&id=JLLATS32682

Alle Finanztransaktionen werden über eine zypriotische Tochtergesellschaft (Plus500CY Ltd, 1 Siafi Street | 3042 Limassol, Cyprus) abgewickelt, die von einer zwielichtigen Finanzaufsicht Cyprus Securities and Exchange Commission lizensiert wurde, deren Beschwerdemanagement "temporarily out of order" ist.

Zusammengefasst und für Dich verständlich: Man hat dich betrogen und Du kannst Dein Geld als Totalverlust verbuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von divesgent
06.01.2016, 22:01

Dann könnte ich ja wegen Betrug klagen... Woher weisst, dass das Beschwerdemanagement "temporarily out of order" ist? Das Geld sind zum Glück nur Gewinne aus Bonis...

0

Schau mal in den Geschäftsbedingungen der Firma. Wahrscheinlich ist der Gerichtsstand auch Zypern.

Was ist denn passiert, dass du der Meinung bist, dass sie dir 3000 CHF schulden? Oder eine "Antwort"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?