Wie rede ich einen Professor auf englisch in einer Mail an?

3 Antworten

Ich würde "Dear Sir" schreiben. Aber "Dear Professor XY" geht natürlich auch. Schreib das Wort "Professor" aber aus und nicht mit "Prof." abkürzen!

Sicher NICHT mit "Dear Prof"!

Wenn der Kontakt noch distanziert und förmlich ist, wäre wohl "Dear Professor (Smith)" bzw. evtl. "Dear Dr (Smith)...die passende Anrede.

Falls es sich um einen bereits freundschaftlichen Kontakt handeln sollte (was ich aber nicht annehme): Dear + VORNAME.

Da der Kontakt aber bisher brieflich erfolgte, ist Version 1 mit hoher Wahrscheinlichkeit die richtige.

Achte darauf, dass nach der Anrede das erste Wort des ersten Satzes im Brief - im Gegensatz zum Deutschen - groß geschrieben wird.

Am Ende dann: "Yours sincerely".

Hatte er denn "Dear Dr. XY" geschrieben? Dann wäre es durchaus korrekt ihn mit "Dear Professor XY" anzusprechen, "dear" ist in Englisch durchaus üblich, auch unter "Fremden"

(Unser "sehr geehrte Herren" wäre auch "dear Sirs".)

Korrekte Anrede Herr?

Wie ist die korrekte Anrede bei einem Herr Dr. Prof. med? Herr Doktor Professor oder Herr Professor Doktor?

...zur Frage

Wie kann ich einem amerikanischen Professor eine Mail schicken?

Wie kann ich einem amerikansichen Prof. eine Mail schreiben, also anfangen? Ich hatte davor noch keinen Kontakt mit ihm und kenne ihn nicht.

Ich habe gehört man duzt sich öfters und nimmt nicht so viel Wert auf den/die Titel...

Was meint ihr?

Dear Mr. XY,

...

Dear Dr. XY,

...

Dear Professor XY,

....

Dear John,

....

...zur Frage

Was ist der Regel für die Anrede bei unbekannten Vornamen?

Hallo,

ich bin vor einigen Jahren nach Deutschland umgezogen und habe ständig ein Problem mit Briefen/E-mails, die ich bekomme. Weil mein Vorname nicht eine Anna oder Christina ist, kann natürlich nur eine winzige Minderheit von meinem Vornamen aus direkt sagen, ob ich ein Weiblein oder Männlein bin.

Solange ich kein Formular ausgefüllt habe, wo ich mein Geschlecht als Frau markiert habe, bekomme ich ständig Briefe mit der Anrede 'Herr XY'. Vor allem Frauen, die selber in der Arbeitswelt tätig sind, passen darauf nicht auf, was ich widersprüchlich zu jeglichen Leistungen der Frauenrechtler finde. Schließlich besteht die Weltbevölkerung zu ca. 50% aus Weibern. Das Googlen nach meinem Vornamen würde mein Geschlecht richtig verraten aber wir sagen, man hat doch keine Zeit dafür.

Meine Frage ist, habt ihr Deutsche nicht eine Regel, die bestimmt, dass bei unbekannten (X. Mustermann) bzw. nicht zuzuordnenden Vornamen eine unisex Anrede gewählt werden sollte? Beispielsweise 'Sehr geehrte/r Herr/Frau XY'?

Im Englischen - wurde mir in der Schule schon bei dem ersten Brief beigebracht, den wir geschrieben haben - sagt die Regel: Dear Mr./Ms. XY - und sogar niemals Mrs. - ohne dass man weiß, dass die Frau verheiratet ist.

Das Internet habe ich durchforstet und bin auf kein Wissenskrümmelchen gestoßen. Selbst Knigge lieferte mir kein Ergebnis.

So, gibt es denn überhaupt eine Regel dafür? Oder wird es nicht in der Schule beigebracht?

Gruß

Frau XY

...zur Frage

Professoren anreden

Moin, eigentlich müsste ich das wissen, aber einen Prof anzusprechen bringt mich immer wieder in Bredouille. Meine Kommilitonen rufen immer "Herr Professor", das klingt für mich falsch, der gute Mann hat doch einen Namen, wenn ich jetzt aber eine Frage habe, rufe ich ihn dann "Herr Professor XY" oder einfach "Herr XY"? (Kleine Kurse, meist höre ich das gesamte Modul bei demselben Professor, kann mich aber nichtmehr daran erinnern, ob er angeboten hat das Prof. wegzulassen oder nicht) Und in der Textform schreibe ich meinen Professoren meist kurze Nachrichten mit Bitte um einen Termin, es geht fast immer nur um eine Unterschrift oder kurze Nachfragen, nichts hochoffizielles, nimmt man da die Titel mit? Und was ist mit Leuten, die zwar einen Lehrauftrag haben, aber keinen Professortitel und mit "neuen" Abschlüssen wie MSc? Ich komme mir komisch vor, wenn ich eine E-Mail schreibe, "Sehr geehrter Herr Professor XY, ..., Mit freundlichen Grüßen, XY" und eine Antwort zurückbekomme "Hallo Vorname, ..., Bis dann Vorname Nachname". Ist es üblich, dass er eine ganz andere Höflichkeitsform wählt oder ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich übertrieben habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?