Wie reagiert man auf ein Outing?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dafür gibt es kein Grundrezept. Man kann sagen was man will, es kommt wohl eher darauf an, wie man es sagt, nicht was man sagt. Es sollte einfach der Situation angepasst sein und sich nicht groß von anderen Dingen die man sagt unterscheiden.
Es kommt auf vieles an; wie ist die Stimmung gerade, wie gut kennt ihr euch, wie geht ihr für gewöhnlich miteinander um, ect.

Von; "Oh, dann muss ich die Frauen/Männer mit denen ich dich verkuppeln wollte wieder abbestellen", bis "OK" kann alles richtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das schon mal, aber bei einem, von dem ich und andere Freunde längst wussten, dass er schwul war. Wir reagierten auf "Ich bin übrigens schwul" mit " Wissen wir doch schon längst" - und lachten dann alle zusammen über die Situation. Eine andere Bekannte erzählte beiläufig mal von ihrer Ex-Freundin - das hab ich überhaupt nicht kommentiert, sondern einfach hingenommen, wie ich bei einem "Ex-Freund" auch gemacht hätte.

Wäre es jemand, der sich nach langen Zweifeln outet, würde ich ihm/ihr für das Vertrauen danke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte , damals bei meinem Outing, gerne gehört: "Gut, das Du mir das sagst, deshalb ändert sich aber weder meine Meinung noch meine Einstellung Dir gegenüber." Natürlich kann man nicht erwarten dass jede(r) das akzeptiert und versteht. Es trennt sich dann die Spreu vom Weizen.

Sätze wie: Lass aber bloß die Finger von mir...

Och, das tut mir leid....

wären eher daneben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es so natürlich wie möglich aufnehmen und nur dann näher darauf eingehen, wenn der Sich-Outende es möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen: "Echt? Ich auch. Boah, bin ich froh, ich hab mich gefühlt, als wäre ich die einzige. Ich finde es voll mutig, dass du dich outest, ich trau mich das nicht. Deswegen hoffe ich, dass du das für dich behalten kannst." 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach ok sagen! Was willst du da großartig antworten? Ist weder was besonderes noch was schlimmes! Meistens ahnt man es doch eh schon vorher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich erfahren würde das ein Freund von mir homosexuell ist, würde ich ihn Anfangs etwas aufziehen und verarschen damit, aber würde es akzeptieren. Würde an der Freundschaft nichts verändern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey erstmals...

Jeder reagiert auf so was anders.. Manche reagieren zB einfach nur Katastrophal zB ,dass es widerlich ist...

Am besten ist es wenn du demjenigen klar machst, dass du damit gar kein Problem hast:)weil ein outing für diese Person ist meist verdammt schwer.

Ich zB bin selber BI...

Ich hatte so viel Angst in der Schule, Freunde ,Familie kein Verständnis oder dumme Sprüche zu bekommen, dass ich angefangen habe mich zu ritzen...

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ich habe mir sowas schon irgendwie  gedacht" war meine Reaktion. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde totzdem  einfach ganz normal reagieren.Ich verstehe deine Bedenken aber versuchs erst mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
05.12.2015, 23:00

Ich denke die Frage ist; was ist denn ganz normal?

0

Was möchtest Du wissen?