wie oft müssen Hubschrauber Rotoren sich drehen damit der Hubschrauber startet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Formel gibt es nicht. Die Drehzahl der Rotoren ist durch die Strömungsgeschwindigkeit an den Spitzen begrenzt. Da darf man nämlich die Schallgeschwindigkeit nicht überschreiten. Die Drehzahl hängt also letztlich vom Rotordurchmesser ab. Mehr oder weniger Auftrieb wird durch die Form, Anzahl und den Anstellwinkel der Rotorblätter erzeugt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon geschrieben wurde, geht es um Eigenschaften der Luft, aber, und das ist bisher nicht erwähnt worden, es geht auch um die Anzahl der Rotorblätter, um die Leistung der Turbine(n), welche die Rotoren antreiben und um die maximale Neigung der Rotorblätter. Dann kommt zudem noch die Umdrehungszahl und die Traglast hinzu, von welcher die Nutzlast nur ein Teil ist. Je geringer aber die Drehzahl des Rotors ist, welcher direkt von der oder den Turbine(n) angetrieben wird, je geringer ist auch die mögliche Rotorblattneigung, weil sonst die Turbine(n) abgewürgt wird/werden. Darum hat der Pitchhebel eines Hubschraubers zwei Regler. Durch das Heben des Hebels steigert man die Drehzahl der Turbine und durch den Drehknopf regelt man die Neigung des Hauptrotors (oder war es umgekehrt?) Ich kenne es genau genommen nur aus der Serie Airwolf und aus dem Microsoft Flightsimulator 2004.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
31.03.2016, 13:24

Komisch. Bei den Hubis, die ich bisher geflogen habe, war das aber anders herum. Durch das Ziehen am Pitch werden die Anstellwinkel der Hauptrotorblätter verstellt und durch das Drehen am Pichhebel wird die Leistung verändert.   

1

Wenn du einigermaßen Englisch kannst: https://www.quora.com/How-can-I-calculate-the-lift-of-a-helicopter-in-hover

Da erklärt jemand die Auftriebskraft mit Bernoulli. Ist natürlich nur eine Annahme, da die Kompressibilität der Luft vernachlässigt wird. Zudem geht es nicht um die Rotationsgeschwindigkeit, ist aber immerhin etwas mit "Formeln".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Rotor eines Bell UH 1D dreht sich mit 324 umdrehungen pro Minute, der Hubschrauber kann ca. 1,5 Tonnen tragen!

Der Hauptrotor eines Sikorsky CH 53 dreht sich etwa 250 mal pro Minute, aber der Hubschrauber hat eine Standartnutzlast von 5,5 Tonnen!

Also die Drehzahl hat mit dem Gewicht anheben nicht wirklich so viel zu tun! Es geht eher um die größe des Rotors! Die Drehzahl wird durch die Geschwindigkeit die der Hubschrauber fliegt und die Geschwindigkeit der Blattenden begrenzt! Im Vorwärtsflug addieren sich ja die beiden Geschwindigkeiten! Und die Rotorblattenden dürfen nicht die Schallgeschwindigkeit erreichen, dann würden die Rotorblätter nämlich kaputt gehen! Die Drehzahl ist also abhängig von der Länge der Rotorblätter und der Geschwindigkeit die der Hubschrauber fliegt! Also wenn du noch fragen hast dann frag einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
31.03.2016, 13:25

Genau so ist es. 

0

Ein Kriterium zum Starten des Hubschraubers ist vor Allem der Anstellwinkel der Rotorblätter.  Das hat mit der Umdrehungszahl erst mal wenig zu tun.

Natürlich benötigt er eine gewisse Umdrehungszahl , aber ohne den gewissen Anstellwinkel wird er nicht abheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?