Wie oft kann man einen Leistenbruch überhaupt operieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ob und wie Dein Gewebe und Deine OP-Narben aussehen und ob man da nochmal "rein" operieren kann, kann Dir nur ein Arzt beantworten. Ich würde mir eher die Frage stellen, warum Du immer und immer wieder einen Leistenbruch bekommst ? Schwaches Gewebe ? Musst Du schwer heben ? und auch: wie wurde operiert ? Man kann z Bsp innerlich vernähen, den Bruch also oder man kann auch ein Netz zum besseren Halt einlegen. Hatte auch einen Leistenbruch, der operiert wurde. Bei mir wurde nur genäht innerlich, da ich damals mit 25 Jahren zu jung für ein Netz war, da dies zu Komplikationen bei einer Geburt führen kann. Dies hat zumindest bei mir gehalten bis jetzt.

Hi, dank dir für die Antwort. Schwer heben gehört jetzt nicht unbedingt zu meinem Tagesgeschäft, aber ich kann mich schon fast darauf verlassen das etwas schief geht wenn es passiert. Man kann das jetzt mit den Versuchen mal so zusammen fassen:

  1. Versuch, beidseits, wie bei dir vernäht (2002)
  2. Versuch, Netze beidseits 2012
  3. Versuch, angeblich eingeklemmten Nerv frei gelegt (vermutlich Bruch genäht) 2012
  4. Versuch Netz raus, zwei neue rein (nur LInks) besser aber leider an neuer Stelle aufgebrochen (2013
  5. Zwei neue Bleiakkumulatoren mit je 150 Ah ins Auto gehoben, Bruch beidseits

So, und nun stehe ich halt da mit meinem Leid. Ich möchte doch nur das es mal länger wie 6 Monate hält. Ich muss nicht jeden Tag Hinkelsteine transportieren (ich bin bei unserer Firma als Elektriker und Elektroniker beschäftigt, vielseitig, aber überwiegend technischer Zeichner, da ich zwei Berufe gelernt und lerne - Radio- und Fernsehtechniker und bald auch Elektromeister) Ich komme mir halt absolut schäbig vor wenn ich bei allem was einen Werkzeugkoffer vom Gewicht her überschreitet daneben stehen lasse und den Praktikanten alles tragen lasse. Das ist nicht meine Art, ich habe schon immer jegliche Arbeit mitgemacht und mich nie davor gedrückt weil es "unter meiner Würde" war.

Gruß Martin

Wieder Leistenbruch nach verpfuschter Leistenbruch-OP (Minimalinvasiv per TAPP mit Netzeinlage). Was tun?

Nach einer verpfuschten Leistenbruch-OP (Tapp-Technik mit Netzeinlage) ist an exakt gleicher Stelle der Leistenbruch wieder da. Sehr wahrscheinlich wurde das Netz bereits während der OP nicht vernünftig befestigt. Trotz Schonung gab es unmittelbar nach der OP schon Probleme, die durch die Ärzte aber immer kleingeredet wurden.

Die Klinik ist nun der Ansicht, dass eine erneute OP minimalinvasiv nicht mehr geht, da das Netz zu stark verwachsen ist. Man müsste also nun aufschneiden bzw. von außen operieren. Das Netz würde also einfach belassen werden ohne weitere Funktion.

Wer hat ähnliches erlebt und wie ist es euch dann ergangen? Wie wurde operiert? Was, wenn dann wieder ein Bruch kommt?

...zur Frage

Leistenbruch schon seit Jahren

Ich "vermute" dass ich schon seit vielen Jahren einen Leistenbruch habe, wo der Darm in den oberen Bereich des Hodens gerutscht ist. Ich habe auch nie Probleme gehabt, deshalb hab ich diesbezüglich auch nie meinen Arzt kontaktiert... Seit einigen Tagen habe ich aber des öfteren ein Ziehen auf der Seite, wo auch der Bruch ist und auch beim Beginnen des "Wasserlassens" ist es ein kurzes Brennen, dass ich spüre...

Ist das jetzt endgültig ein "Zeichen" dass ich operieren gehen muss?? Ich hoffe dass es nichts schlimmes ist - hab panische Angst operieren gehen zu müssen ;((((

Wer kennt sowas auch bzw. wem gehts ähnlich???

...zur Frage

angst vor leistenbruch op, habt ihr erfahrungen, hilfe?

hallo zusammen. also ich (angsthase, 16 jahre alt) habe mir einen leistenbruch zugezogen, den ich jetzt operieren lassen will. meine sorgen sind, danach nicht mehr fruchtbar zu sein oder nie wieder schwer heben zu könnnen (fange eine handwerkliche ausbildung an). hatte schon jemand von euch so ne op hinter sich und kann mir ein bisschen davon erzählen? ich hab immer tootal angst vor ops und dann natürlich auch vor dieser. ist das schlimm? wann ist man wieder fit? schonmal jetzt vielen dank für eure antworten :) lg

...zur Frage

Kein Sport nach Leistenbruch OP?

Hallo liebe Community,

ich habe vor mehr als einem halben Jahr eine Leistenbruch OP gehabt und durfte 3 Monate kein Sport mehr machen. Nun sind die 3 Monate schon lange um und ich traue mich immer noch nicht wirklich Sport zu machen. Joggen ist kein Problem aber schwere Sachen heben oder Sit Ups machen trau ich mich einfach nicht da ich mir immer denke das die andere (rechte Seite) einen Leistenbruch bekommen könnte. Links habe ich ein Kunsttoffnetz das den Bruchinhalt zurückhält um einen weiteren Bruch zu verhindern. Soll ich wieder mit Sport anfangen oder nicht?

...zur Frage

Leistenbruch, erneute operation

Mein Patner hat einen Leistenbruch der vor einem jahr operiert wurde. seitdem sind die Schmerzen die gleichen wie vor der op. er muss auch den darm wieder reindrücken. ich denke das es wieder auf ist, er möchte aber nicht wieder ins krankenhaus u hat nun ein buch gefunden, wo drin steht, das man mit ernährungsumstellung und bruchband den bruch heilen kann. wer hat erfahrung damit?

...zur Frage

Leistenbruch-Op gestern Fahrrad angehoben, ups?

Wollte mein Rad um 180° schwencken, da Pedale und Ständer sich im Weg waren, ob das Anheben mit links (OP war rechts) negative Folgen hat, fürs Netz, bzw. den zusammen genähten "Bruch" (nach Lichtenstein gut vernäht, eigentl.) Mache mir zu viele Sorgen, Ultraschall ist noch zu früh.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?