wie oft darf das Sozialamt kontoauszüge einsehen, wenn sie selbst bei den banken das tun kann und wieviel Bargeld darf man behalten bzw. muss man das angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So einfach kann keiner dein Konto einsehen,die Kontoauszüge musst du in der Regel dann bei einem Antrag auf Weiterbewilligung vorlegen bzw.in Kopie einsenden,dass dann von den letzten 3 Monaten !

Was du dir an Bargeld im Leistungsbezug ansparst dürfte normalerweise nicht relevant sein,wenn du evtl.Einkommen korrekt angibst,denn dann wird dir ja eh fast alles auf deine Leistung angerechnet.

Würdest du erst einen Antrag stellen,dann darfst du ab dem 60 Lebensjahr für dich alleine nur 2600 € an so genannten Schonvermögen auf Konto / Sparbuch haben oder sonst wie angelegt haben.

Danke dir für deinen Stern !

0

In der Regel musst du deinen Kontoauszug der letzten 3 Monate bei jedem Verlängerungsantrag vorlegen. Der Sachbearbeiter kann aber durchaus auch stichprobenmäßig eine Vorlage fordern.

Im Übrigen gilt der Antrag den du ausfüllst un unterschreibst. Selbstverständlich bist du zur Wahrheit verpflichtet.

Was möchtest Du wissen?