Wie oder von wem werden Gewinnspiele finanziert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Gewinnspiele lohnen sich nur für die Ausführer dass heißt Die ausrichter der gewinnspiele denn sonst würden sie diese aktionen gar nicht machen nehmen wir als beispiel Kellogs, Kellogs hat in letzter zeit eine aktion wo man eine menge geld gewinnen kann und aber ganz sicher einen 15€ gutschein für posterxxl.de kriegt. Durch diese Aktion macht Kellogs nur gewinn sie locken kunden durch das geld verkaufen dadurch mehr und Posterxxl gibt kellogs geld damit sie diese 15€ gutscheine "verkaufen", Ergebnis Posterxxl kriegt neue kunden, Kellogs verkauft mehr und alle sind glücklich außerdem wird oft der Hauptgewinncode erst dann verlost wenn das geld zusammen gekommen ist dass man dann gewinnen kann

lg Bezserwizser

Jeder Anruf bring dem Anieber Geld. Steht ja immer drunter (pro Anruf nur 0,49€) von daher bezahlt jeder den Preis mit.

ein anruf kostet 50 cent es kommen bei z.b. prosieben 5000-10000 anrufe rein von den 50 cent gehen 30-45 cent direkt an prosieben also 40x7500 (gehen wir mal vom durchschnitt aus) 300000 cent = 3000€ verlost werden ein fernseher (die bekommen alle produkte gesponsort z.b. von sparfuchs.de ) 0€ ein handy 0€ und 1000€ die bald auf ihrem konto sind ;) also sie verdienen mit nem gewinnspiel 3000€ (durchschnitt) und zahlen 1000€ wieder aus.

Mit Dauerwerbung und überflüssigen Abo's, die einem u.U. "aufgeschwatzt" werden.

Meistens von Sponsoren!

Firmen oder so die mal einen Fernseher zur verfügung stellen

Oder oft auch ein Autohaus, das mal ein Auto spendet

Fernsehen - ARD + ZDF = von den Gebühren

Werbung und ein anruf kostet geld

Anrufkosten / Adressen verticken usw !

Was möchtest Du wissen?