Wie nennt man einen Menschen der sich von seinen Gefühlen beeinflussen lässt?

8 Antworten

Wenn es um eine ungesund starke Beeinflussung durch Gefühle geht könnte man in Richtung "Borderline"-Störung bzw. Persönlichkeitsstörung (wovon es sehr viele Arten gibt) denken. Ansonsten kann man Menschen mit stärkerem Gefühlsleben sensibel bzw. hochsensibel nennen, was aber nichts per se schlechtes ist. 

Wenn rationales Denken stark untergeordnet ist und Gefühle in jede mögliche Situation übertragen werden (Asylant), die nicht dazu passt, kann man das auch einfach reizbar, leicht zu triggern, emotional oder verrückt nennen (die Gefühle sind aus einem anderen Kontext raus in alle mögl. Situationen "ver-rückt)

für mich sind das Erbsenzähler die von ihrer eigenen Meinung keinen Schritt übern Tellerand schauen weil nur ihre Meinung zählt.

Trump ist hier auch ein gutes Beispiel.

Entweder sind das Narzissten oder es gibt auch andere Persönlichkeitsstörungen wie Soziopathen

Hmm ein Erbsenzähler ist doch quasi das genaue Gegenteil

0
@OwnZPwnZz

man darf nicht vergessen, das wir schon als Kleinkind mit Projektionen anderer Menschen beeinflusst werden.

Solche Projektionen werden uns übergestülpt in Form von Manipulation und kaum ein Mensch kann sich dagegen wehren.

Und wer das erkennt,der verhält sich in Form eines Abwehrmechanismus,psychologisch gesehen eigentlich richtig.

Die Aufgabe bei allen Formen der Projektion lautet, die projizierten Anteile als solche zu erkennen und wieder ins eigene Ich zu integrieren. Theoretisch leicht zu verstehen, in der Praxis aber oft ein langer und harter Ritt.

0

JEDER Mensch lässt sich von seinen Gefühlen beeinflussen. Der eine mehr, der andere weniger. Wenn es krankhaft wird, gibt es verschiedene Gründe dafür.

Wie nennt man das, wenn eine Person sich nicht richtig gegen andere Menschen durchsetzen kann?

Wenn zum Beispiel eine Person sich sehr oft von anderen zu etwas überreden lässt, obwohl sie das, zu dem sie überredet worden ist, eigentlich überhaupt gar nicht wollte.

Oder wenn ein Vertreter, oder ähnliches, vor der Tür steht und die Person "bebabbeln" / "bequasseln" will, und dann fragt ob sie reinkommen darf, und der Vertreter wird dann reingelassen, obwohl die Person das eigentlich gar nicht wollte.

Oder wenn die Person von einem Bettler angesprochen wird ob man Geld hat, und die Person gibt dem dann das Geld, obwohl sie das eigentlich auch nicht wollte.

Oder wenn eine Person gesagt bekommt "Du musst das und das machen", und die Person macht das dann aus Angst vor den Konsequenzen oder um die Harmonie nicht zu zerstören oder so ähnlich.

Wie nennt man das ?

...zur Frage

Familie total idiotisch?

Hi! Ich habe zurzeit ein sehr großes Problem mit meiner Familie. Eigentlich ist dieses Problem konstant und kränkt mich immer wieder. Also, meine Eltern streiten sich sehr oft. Seitdem ich ein Kind bin streiten sie und es kann bis zu 2 Monate dauern, bis sie sich wieder vertragen. Bei diesen Streits kommt es oftmals zu verbalen Formen von Gewalt und so etwas hat mich immer geprägt. Meine Mutter lässt daraufhin ihre Wut immer bei mir aus und sagt direkt, dass ich unverschämt bin, weil ich normal rede oder im gemäßigten Ton Fragen stelle. Zum Beispiel ist sie heute an meinem Zimmer vorbeigelaufen und plötzlich stehen geblieben und ich hab nur gefragt Was los sei und sie hat daraufhin fast die ganze Wohnung zusammengeschriehen und total ihre Kontrolle verloren und behauptet eben, dass man mir keine Fragen stellen könnte (obwohl sie sogar nur geschaut hat?!). Zudem schreit sie mich an wenn ich mal in die Küche gehe und mir ein Brot schmiere und schreit dass ich viel zu dick wäre obwohl ich eigentlich total im Durchschnitt bin und versucht mein Selbstwertgefühl oft zu brechen, auch indem sie sagt, dass ich nicht hübsch sei. Außerdem sind meine beiden Schwestern nicht besser. Beide sind viel zu stolz sich einmal für eine Beleidigung bei mir zu entschuldigen und werden direkt aggressiv wenn man mal fragt, Ja wo bleibt das bitte oder zuerst entschuldigst du dich mal. Ich bin die einzige ruhige Person eigentlich in der Familie. Ich schreie eigentlich nie, da ich weiß wie es mich damals geprägt hatte. Meine Schwestern behaupten nun ich wäre nicht mit ihnen auf einem Niveau und degradieren mich auch ständig und versuchen mich einzuschüchtern aber ich kämpfe stark dagegen an. Was würdet ihr in so welchen Lagen tun?

...zur Frage

Sind diese beiden Personen Psychopathen/Shizopren?

Also... bitte um ehrliche Antworten

Person 1: Sie ist erwachsen (45) und ist fremden gegenüber eher zurückhaltend. Sie hat aber keine Probleme damit, sich mit Menschen, die sie kennt zu unterhalten. Sie regt sich gerne über ihre Kollegen auf und schreckt auch nicht davor zurück diese anzubrüllen. Sie schreit und brüllt auch mit ihren Familienmitgliedern, egal ob diese dann weinen oder Angst bekommen. Sie scheint auch nicht vor Gewalt zurückzuschrecken. Doch Minuten später, scheint diese Person die netteste auf der Welt zu sein, als habe sie Stimmungsschwankungen. Tieren gegenüber ist sie freundlicher

Person 2: 17 Jahre und Schüler. Sie ist ebenfalls eine ruhige, schüchterne Person. Sie ist entweder naiv oder misstrauisch. Sie spricht kaum etwas und hat auch ab und zu Angst, mit ihren Freunden zu sprechen. Sie reagiert nicht auf Gewalt oder Mobbing. Sie ignoriert diese Leute. Sie frisst all ihre Wut in sich hinein und lässt diese auch in sich. Ab und zu hat sie extreme Stimmungsschwankungen. Diese Person wird von anderen als seltsam oder ruhig betitelt. Sie besitzt jedoch einen extremen Menschenhass. Sie würde auch nicht davon zurückschrecken, einen Menschen zu töten. Sie empfindet für Menschen kein Mitleid. Tieren gegenüber ist sie verbundener.Sie sagt von sich selbst, sie sei kein psychopath.da jeder im inneren so ist.

Sind Person 1 und 2 nun psychisch veranlagt oder ist das heutzutage "normal"?

Danke fär jede hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Würdet ihr jemals wieder mit so einer Person befreundet sein/ so wie früher sein, wenn...?

Wenn eine Person zum Beispiel über Jahre hinweg schlecht über euch redet und euch ins gesicht grinst und immer sp ein falsches lächeln auf hat, und aber hinter eurem Rücken schlecht über euch redet und z.B. sagt ihr seit asozial und dumm usw. Und das über Jahre hinweg.

Und ihr erfahrt dad von anderen Leuten immer wieder. Leute denen ihr vertrauen könnt. Und die sich auch gegenseitig nicht kennen. Ja sagen wir mal, angenommen es ist logisch und ihr glaubt es. Weil es die Wahrheit ist.

Würdet ihr jemals wieder euch anfreunden mit der Person ? Und alles wieder wie früher ? Oder nicht ?

Also ich nicht. Weil.wenn z.B. eine Freundin in Wut etwas kurz über mich sagt, hab ich Verständnis dafür, weil es eben unüberlegt und emotional war (Wut). Und wenn sie sich entschuldigt

Aber wenn es wie gesagt übrt Jahre hinerg immer ohne Grund, einfach weil man so ist wie man isz, sowas gesagt wird...dann würd ich der Person nie mehr vrrtrauen können. Und ihr ?

...zur Frage

Braucht man Neid?

Ich hatte heute morgen eine Diskussion mit meinem Freund, ob man Neid braucht oder ob es eigentlich nur negatives mit sich bringt und schadet.

(+) Neid kann dazu beitragen, ehrgeiziger zu sein. Man kann die Person, die man beneidet, als Vorbild sehen und so sein Leben verbessern.

(-) Aber: Man kann doch auch ehrgeizig sein, ohne Neid zu empfinden. Kommt man ohne Neid aus? Neid lässt einen schlecht fühlen, Wut empfinden, sich selbst herabsetzen.

Was denkt ihr? Muss der Mensch etwas neidisch sein oder ist es nur ein übles Gefühl, welches man umgehen sollte?

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?