Wie nennt man das psychologisch, wenn eine Frau unbedingt von allen Männern begehrt sein will?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das könnte ein histrionischer persönlichkeitszug sein, d.h. eine form von "immer im mittelpunkt stehen wollen". narzissmus könnte es auch sein. hier wäre dann das ziel, eine positive rückmeldung über die eigene person zu bekommen. nymphomanie oder sexsucht ist es nicht, weil man dann sex hat, und nicht nur begeehrt sein will.

Das kommt mir schon zielführend vor... "histrionischer persönlichkeitszug" zeigt einen übertrieben impressionistischen, wenig detaillierten Sprachstil? Was ist das denn?

0
@suchenundfinden

das weiß ich nicht. ich kann mir nur vorstellen, dass impressionistisch sich auf den ausdruck von gefühlen bezieht, weil histrionische personen dazu neigen, gefühle übertrieben/ theatralisch ausdrücken.

0
@suchenundfinden

kommt drauf an, wie stark das verhalten ausgeprägt ist. persönlichkeit ist ja eher was konstantes. es ist auch schwierig, weil ein "angriff" auf die persönlichkeit verletztend ist. dann wäre noch wichtig: wem steht es eigentlich zu, jemanden zu "normalisieren"? niemanden! der wunsch muss schon von dem betroffenen selber kommen. wenn man mit verhalten des betroffenen nicht einverstanden ist, darf man das dem natürlich genauso sagen wie jedem anderen auch. man kann versuchen, auf die positiven seiten zu schauen: ist die stimmung in deren umkreis gut, reisst mich die person mit ihren aktivitäten mit.... ansonsten eben: bogen um sie machen.

0
@Schokolinda

Wenn eine Person mit ihrem Verhalten ihre Liebes-Beziehungen immer wieder kaputtmacht und man sie von dem Verhalten abbringen kann, wäre dass ja nichts schlimmes, und auch nichts, was einem nicht zusteht.

0
@suchenundfinden

stell dir das nicht so einfach vor und rechne nicht mit dankbarkeit. falls es sich tatsächlich um eine persönlichkeitsstörung handelt, müßte man noch sehr viel behutsamer vorgehen als sonst.

0

Wenn sie das auffällig macht und diese Intention nicht verhehlt, dann könnte es tatsächlich ein hysterischer (oder wie man heute sagt histrionischer) Charakter sein. Wenn sie dabei berechnend und kühl vorgeht und darauf achtet, dass ihr Wunsch nach männlicher Aufmerksamkeit anderen nicht auffällt, dann könnte es ehen eine narzisstsiche Persönlichkeit sein. Aber auf jeden Fall reicht dieser eine Charakterzug nicht aus für eine Charakterbestimmung als hysterisch oder narzisstisch.

Das ist ein krankhafter Zwang in Richtung manische Störung.Alles wollen, hoch hinaus seine Grenzen nicht mehr einschätzen können.In dieser Phase sind die betreffenden Menschen sehr euphorisch.Narzisstische Züge sind vielleicht auch dabei.Würde sagen eine Persönlichkeitsstörung.

welche Bedeutung hat Begehren in diesem Zusammenhang?

"Bist du sehr begehrt bei Männern?"

-Welche Bedeutung hat es da? 

...zur Frage

Gibt es einen Beruf in dem man sich für Frauenrechte und Gleichberechtigung einsetzt?

Gibt es so einen Beruf (der auch von einer Frau ausgeführt werden kann) in dem man Frauen hilft, die von ihren Männern eingesperrt werden oder in Ländern durchgreifen kann wo die Frau nichts wert ist oder auch Frauen in Deutschland hilft die eingeschränkt sind? Sollte aber nicht unbedingt Politiker werden

...zur Frage

Wie erreiche ich es asexuell zu werden?

Hallo ich bin männlich und 22 Jahre alt.

Ich möchte wie oben schon erwähnt gerne asexuell werden. Ich halte meine Heterosexualität nicht mehr aus. Ich will nicht mehr an Frauen denken, da die Frauen und Männer meiner Meinung nach biologisch gesehen böse sind.

Ich finde es nämlich extrem unfair, dass Frauen soviel fordern dürfen und entscheiden ob ein Mann mit Ihnen Sex haben darf (ausgenommen von Vergewaltigung, aber das verachte ich). Allgemein das Prinzip der Natur, dass sich nur die stärkeren und dominanten fortpflanzen dürfen widert mich regelrecht an. Es ist allerdings nicht so, dass sich keine Frau für mich interessiert (trotz Babyface und geschätzten Aussehen eines 17-jährigen). Ich werde öfter regelrecht angestarrt von Frauen und auch schon an den Schwanz angefasst, aber ich ich finde die Regeln der Natur auf dieser Welt einfach abstoßend. Außerdem hasse ich dieses ständige Verhalten von Unterwerfung und Dominanz. Es ist einfach nur krank. Auch das sich Frauen von Männern beim Akt unterwerfen und somit ihre Würde verlieren macht mich extrem traurig. Da ich leider kein Alien bin, dass von einer Welt stammt in der diese Gesetze herrschen, möchte ich gerne asexuell werden.

Ich habe mir vor 2 Tagen vorgenommen auch nicht mehr zu masturbieren, aber es ist so unfassbar schwer. Dieses ganze Konstrukt von Sex und Beziehung ist so unfassbar schwer zu ertragen für mich.

Ich wäre auch so gerne wieder 10, wo die Sexualität noch keine Rolle gespielt hat, aber das ist leider nicht möglich.

Das soll jetzt übrigens keine Hassbotschaft an Frauen sein. Ich finde das Sexualverhalten von Männern genauso widerlich. Die Naturgesetze dieser Welt machen mich so kaputt. Die Schwachen bleiben auf der Strecke und die Starken dürfen sich durchsetzen. Ich verkrafte diese Tatsachen einfach nicht mehr und verliere jeden Tag mehr den Glauben an die Menschheit zu der ich leider auch gehöre.

Ich will unbedingt asexuell werden. Daher meine eigentliche Fragen an euch:

  1. Wie schaffe ich es nicht mehr an Frauen zu denken?
  2. Warum akzeptiert jeder die Tatsache, dass die Naturgesetze so grausam sind?
  3. Habt ihr konkrete Lösungen, wie mich Frauen anfangen abzustoßen?
  4. Warum zeigen Frauen ihren Körper in Hotpants oder Netz-Oberteilen. Sie verliern doch ihre Würde damit, genauso wie Männer in Tank-Tops, die jeden dominieren wollen?
  5. Bin ich der einzige der so denkt, ich glaube ich wurde einfach nicht in die Sexualität reingeführt? (Aufklärung von familiärer Seite gab es nie, das Thema wurde nie konkret angesprochen, obwohl meine Familie eigentlich nicht prüde ist. Aufklärung gab es nur in der 6. Klasse Sexualkunde, ich hatte aber pubertas tarda also spätpubertierend und habe mich erst später intensiv für Mädchen bzw. Frauen interessiert)

So das war es. Ich hoffe meine Probleme wurden einigermaßen anschaulich geschildert.

Schönen Abend noch

...zur Frage

Bin ich zu einsam?

Ich bin seit einem Jahr Single (M25) und hatte außer zwei Partyknutschereien keinen wirklichen Körperkontakt mehr zu Frauen. Auch bei zwei Dates kam es dazu nicht wirklich. Wie sehr mir das fehlt und wie schön sich das anfühlt, habe ich heute gemerkt, als mich eine Bekannte aus dem Studium beim Lachen anlehnte und mir dabei um den Arm fasste. Ich weiß das klingt total Banal, aber so ein tolles Gefühl der Nähe kannte ich garnicht mehr, auch wenn es unverfänglich war. Klar umarme ich zur Begrüßung mal die ein oder andere Freundin, aber dass eine Frau mal wieder den Körperkontakt sucht und wenn es wie heute nur unverfänglich war, war einfach total schön. Ich vermisse das wirklich sehr, bin aber momentan auch nicht verliebt oder habe jemanden in Aussicht, mit der es allzu bald werden könnte. Abgesehen von der Frau heute, aber bei der habe ich sowieso keine Chance :-p

Meine Frage ist, ob das ein leichtes Kribbeln war, dass ich sie vielleicht mehr mag oder ob so etwas normal ist, wenn man lange niemandem nahe war.....?

...zur Frage

Wie sollte ein attraktiver Mann mit der Frau umgehen , damit er anders wirkt?

Attraktiv hier = Attraktiv in den Augen der besagten Frau .

Die Frau ist von vielen Männern begehrt . Also jede blickt sie .

Sollte ein Attraktiver Mann sich anders verhalten ? sie ignorieren ? frech sein ? oder was?

...zur Frage

Wie heißt diese Art von Fetisch?

Wenn jemanden anturnt, wenn eine Frau extrem von einem oder mehreren Männern sexuell extremst, das übelst erdenkliche, erniedrigt wird (Ohne Schmerzen), wie nennt man diesen Fetisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?