Wie lerne ich Spanisch Vokabeln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In dem Du Dir Eselsbrücken baust. Das spanische Wort entonces bedeutet dann. Eine Ente, die Zahl Elf (auf spanisch once), und der Buchstabe s, ergeben hintereinander gesprochen das Wort Enteonces. Oder: Domingo ist der Sonntag. Jetzt stellst Du Dir vor, wie Du am Sonntag mit Deinen Freunden Domingo spielst.

Eine andere Methode ist, das Vokabeln lernen völlig wegzulassen und spanische Texte zu "dekodieren". Du schreibst unter jedes spanische Wort eines Satzes, die wörtliche deutsche Übersetzung. Am besten funktioniert das Lernen, wenn Du Dir den spanischen Text anhören kannst. Entweder nimmst Du ihn selber auf, oder Du verwendest bereits gesprochene Texte. So lange Du die Wörter noch nicht auswendig kannst, liest Du bei Hören den deutschen Text. Da, wo Du das Spanische verstehst, liest Du auch den Spanischen Text

Ich habe als Foto leider nur ein Beispiel für Englisch, aber das Prinzip dürfte erkennbar sein.

Gruß Matti

dekodieren - (Schule, deutsch, Sprache)

Hallo,

es ist egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. einem elektronischen Vokabeltrainer, wie Phase 6, arbeitest.

Wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Minuten Vokabeln in kleinen Portionen zu lernen - Qualität statt Quantität - bringt mehr, als Marathonsitzungen. Spätestens nach 1 Stunde macht das Hirnkastl nämlich dicht.

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adjektiv; etc.),

Beispielsätze bilden

Redewendungen aufschreiben

Phrasale Verben lernen

Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen,

z.B. welche Präposition folgt, unregelm. Plural, Verb, Adjektiv, Adverb, usw.

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen spanischen Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. einem elektronischen Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bayern empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist die Regelmäßigkeit (s.o.).

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt

u. am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten oder in der Grundschule lernen.

• Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß auf Span., wer kennt die meisten spanischen Tiere, Möbel, Lebensmittel usw.?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

spanisches Fernsehen schaut

spanisches Radio hört

spanische Podcasts hört

• Vokabeln als MP3 aufnimmt + immer wieder abspielt + anhört, dabei mitspricht o. in eine Sprechlücke spricht

spanische Bücher liest

Vor allem solche, die auch auf Deutsch erhältlich sind, so dass du dort auch mal nachschauen kannst, wenn du gar nicht mehr weiter weißt.

Tipp z. Lesen spanischer Bücher:

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben + lernen, die du für wirklich notwendig erachtest + wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

spanische Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.

ECOS, Spolight Verlag (mit Worterklärung + verschied. Schwierigkeitsgraden; manchmal auch i.d. Bücherei erhältlich)

DVDs auch mal auf Spanisch schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)

• sich einen Sprachkurs oder einen von Muttersprachlern geleiteten Konversationskurs (z.B. VHS) o. einen Spanisch-Stammtisch, bei dem Muttersprachler mitmachen, in Wohnortnähe sucht.

• Auch privat, mit Freunden, Familie usw Spanisch sprechen + Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

  • Beim Spazierengehen, auf dem Schulweg, beim Einkaufen usw. überlegen, wie die Dinge, die man sieht auf Spanisch heißen. Wörter, die man nicht kannte, daheim im Wörterbuch nachschauen

• sich Skype einrichten + spanischen Muttersprachler als Gesprächspartner suchen.

• spanische/n Brieffreund/in suchen

• spanisches Tagebuch schreiben

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Minuten Grammatik zu üben.

:-) AstridDerPu

PS: Das gilt ähnlich auch für andere Sprachen.

Hallo

Ich lerne auch Spanisch in der Schule. Um die Vokabeln zu lernen nutze ich das Karteikartensystem.

Wichtig ist, dass du regelmäßig lernst

Tipps zum Vokabeln lernen:

Jeden Tag 15 Minuten Vokabeln lernen ist sinvoller als eine Stunde kurz befor eine Arbeit geschrieben wird.

Mit Karteikarten lernen. Du schreibst auf einer Seite das deutsch und auf der anderen Seite das spanische Wort. So kannst du dich selber abfragen.

Du knickst ein Blatt Papier in drei Spalten. In der ersten Spalte schreibst du alle deutschen Wörter und inomit hast du eine spalte mit spanischen und eine leere Spalte. In der leeren Spalte schreibst du alle deutschen wörter und kontrollierst es am Ende mit der ersten Spalte.

Einige lernen die Vokabeln auch, in die Vokabeln laut lesen, abschreiben oder einfach aus dem Buch lernen.

Sätze mit den Vokbeln schreiben

LG Micky

Ich hab es anfangs so gemacht: Karteikarte genommen auf einer Seite das spanische Wort und auf der anderen Seite das deutsche Wort. Wenn es geht lässt du von jemandem das deutsche oder spanische Wort vorlesen un du sagst das übersetzt. Bei falsch gesagten Wörtern oder nicht gewusste Wörter legst du ab ind wiederholst diese nochmal.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Memorie; Auf eine Karte schreibst du das Deutsche Wort auf, auf der anderen kommt das Spanische Wort hin.

Abfragen; Jemand fragt das Spanische Wort und du musst es auf Deutsch (oder umgekehrt).

Was möchtest Du wissen?