Wie lange vorher?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt auf die Art der "Lernerfolgskontrolle" an. Das ist meist im jeweiligen Schulgesetz des Landes geregelt.

http://www.schulgesetz-berlin.de/berlin/grundschulverordnung/teil-v-lernerfolgsbeurteilung-und-qualitaetssicherung/sect-20-lernerfolgskontrollen.php

In Berlin sind z.B. Klassenarbeiten in der Regel eine Woche vorher anzukündigen. Begründete Ausnahmen kann es meist geben.

Sonstige LEK (mündliche Abfragen, Tests etc. kann man dann ggf. auch unangekündigt schreiben.

Google einfach mal die Regelung in deinem Bundesland. 

Diese Frage deutet an, dass das Ziel der Schüler ist, für einen bestimmten Zeitpunkt was zu lernen, um es dann schnellstens wieder zu vergessen. Das ist nicht der Zweck der Schule, obwohl viele Schülern und Eltern nur interessiert, wie die Noten sind und nicht, ob der Stoff im Hirn ist. Deswegen plädiere ich für häufige unangekündigte Tests, damit die Lehrer überprüfen können, ob der Stoff erfolgreich vermittelt wurde.

Wir finden in der Hochschule Studierende, die die Hürde des Abiturs gut genommen haben, aber vom Stoff der Mathematik der letzten 3 Jahre nichts im Hirn haben. Ebenso schlimm steht es um die Rechtschreibung. Irgendwie scheint denen nie klar geworden zu sein, dass man den Stoff auch mal wieder anwenden muss. Die glauben immer noch, dass es im Beruf dann immer noch einen gibt, der helfend über die Schulter schaut. Da kann man nur sagen, wer so denkt, ist für Hilfsarbeiten geeignet aber taugt weder zum Handwerker noch zum Ingenieur.

Eigentlich gar nicht, in einer Arbeit kommt der Stoff drann, der auch durchgenommen worden ist.

Vom Bildungsgesetz deines Bundeslandes abhängig. Reglungen zur Schule etc. sind nämlich überall anders.

Bei uns ist es so:

Klassenarbeiten werden meistens 1 - 2 Wochen vorher angekündigt.

Teste, LK etc. werden entweder ein paar Tage vorher angekündigt oder gar nicht.

1-2 Tage vorher "kann" sie es ankündigen, muss aber nicht

Was ist eine LEK?

Schulaufgaben müssen an unsrer Schule mindestens eine Woche vorher angekündigt werden. Meist bekommen die Kinder aber schon Monate vorher einen Schulaufgabenplan.


 

Muss sie garnicht, sie kann auch eine einfach so als "Überraschung" machen

Was möchtest Du wissen?