Wie lange sind eigentlich betriebliche Abmahnungen gültig?

2 Antworten

Richterrecht (es gibt da keinen § in irgendeinem Gesetz) ist, dass Abmahnungen nach 2 Jahren verjähren, d.h. dann nicht mehr vor dem Arbeitsgericht gegen dich verwendet werden. Abmahnungen sind auch nur dann gefährlich, wenn du dir innerhalb von 2 Jahren ein vergleichbares Fehlverhalten hast zuschulden kommen lassen. Man kann durchaus innerhalb von 2 Jahren mit mehreren Abmahnungen zu unterschiedlichen Sachverhalten weiterleben. Bei einer Feststellungsklage vor dem Arbeitsgericht bzw. auf Entfernung aus der Personalakte wird natürlich immer nur der Einzelfall entschieden.

Das hängt von den Umständen des Einzelfalls ab und ist daher nicht zu pauschalieren. Aufbewahrungszeiten in der Personalakte hängen daher sehr stark davon ab, wie das Fehlverhalten von der Schwere her einzuordnen ist. Es ist abzustellen darauf, ob diese Information auch für den Arbeitgeber bei weiteren Entscheidungen noch relevant ist. www.rechtsanwaltdrpalm.de/abmahnung.htm

Abmahnung Tarifvertrag: TVL (öffentlicher Dienst)

Hallo liebe Community!

Eine Kollegin wurde vor 2 Monaten vom Chef unangekündigt und ohne Absprache hin auf ihre Arbeitsergebnisse überprüft ( Altenpflegerin im Altenheim). Der Chef hat einige Ergebnisse ihrer Arbeit bemängelt (mündlich); jedoch keinerlei Maßnahmen unternommen ( also lediglich mündlich die "schlechte" Leistung geäußert)! ... Diese besagte Kollegin ist jetzt seit fast 6 Wochen krankgeschrieben!
***Heute (ohne jegliche Vorankündigung) ist der Chef (Heimleiter) bei ihr zuhause gewesen und hat ihr wegen dieser vor 2 Monaten stattgefunden Überprüfung eine schriftliche Abmahnung übergeben! Diese Kollegin hat zudem noch den Posten der Betriebsratsvorsitzenden inne!

* ist eine Abmahnung unter solchen Umständen überhaupt zulässig??? Wie und was kann man dagegen arbeitsrechtlich dagegen unternehmen? * ( noch zu erwähnen ist das die Kollegin sonst und eigentlich nur stetig sehr gute Arbeitsergebnisse erzielt; ist seit über 30 Jahren in den Altenheim)

...zur Frage

Wie lange nach einem Vorfall kann eine Abmahnung ausgesprochen werden?

Ein Mitarbeiter (Teamleitung) hat über einen längeren Zeitraum immer wieder versäumt mit seinen Mitarbeitern die vorgeschriebenen Feedback bzw. Bewertungs-Gespräche in den vorgesehenen Fristen (alle 6 Monate) durchzuführen. Ich hab die Abteilung seit Oktober 2017 übernommen und aktuell wurde erneut eine Frist nicht eingehalten. Ist es möglich dem Mitarbeiter für diese Versäumnisse eine Abmahnung auszusprechen?

...zur Frage

Ist die Abmahnung wirklich gerechtfertigt?

Ich habe am 25.8. eine Abmahnung wegen " Arbeitsverweigerung" erhalten auf Grund eines "Vorfalls" welcher sich am 3.8. ereignet hat. Mein Chef hatte mir ein kleines Kellerfenster gereicht wo eine große Kellerspinne drauf saß. Da ich leider eine abnorme Spinnenphobie habe, habe ich ihn gefragt, ob er das Fernster raus legen kann. Daraufhin schüttelte er die Spinne ab und gab mir dann das Fenster, welches ich dann auch annehmen konnte. Jetzt hat er mir über 2 Wochen später eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung ausgesprochen, ohne dass ich was davon wusste. Sicherlich ist er nicht dazu verpflichtet mich vorab zu informieren aber was ich mich frage ist, ob die Abmahnung wirklich gerechtfertigt ist, zumal ich das Fenster ja dann raus brachte. Ich habe nicht vorsätzlich meine Arbeit verweigert sondern aus Phobiegründen ihn gebeten das Fenster raus zu legen. Er begründet mein Verhalten als "gefährlich" denn es könnte zu einem Unfall kommen wenn er auf der Leiter stehen würde und ich ihm das Fenster nicht abnehmen würde. Grundsätzlich entscheidet er welche Gründe für ihn genug rechtfertigung ergeben um eine Abmahnung auszustellen aber ist diese in diesem Fall wirklich als solche Wert?

...zur Frage

Muss eine Abmahnung über den Betriebsrat gehen?

Qqqqqq

...zur Frage

Verweis Berufsschule gleich Abmahnung?

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder eure Hilfe.

Mein Sohn hat vor zwei Wochen einen Verweis in der Berufsschule bekommen (wegen rauchen), der Betrieb wurde informiert, es gab aber betriebliche keine Konsequenzen. Da mein Sohn noch minderjährig ist, müsste eine Abmahnung mir zukommen.

Bitte nicht über das rauchen diskutieren, wir wissen alle, es ist nicht gut.

Nun hat er einmal sein Berichtsheft nicht abgegeben, der Meister hat zu ihm gesagt er muss es heute vorlegen, dass ist kein Problem, aber seine Aussage dazu.

Er sagte zu meinem Sohn, wenn er es nicht vorlegt, dann bekommt er eine Abmahnung und da er ja schon einen Verweis hat, bedeutet das Kündigung.

1. Gilt ein Verweis von der Berufsschule als Abmahnung im Betrieb und

2. Wenn ja, müssen Abmahnungen nicht den gleichen Grund haben um eine Kündigung aussprechen zu können?

Mein Sohn ist total fertig, weil ihm mit Kündigung gedroht wird.

...zur Frage

Wie antworte ich bein unbegruendeter Abmahnung "Thema Mobbing von ex Azubi'

Sehr geehrte Damen und Herren,

letzte woche erhielt ich im gespraech zwischen geschaeftsfuehrer und niederlassungsleiter zwei abmahnungen mit gleichen datum. während die eine korrekt ist und wirklcih ein fehlverhalten meinerseits darstellt, so ist die andere aus der luft gegriffen. das problem der 2. abmahnung ist, dass sich der arbeitgeber auf aussagen eines mitarbeiters während der pause beruft. in dieser pause soll ich etwas gesagt haben, was dem ansehen des unternehmens und meiner person schadet. was jedoch in keiner weise der fall war.

ist die pausenzeit nicht auch meine freizeit, d.h. es hat mit der arbeit nichts zu tun. ist diese abmahnung proforma überhaupt rechtens? kann man in meiner pause ein fehlverhalten rügen, was ich angeblich begangen haben soll? nur mal theroretisch selbst im unwahrscheinlichen fall, dass dies stimmen würde?

Ich würde mich auch freuen wenn jemand ideen zur gegendarstellung hat.

(aufgrund meiner aufregung habe ich mal alles klein geschrieben).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?