Wie lange muss man Umbau / sanierung des kompletten Hauses vorher ankündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na dann schreib Deinem Vermieter mal einen netten Brief (per Einschreiben natürlich, sonst hat er den nicht gekriegt) und berufe Dich auf den vom User anitari genannten § 554 BGB und lass die Renolvierung abblasen weil Du Dir das mit der Mieterhöhung ja erstmal in Ruhe durch den Kopf gehen lasen mußt und dir evtl. ja mit Sonderkündigungsrecht (bis 30.11.) eine neue Wohnung suchen willst/mußt.

Keinhe Angst vor Vermieterwillkür. Wenn nächste Woche der Bautrupp anrückt sofort die Polizei rufen, Vermieterschreiben und Deine Antwort präsentieren und erstmal auf Stilllegung bis zur gerichtlichen Entscheidung pochen.

Wenn Du Dir einen Anwalt nicht leisten kannst pack Deine Verdienstunterlagen ein und geh zum Amtsgericht/Rechtspfleger. Nimm den Vermieterbrief mit und schildere die Situattion, dann bekommst Du für 10€ einen Beratungsschein, damit kannst Du zu einem Fachanwalt für Mietrecht gehen. Wenn die Lage wirklich so ist wie Du schilderst übernimmt das jeder Anwalt weil der Vermieter vor Gericht verlieren wird und die Prozeßkosten bezahlen mujß.

Nur Mut und Du wirst Weihnachten nicht in einer Baustelle sitzen. Der Vermieter plant vlt. extra so um einige Mieter zu vergraulen. Am 23.12. werden dann die Toiletten demontiert und dafür über Weinhachten ein Dixiklo auf den Hof gestellt und natürlich noch die alten Fenster ausgebaut und die neuen eingesetzt, nur zum einschäumen/abdichten und verputzen hat es dann leider vor Weihnachten nicht mehr gereicht. Lass Dich nicht unterkriegen.

Bist du vllt. Beruflich Anwalt???

Den Brief geschrieben habe ich, und auf dem Amtsgericht war ich, und bin dort natürlich (wie sollte es auch anders sein) vor die Pumpe gelaufen.

Die nette Frau vom Amtsgericht meinte zu mir, ich muss jetzt erst auf Post (Antwort) vom Vermieter warten.

Mir kommt es ehrlich nicht so vor als würde der neue Eigentümer noch groß schreiben wollen.

Die anderen Hausbewohner ziehen diesen spätestens nächsten Monat Alle aus. :-(

Egal wo ich anrufe Haus-Gesellschaft oder Eigentümer ich werde entweder weitergeleitet oder abgewimmelt.

Meine Kaution die ich (selbst) bezahlt habe hat der alte Hausverwalter noch. Die brauche ich damit ich eine neue Wohnung für uns anmieten kann.

Meinst du ich sollte mal auf eigene Verantwortung zum Anwalt gehen??? Obwohl ich jetzt schon weiß das wird ne Rechnung die ich niemals zahlen kann???

Und überall wo ich hinkomme sagen mir die Leute das die Fenster an einem Tag ausgewechselt werden, und das alles nicht so schlimm wird wie ich es mir ausmale.

Jetzt ist guter Rat wirklich teuer.

0

Stern hin oder her, diese Antwort ist schlicht Quatsch...

0

Sehr riskante Planung des Vermieters. Wenn ihr zufällig in 3 Wochen einen längeren Urlaub gebucht hättet, würde er mächtig Probleme bekommen.

Vielleicht kann man die Sache auch friedlich so regeln, dass die Belastungen erträglich gestaltet werden. Das sollte auch im Interesse des Vermieters liegen, es sei denn er verzichtet schonmal auf 3 Monatsmieten oder stellt eine Ersatzwohnung für die Zeit.

Danke für deine Antwort. Also es geht nicht um Kleinigkeiten, das Haus ohne Aufzug bekommt nen Aufzug, der Dachboden wird ausgebaut. Hausflur, Bäder und Aussenfassade und Fenster werden ebenfalls neu gemacht und hinterher soll ich 11% mehr miete zahlen. Der umbau kostet gute 350000€. Also ich denke mit erträglich wird das nichts :-)

0
@DrProfGoogle

Ersatzwohnung hat er mir Montag am Telefon angeboten, ist gleich die neben an im selben Haus, wo letztes Jahr unser alter Nachbar der vorher ausgezogen ist verstorben ist und in der es noch mehr zieht als hier schon. Aber da möchte ich nicht rein. Also ausziehen möchte ich definitiv Jetzt.!!! Am besten sofort aber es liegen irgendwie 1.000.000 Steine im Weg!

0

Größere Baumaßnahmen sind bis zu 3 Monate vorher anzukündigen und selbst dann hat der Mieter noch Möglichkeiten sich dagegen zu wehren.

Da Du nicht schreibst um was es geht, ist schwer was zu sagen.

Kann man nur empfehlen schnellstens zum Mieterverein zu gehen und sich dort Rat zu holen. Mußt Du evtl. in den Verein eintreten damit sie Dir helfen.

Größere Baumaßnahmen sind bis zu 3 Monate vorher anzukündigen

Nicht bis zu sondern mindestens 3 Monate vorher.

0

Und selbst wenn er die Sanierung 14 Tage vorher angekündigt hätte, so würdet ihr Weihnachten ebenfalls in einer Baustelle feiern.

Na soviel war mir auch klar xD

0

Was möchtest Du wissen?