Wie lange muss ich Einlieferungsbelege aufbewahren?

5 Antworten

Ich habe jetzt eine Mahnung bekommen, dass noch 10 € offen seien. Also habe ich bei dem Versandhaus angerufen. Die Mitarbeiterin hat das überprüft und mir erklärt, dass die offenen 10 € bis ins Jahr 2077 zurückgehen. Kann ich natürlich nicht mehr nachvollziehen, weil ich auch mal alle Rechnungen entsorgt habe. Also habe ich den Betrag bezahlt. Aber es soll mir eine Lehre sein.

Du kannst sie eigentlich wegwerfen, wenn Du eine Gutschrift vom Versandhaus oder eine Rücksendebestätigung bekommst. Ansonsten würde ich auch die Verjährung abwarten, Du siehst jetzt ja, was sich für Probleme ergeben, wenn man zu früh entsorgt.

Bewahre sie so lange auf, bis im Fall der tatsächlichen Nichtzahlung die Verjährungsfrist um ist, denn so lange könntest du auf Zahlung verklagt werden. Meines Wissens sind das 3 Jahre, beginnend mit dem 1.1. des auf die Lieferung folgenden Jahres.

Ebay "noch nicht bezahlt" - Muss ich etwas machen?

Ich habe Anfang September einen Artikel von ebay gekauft und auch bezahlt (Vorkasse). Per E-Mail wurde mir die Überweisung auch vom Verkäufer bestätigt und ich habe den Artikel schon. Heute habe ich mein Ebaykonto eingesehen und da steht "noch nicht bezahlt". Muss ich mich mit ebay deshalb in Verbindung setzen?

...zur Frage

Was macht man wenn jemand auf EBay nicht bezahlt?

Ich habe gerade was auf EBay verkauft. Ich habe keine Erfahrung mit sowas. Der Artikel wurde von jemandem gekauft, der zwar 100% positive Bewertungen hat, aber ca. jede vierte POSITIVE Bewertung hat den Inhalt "Achtung Spaßbieter, bezahlt nicht" oder "Trotz Mahnung nicht bezahlt, Anzeige erfolgt".

Ich warte zwar erst 5 Tage auf das Geld, aber da es sich um einen größeren Betrag handelt habe ich keinen Bock auf den Dreck. Wie soll ich, falls der Kunde nicht bezahlt, vorgehen? Ab wann melden, wann und wie abmahnen, wann kann ich das ganze Kündigen und den Artikel neu einstellen?

...zur Frage

Klarna / Identinkasso - Inkasso zahlen?

Hallo

folgendes Anliegen . Ich habe Anfang Februar bei Vegaoo etwas bestellt - erstmals mit Klarna ( kannte diese Firma vorher nicht ) . Habe es versäumt sofort zu zahlen . Die Zahlungserinnerung kam wohl per Mail , und bei Unmengen an Mails , insbes. Werbemails , ist die sicher mit untergegangen . Als die Mahnung per Post kam , habe ich sofort ein Schreiben an Klarna verfasst , indem ich um eine Ratenzahlung gebeten habe . Da dieser Brief Mitte März losging , habe ich rein geschrieben , wie ich die Raten zahlen würde und beginnend zum 05.04. ( da da mein Lohn eingeht ) . Ich habe weder eine Zusage , noch eine Absage zu meinem Schreiben bekommen und bin somit davon ausgegangen , dass ich gleich Anfang April die erste , vorgeschlagene Rate zahle . Für mich war soweit alless klar - meine Anfrage hatte ich ja sofort gestellt . Leider kam am 3. April schon ein Brief vom IdentInkasso , mit natürlich gleich extra Gebühren . Ich habe denen und auch Klarna sofort mitgeteilt , dass ich doch auf die Antwort zu einer Ratenzahlung warte und gleich die 1. Rate zahle . Von Klarna bekam ich nur zur ANtwort , dass mein Anliegen weitergeleitet wird - und so ist das bis heute - ich glaub die lesen meine Mails garnich .Und vom Inkasso bekomme ich am 3. APril einen Hinweis , dass ja noch garkeine Rate eingegangen sei - ja wie denn ? Hab ja gesagt , zum 5.4. !!! 2-3 Tage später habe ich eine Mail vom Inkasso bekommen , dass die erste Zahlung eingegangen ist - so schnell , ich hab doch zu Klarna überwiesen - !? Hab versucht mehrfach per Mail Kontakt zu bekommen , kriege aber leider nur automatische Mails - zumindest passen die Antworten nie zu meiner Frage . Telefonisch ging dann garnicht - dieser junge MAnn konnte nicht sehr viele Sätze - nur mir immer wieder zu sagen , dass ich nicht von einer Ratenzahlung ausgehen kann , wenn ich nur Kauf auf Rechnung anklicke . Bei diesem Mann gibt es im Leben wohl nie finanzielle Engpässe, die nicht absehbar waren . Zur Krönung des Gespräches sagte er mir , dass er mir auf keinen Fall eine Ratenzahlung für die Inkassogebühren anbietet - hä ? danach hab ich nie gefragt . Lange Rede . Ich habe die Hauptforderung inkl. Mahngebühren nun in 2 , statt 4 Raten vollständig bezahlt und es sind nur noch die Inkassogeb. offen ! Die meinen natürlich , dass ich die zahlen muss und ein Androhen eines ANwaltes scheint die nicht zu stören . Muss ich das auch noch zahlen ? lg und vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Rechnung+Mahnung übersehen, Inkasso wurde beauftragt, was passiert wenn ich Betrag noch zahle

Hallo Ihr Lieben,

ich hab aus Versehen weder nach Rechnung noch Mahnung eine Rechnung eines Online-Versands bezahlt, war wirklich keine große Absicht, einfach nur dumme "Schlampigkeit" meinerseits, der geforderte Betrag ist 57€, jetzt hab ich Post vom Inkasso-Büro bekommen und soll 114€ zahlen, was passiert denn wenn ich nun die 57€ jetzt direkt an das Online-Versandhaus bezahle?

Ist das dann möglich dass die Inkasso-Gebühren entfallen, oder krieg ich dann weiter Post vom Inkasso-Büro wegen der restlichen Kosten? Das Online-Versandhaus kontaktieren nützt nichts, die sagen mir sie haben nichts mehr zu tun mit der Sache und ich soll mich ans Inkasso-Unternehmen wenden.. #help?

...zur Frage

nach knapp 2 jahren Mahnung bekommen.Ist das rechtens?!

Hallo,

im August 2011 hatte ich mir bei einem Versandhaus ein Fahrrad bestellt, und dies auf Raten gekauft. Nun ist bei mir privat einiges passiert,das dieses total untergegangen ist. Zudem bin ich der Meinung,das ich das Fahrrad bezahlt habe.(Muß ich nochmal genauer schaun.) Nun droht mit das Versandhaus die Kündigung des Ratenplans mit Inkassobüro. Was kann ich dagegen tun? und ist dies rechtens?

...zur Frage

1. Mahnung - Schöner Leben

Habe nun die 1.Mahnung erhalten von SCHÖNER LEBEN, Gangelt (die Mahnung kam aus den N.L.) - Fragen dazu: 1. gibt es irgendewo eine kostenlose Rechtsberatung für so etwas? 2. Was kann / muß ich nun weiter machen?

INFO: Habe 1 Artikel bestellt, 4 wurden geliefert. DAnn habe ich 3 Artikel zurückgeschickt und den einzig bestellt bezahlt - ohne die Portokosten, da mir durch die Rücksendung ja die gleich Portokosten "unverschuldet" entstanden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?