Wie lange ist ein Piper Heidsieck Champagner Brut haltbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wen die Flasche kühl und liegend gelagert wurde: Durchaus noch trinkbar. Für einen guten Champagner sind 5-10 Jahre Keller kein Problem.

Wenn die Flasche stand bzw. warm gelagert wurde: Probieren. Perlt er nicht mehr oder schmeckt er flach bzw. sogar sauer, dann kipp ihn weg.

macht es einen grossen Unterschied, wenn ich die ganzen Zeit die Flasche nicht flach hatte, sondern normal stehend?

0
@neuss2010

Ja, sogar einen riesengroßen: Liegt die Flasche, kommt der Wein/Sekt an den Korken. Der saugt sich voll, dehnt sich aus und dichtet damit die Flasche ab.

Bei stehenden Flaschen trocknet der Korken aus. Das kann dazu führen, daß die Flasche nicht mehr ganz dicht ist und Luft in die Flasche kommt. Ergebnis: Die Kohlensäure ist weg, der Sekt perlt nicht mehr, Luft kommt an den Wein/Sekt, die Geschmacksstoffe oxidieren und im schlimmsten Fall oxidiert irgendwann der Alkohol zu Essig.

Kann aber auch sein, daß die Flasche noch dicht ist. Also: Aufmachen und probieren.

Und in Zukunft weißt Du, wie man's richtig macht :-)

0

Hallo,

zu Deiner Frage:

Wie lange ist ein Piper Heidsieck Champagner Brut haltbar?

Habe vor ca. 4 Jahren diese Champagner Flasche im Wert von ca, 30 EUR
geschenkt bekommen, hab sie im Keller dann völlig vergessen...

Gemeint ist sicherlich die Standart Cuvee des Piper Heidsieck Champagner.

Ein Standart Cuvee Champager hat eine Haltbarkeit von etwa 2 bis 3 Jahren, Voraussetzung gleichmäßig kühle und dunkle Lagerung.

Gute Champagner halten auch 10 Jahre und wesentlich länger. Nur ist Dein Champagner, wenn es sich um eine Standart Cuvee handelt, kein guter Champagner, sondern, wie der Name bereits zum Ausdruck bringt, standart.

Die liegende Lagerung ist zwar besser, aber bei Champagner nicht ganz so wichtig. Das hängt mit der Kohlensäure zusammen. Bei Stillweinen ist liegende Lagerung elementar wichtig, damit der Korken nicht austrocknet.

Wenn Dein Champagner also die Jahre über dunkel, in einem kühlen Keller gelagert wurde, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, das er NOCH genießbar ist.

Sicherheitshalber würde ich den Champagner trotzdem selbst trinken, statt die Flasche zu verschenken. Damit lässt sich die Gefahr der Peinlichkeit einer Überlagerung umgehen.

Wenn eine Flasche Champagner verschenkt werden soll, einfach eine neue Flasche kaufen, das aber am Besten bei einem Onlinehändler. Dort gibt es frischere Ware, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit besser gelagert wurde, als im Regal eines Ladens.

Gruß, RayAnderson

besten dank für deine Antwort, auch wenns 4 Jahre später ist :D

ich habs definitiv nicht verschenkt, sondern jemanden aus der Familie gegeben, der Alkohol trinkt, und ihm gesagt, wenns noch schmeckt hab spass dran, wenn nicht, kipp es weg:

hast total recht, beim Verschenken wäre das Risiko einer Blamage zu gross gewesen :D

0
@neuss2010

bitte gern...  wenn auch 4 jahre zu spät gekommen  😏

hast eine gute entscheidung getroffen, mit der richtigen erklärung.

ich bin noch nicht so lange dabei, war letztens auf die frage gestoßen und konnte die antwort nicht so stehen lassen.

leider gibt es immer wieder menschen, die versuchen fragen zu beantworten mit dessen materie sie sich nicht wirklich auskennen.

0

Also Champagner in der Preis und Qualitätsliga sollte eigentlich innerhalb von zwei/ drei Jahren getrunken werden, danach nimmt die Kohlensäure immer mehr ab und der Champagner schmeckt fade und alt.

Die stehend und liegend Lagerung kann man bei Sekt/ Champagner diskutieren. Hier geht es ja, im Gegensatz zu Wein noch um die Kohlensäure, die den Korken bei einer liegenden Lagerung angreifen könnte. Dies ist aber meines Wissens nach, nicht eindeutig qualitativ beantwortet.

Was möchtest Du wissen?